Startseite Angebote Kontakt Links

Deutsche Fallschirmjäger Artillerie Deutsche Gebirgsjäger Luftwaffe
allgemein Truppengesch. Marine

<
Nr.
Titel
Status/Autor
Beschreibung
Bild
Preis
pol1
Unvergessene Ereignisse und Begegnungen Walter F.E. Krueger Guter Zustand
42,-
pol1
Die höheren SS- und Polizeiführer. Himmlers Vertreter im Reich und in den besetzten Gebieten Ruth Bettina Birn Ruth Bettina Birn Die höheren SS- und Polizeiführer. Himmlers Vertreter im Reich und in den besetzten Gebieten. Droste Verlag 430 Seiten
69,-
steiner
Korps Steiner. Nordland - Nederland. Nachträge zu den Truppengeschichten Wilhelm Tieke Wilhelm Tieke Kameradenwerk Korps Steiner 1987 Nordland-Nederland Nachträge zu den Truppengeschichten Buch hat 173 Seiten
46,-
platt1
Vom Plattensee bis Österreich: Heeresgruppe Süd 1945 Wilhelm Tieke Gummersbach, Selbstverlag Wilhelm Tieke, 1975. einige Kartenskizzen, 116 S. 8°, OKartoniert, sehr gut
48,-
ein
Die Einsatzgruppen in der besetzten Sowjetunion 1941/42. Die Tätigkeits- und Lageberichte des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD Peter Klein Hg. TOP-Rarität !!!, 434 Seiten Verlag: Edition Hentrich (1997), geschlossener Bestand an Dokumenten aus dem Reichssicherheitshauptamt, Die Tätigkeits- und Lageberichte der Sicherheitspolizei und des SD in den ersten zehn Monaten der Besatzung der SU, für die Zeit 1941/42. Als "Geheime Reichssache" an etwa 100 Dienststellen zur Information versandt, hier komplett die zentralen Einsatzbefehle an die Einsatzgruppen. Sämtliche derzeit bekannten Maßgaben Heydrichs sind hier wiedergegeben. Letztlich werden Berichterstattung und Befehlsgebung durch einzelne teils unbekannte Dokumente ergänzt, die jüngst in in- und ausländischen Archiven aufgefunden wurden. Einleitende Aufsätze zu den vier Einsatzgruppen weisen darüber hinaus auf regionale Besonderheiten hin.
46,-

stroop

Tagebuch Brigadeführer Stroop - "General Stroops Report" Jürgen Stroop Mehr als 56.000 Juden sind im April und Mai 1943 in Warschau umgekommen. Am 16. Mai 1943 meldete Stroop seinem Vorgesetzten, in Warschau gebe es keine jüdischen Wohnbezirke mehr. Mit der Sprengung der jüdischen Synagoge wurde die Großaktion um 20.15 Uhr beendet. Die eintausendjährige Kultur jüdischen Wirkens war vernichtet. Jürgen Stroop führte in diesen Tagen ein genaues Tagebuch seiner militärischen Aktionen, in das er Fotografien der Warschauer Ruinen und gefangengenommener aufständischer Juden einfügte. Dieses Tagebuch ist als "General Stroops Report" bekannt. Es diente als wichtiges Beweismittel, hier eine Kopie von einem polnischem Tribunal.
119,- €

dirle

Dokumente Sonderkommando Dirlewanger Sicherheitshauptamt Dokumente zum Aufbau und Einsatz des Sonderkommando Dirlewanger zur Partisanenbekämpfung unter Rekrutierung von Wilddieben aus verschiedenen Konzentrationslagern zB. Sachsenhausen. ca 200 S. u.A. Lebenslauf und diverse Beurteilungen von Dirlewanger, diverse Einsatzberichte bis hin zu Namenslisten der ausgewählten Wilddiebe, und Briefwechsel. Hochinteressant !!!
79,-

o34

Kampf um die Krim 1941 - 1944 - Tieke, Wilhelm 1975 Der deutsche Bericht überdie Eroberung der Krim durch die 11.Armee von Manstein und die Verteidigung durch die 17.Armee Jaenecke bis zum bitteren Ende. Selbstverlag Tieke, Gummersbach 1975 (Manauskriptdruck) 310 Seiten, zahlr. Karten sowie Fotoanhang
68,-
w46
Im Südabschnitt der Ostfront Wilhelm Tieke Die entscheidenden Operationen 1942/43 Krim - Stalingrad - Kaukasien TOP RARITÄT Erschienen 1984 im Selbstverlag Wilhelm Tieke Softcoverbuch, 160 Seiten, komplett mit Karten, original Dokumente, Fotos. Das Buch befindet sich in einem guten Zustand. Mit Namenseintrag
49,-
donau
Brände an der Donau. Das Finale des Zweiten Weltkriegs in Wien, Niederösterreich und dem Nordburgenland. Egger Hans und Franz Jordan; (Autor) Die Autoren behandeln anhand von zum Teil bislang nicht ausgewerteten Archivalien den Kriegsverlauf und insbesondere das Finale des Zweiten Weltkriegs im nordöstlichen Österreich und den angrenzenden Gebieten. Politik, Strategie, Operation und Taktik werden in ihrer Wechselwirkung behandelt. Dabei kommen Egger und Jordan teilweise zu neuen wissenschaftlichen Ergebnissen: Brisant dürfte beispielsweise ihre Erkenntnis sein, daß in der letzten Phase des Krieges eine systematische Zerstörung deutscher Ortschaften in Südmähren durch die sowjetische Luftwaffe stattgefunden hat, die bereits als Element einer geplanten Vertreibung der dortigen Zivilbevölkerung angelegt war. Der Band enthält einen Foto- und Kartenanhang.
95,-
klausch2
Antifaschisten in SS-Uniform Klausch, Hans-Peter Schicksal und Widerstand der deutschen KZ-Häftlinge, Zuchthazs- und Wehrmachtsstrafgefangenen in der SS-Sonderformation Dirlewanger. Mit Abbildungen und Dokumenten. Papenburg, Edition Temmen 1993. 591 Seiten. Ill, Karton, 8. Gut erhalten
73,-
507a
Geschichte der schweren Panzerabteilung 507 ( Tiger ) von 1943 - 1945 Helmut Schneider Chronik 507 Die Geschichte der s.Pz.Abt. 507 (Tiger ) 1943 - 1945 als einem Teil des Panzer-Regiment´s 4 ( seit 1935 ) A 4 Format - 360 Seiten mit einigen Skizzen und Bildern Erschienen 1992 ( überarbeitete und erweiterte 2.Auflage ) im Eigenverlag
135,-
vag
Vagabund wider Willen - Brodjaga Ponewole. Lebens- und Leidensgeschichte eines Deutschen aus Russland Hugo Bendlin München, Schild Verlag, 1986. 8°, 255 Seiten mit einigen Abb., farbig illustr. Okart. - sehr guter Zustand
31,-
aber
Aber ich lebe noch. Ein Südtiroler zwischen Faschismus und Nationalsozialismus Otto Messner Seitananzahl:420 Verlag:Athesia Maße:210 mm x 150 mm Abbildungen:32 Abb.
45,-
wider
Waffenträger wider Willen. Ein Luxemburger Schicksal im Zweiten Weltkrieg Marcel Staar Luxemburg 1987. Broschur, 401 Seiten. Umschlaggestaltung Roger Bertemes 1986. Luxemburger im "Kessel von Halbe" im Endkampf. Rarität !!!
65,-
grei
Der SS-Standort Waischenfeld 1934-1945: Hilfswerklager und Ahnenerbe Thomas Greif Greif, Thomas Der SS-Standort Waischenfeld 1934-1945 Hilfswerklager und Ahnenerbe Neben Pottenstein war Waischenfeld der zweite bedeutsame Schauplatz des Dritten Reiches in der Fränkischen Schweiz. Hier war zunächst ab 1934 im "Alten Rentamt" ein Hilfswerklager mit österreichischen SS-Freiwilligen untergebracht, deren Angehörige vor Ort für heftige Unruhe sorgten. Nach der Auflösung des Lagers arbeitete ab dem Sommer 1943 bis zum Einmarsch der amerikanischen Streitkräfte die Reichsgeschäftsstelle der SS-Kulturorganisation "Ahnenerbe" im Ort. Thomas Greif beleuchtet die infrastrukturellen, politischen und organisatorischen Rahmenbedingungen, die sich für die SS in Waischenfeld entwickelt hatten, und betrachtet die Entwicklung der beiden nacheinander in dem Ort residierenden SS-Stellen. Format: kartoniert, 120 S., 12 Abb. Verlag: Palm & Enke Erscheinungsjahr: 2000
39,-
ord
Zur geschichte der Ordnungspolizei 1936 - 1945 Neufeldt H.-J. J. Huck und G. Tessin Schriften des Bundesarchivs Band 3. Als Manuskript gedruckt. Koblenz, Bundesarchiv, 1957, Gebundene Ausgabe, Kartoniert, 144 + 110 Seiten, NEUDRUCK
45,-
dsc06194 s
Aufstellung,Einsatz und Untergang der SS-Panzerbrigade " Westfalen " März-April 1945 Wilhelm Tieke 67 Seiten mit Karten TOP Nachdruck
24,-
lobmeyer s
Aufstellung und Einsatz der 15. Kompanie SS-Panzerjäger (Hetzer) später SS-Jagdpanzer-Abteilung 561 (zbV) - Oderfront bis Halbe Jakob Lobmeyer Leimbindung kart., A4, 12SS. Schreibmaschine geschrieben
19,-
hauf t
"Die verlor'nen Haufen" - Sondertruppen zur Frontbewährung im Zweiten Weltkrieg in 18 Teilen Horst Voigt ca. 270 Seiten Der Autor war selbst als Führer der 4./Inf.Btl. 561 zbV. Teil 1-2 : allgemein 3 : 500er des Heeres 4 - 8 : SS-Sturmtruppen 9 -16: Lw.Schützen und Jäger zbV. 17 - 18: zbV. Battaillone (H/L)
89,-
pio schul1 s
SS-Pionier-Ausb. u, Ers. Btl. 3 Krakau (Ausbildungs- und Ersatzbataillon) Pionier-Kameradschaft Leinen gebunden, 147 A4 Seiten
69,-
pio schul s
Pionierschule Hradschinko Kurt Imhoff Leinen gebunden, 144 A4 Seiten
69,-
rybka
Kurt Rybka Leonhard Schaap SS-Fallschirmjäger-Bataillon 500 im Unternehmen "Rösselsprung", einige Seiten und Abb.,Leimbindung (Kopien)
13,-

w9

Die SS-Jagdverbände die umfangreichste Dokumentation über die SS Jagdverbände in deutscher Sprache! 46 Seiten, zahlreiche Abbildungen! Din A4 1. Die Vorläufer der SS – Jagdverbände, die SS Jägerbataillone 2. Der Sonderverband „Friedenthal“ 3. Das SS- Jägerbataillon 502 4. Der SS- Jagdverband „Mitte“ 5. Der SS- Jagdverband „Südost“ 6. Der SS- Jagdverband „Südwest“ 7. Der SS- Jagdverband „Ost“ 8. Der SS- Jadgverband „Nordwest“ 9. Lebensläufe und Personenangaben 10. Quellen Es wird ausführlich die Entstehung, Gliederung und die Einsätze erläutert. Der Verbleib an den Fronten, Offiziersposten (soweit bekannt), Ablauf der Unternehmungen und deren Analyse! Die Ritterkreuzträger Otto Skorzeny Adrian von Foelkersam Walter Girg sind gesondert mit genauen Angaben, Lebensläufen und Bildern verewigt! Es handelt sich um ein Skript(Kopie) was ursprünglich als Vorlage für eine Buchveröffentlichung gedacht war.
25,-
runge s
SS Infanterie Bataillon Runge - Waffen SS Raum Kurland Uwe Kuppen SS Infanterie Bataillon Runge 51 Seiten in Laserdruck gebunden Dokumentation über den Einsatz des SS Infanterie - Bataillon Runge im Raum Kurland 1944 von Uwe Kuppen. Nur im Eigenverlag erschienen. Aus dem Inhalt: 1 Einleitung 2 Aus dem Inhalt 3- 11 Der Truppenübungsplatz Seelager - Riegastrand 12- 23 Die SS Pz. Brigade Groß 24-41 Das Infanterie Bat. Runge 42 Schlusswort 43-51 Dokumentarischer Anhang
24,-
alp
Alptraum Balkan Friedrich Umbrich In den Jahren 1942 und 1943 wurden Tausende junger Männer aus den Reihen der deutschen Minderheiten in Rumänien und Ungarn in die Armeen des Deutschen Reiches eingezogen, meist zu den kämpfenden Truppen der Waffen-SS.
66,-
yerk
Endkampf um Berlin Wiking Jerk unverfälschter Kriegsbericht von 1947 (hier spätere Auflage)
39,-
moore
Signal Officers of the Waffen-SS (Nachrichtenoffiziere der Waffen-SS) Ledereinband John P. Moore 468 S., 2000g, John P.Moore Publishing,Portland,Oregon 97062, TOP-Rarität, Sprache english, TOP seltene Bilder
109,-
pio s
Pioniere 1939-1945, Gliederung, Waffen, Gerät Pionier-Kameradschaft Leinen gebunden, 110 A4 Seiten
55,-
lp s
Geschichte der Landungspioniere 1939- 1945 Randolf Kugler A4 leinengebunden, 127 Seiten, Landungs- Pionier- Regiments- Stäbe, Landungs- Pionier- Bataillone, Landungs- Pionier- Sperr- Bataillone, Landungs- Pionier- Kompanien, Pionier- Lehr- Bataillon, Ausbildungs- Stab für Sturmboote, leichte Sturmboot- Kommandos, Pionier- Sturmboot- Bataillon zbv, Küstenjäger- Abteilung- Brandenburg, Ist und Soll- Stärken, Zeichnungen, Pioniergerät und vieles, vieles mehr.
79,- €
hundt s
Erinnerungen an den Afrika-Feldzug 1941/1942 A4, Leinen gebunden, 2. Panzer-Pionier-Bataillon 200, 21. Panzer-Division Werner Hundt A4, Leinen gebunden,76 S., Autor war Chef des 2. Panzer-Pionier-Bataillon 200 in der 21. Panzer-Division
63,-
pio7 s
Das Pionier Bataillon 742 von 1941 - 1945 Friedric Noble' A 4 Band - 109 Seiten mit einigen Karten - erschienen ohne Verlagsangabe 1977 in Stttgart -DAS PIONIER-BATAILLON 742 Bericht über Aufstellung und Einsatz des Bataillons 1941 - 1945 Das Bataillon wurde am 5. Februar 1941 im Wehrkreis VI aufgestellt. Es wurde als Heerestruppe mit 3 Kompanien aufgestellt. 1942 war das Bataillon bei der 2.Armee im Donbogen eingesetzt. Gegen Ende das Krieges wurde das Bataillon bei der 4.Panzerarmee im Weichselbogen und in der Lausitz eingesetzt.
55,-
rade
Das Pionier-Bataillon 123 Olt. Rademacher A4, 36 SS plus umfangreichen Fototeil, Offiziers-Stellenbesetzung
28,-
15pc s
Die 33er Pioniere Kameradschaft A4 leinengebunden 216 Seiten
80,-
50a s
Pionierbataillon 71 - 50. Infanterie Division 1938 - 45 Kameradschaft Selbstverlag Geschichte des Pionierbataillon 71 ( 50. Infanterie Division ) von 1938 - 1945 Zuvor Grenz-Pionier-Bataillon 71 1938 - 1939 Ab Juni 1944 Pionierbataillon 150 Teil 1 und Teil 2 in einen großen blau gebundenem A 4 Leinenband mit zusammen 513 Seiten in sehr schönem Zustand ! Erschienen 1992 im Selbstverlag
99,-
pio660 s
3. Pionier- Bataillon 660 Kameradschaft A4 leinengebunden 400 Seiten
99,-
pio58 s
Panzer-Pionier-Bataillon 58 - 7. Panzerdivision Kameradschaft 109 S., TOP
65,-
6ic s
6.ID Pionier-Bataillon 6 im Feldzug gegen Russland 1941 - 45 Kameradschaft schwarzer Leinenband im A 4 Format Das Pio.- Bat. 6 gehörte zur 6. Infanterie Division im 2. WK Buchtitel steht vorne und auf der Buchrückenseite. Es hat über 500 Seiten und ist in einwandfreiem Zustand. Keine Anstreichungen und Bindung ist einwandfrei. Gewicht über 1,5 Kilo . Es ist weder ein Verfasser , Verlag ,Autor oder Erscheinungsdatum zu finden . Also gab es die wohl nur im Eigenverlag. Sehr seltene Chronik und schöne Ergänzung zur Divisionsgeschichte Aufgestellt bereits mit Aufstellung der Reichswehr als 6. (preuß.) Pionier-Bataillon mit Garnision Minden und der 6. Infanteriedivision unterstellt. Aus dem Bataillon entstand im Rahmen der Heereserweiterung am 1. Oktober 1934 3 Bataillone mit Tarnbezeichnungen. Dies waren, Pionier-Bataillon Minden (das spätere Pionier-Bataillon 5), Pionier-Bataillon Höxster (das spätere Pionierbataillon 16 der 16. Infanterie-Division und das Pionier-Bataillon Holzminden (das spätere Pionierbataillon 19 der 19. ID . Am 15. Oktober 1935 wurde das Pionier-Bataillon Minden wieder in Pionier-Bataillon 6 umbenannt. Im Juni 1944 wurde es in Mittelrußland vernichtet. Wiederaufgestellt, zuerst als Pionier-Kompanie 6, am 25. Juli 1944 aus der im Sennelager errichteten Pionier-Kompanie 1552 der 552. Grenadier Division . Kurz danach schon auf ein Bataillon mit vorerst 2 Kompanien erweitert. Im Januar 1945 wurde das Bataillon im Weichselbogen vernichtet. Im März 1945 erfolgte die erneute Aufstellung in Schlesien. Zuerst mit zwei, später drei Kompanien
99,-
pio646 s
Pionier- Brückenbataillon (mot) 646 1939- 1945 Ein Kriegstagebuch, , Kameradschaft Selbverlag, A4, 188 Seiten, Bilder, Kartentasche (10), nur ganz wenige Exemplare gedruckt
89,-
Die Boeselagerschen Reiter. Das Kavallerie-Regiment Mitte und die aus ihm hervorgegangene 3. Kavallerie-Brigade/Division 1943 - 1945 Hans J. Witte, Peter Offermann München, Schild 1998., 469 S., zahlreiche Tafeln, gelber Okarton, TOP
92,-
Pz.A.A.33 in Nordafrika Fiebig Keller 267 Seiten kartoniert
65,-
pal s
Die Panzer Aufklärungs-Lehrabteilung (Kavallerie Lehr-und Versuchsabteilung) von 1937-1940 Hans Cramer General der Panzertruppe a.D. von Albrecht Philler Verlag Minden/Westf. (1971) A5,Leinen gebunden, 88 S. 107 Abb. leider nur Kopierqualität, 6 Karten , diverse Stellenbesetzungen ec
44,-
k3 s
Die Geschichte des I. deutschen Kavalleriekorps im Zweiten WK. (1944/45) Franz- Rudolf Zilm 118 Seiten A 4 leinengebunden
83,-
24pe s
Geschichte des Reiter Regiment 1 Teil 2 (1. Kavallerie Division) Eigenverlag seltenes Buch ,behandelt die Jahre des Regiments bei der 1.Kav.Division 1939-1942
110,-
rr1b s
Geschichte des Reiter Regiments 1 - Panzer-Grenadier-Regiments 21 Dietrich Kuehn seltenes Buch,Die Geschichte des Reiter Regiments 1( Teil 3) - Panzer Grenadier Regiments 21 1942 - 1945 Beinhaltet nur die gesamte Truppengeschichte des Panzer Grenadier Regiments 21 auf über 560 Seiten die Geschichte des Regiments Panzer Grenadier Regiments 21 war Teil der 24 Panzer Division . Aus dem Reiter Regiment 1 der 1 Kavallerie Division wurde besagtes Regiment der 24 Panzerdivision
99,-
k8 s
Aufklärungs-Abteilung (tmot) 18 --- 18. Infanterie-Division vom 24.8.1939 bis 1.10.1942 W. Jeffke Hauptmann a. D. G. Aufklärungs-Abteilung (tmot) 18 --- 18. Infanterie-Division vom 24.8.1939 bis 1.10.1942 , Herausgeber : Kameradschaft 8. Reiter -- 317 Seiten, Eigenverlag 1992 - Druckerei Kohlrenken - keine Abbildungen
84,-
rr13 s
Geschichte des 13. ( preuß. ) Reiter-Regiments und späteren Kavallerie-Regiment 13 von 1919 - 1945 Wilhelm Schuchardt Es ist ein Textband mit 328 Seiten und einigen Bildern
69,-
k7 s
Kavallerie-Regiment 18 - KT 1976 Kameradschaft 50 S. , TOP Abb. und Berichte zu den Kämpfen im 2. Weltkrieg.
36,-
k9 s
Alte Kameraden - Kavallerie-Regiments 18 Kameradschaft Alte Kameraden Ein Festschrift aus Anlaß des Kameradschaftstreffens ehemaliger Angehöriger des Kavallerie-Regiments 18 am 7./ 8. Oktober 1967 broschiert, 32 Seiten Bilderbuch Zustand : gebraucht, ohne Eintragungen
29,-
k18a s
Kavallerie-Regiment 18 Kameradschaft Die 6./KR 18 im Frieden - die 2. A.A. 5 im Kriege 32 S ,hochglanz, diverse gute Abb. und Karten TOP anläßlich KT Sept. 1985
25,-
k18b s
Kavallerie-Regiment 18 Kameradschaft Geschichte der 7 Stammregimenter bis 1935, 48 s. hochglanz, sehr gute Abb, TOP anläßlich KT 1957.
25,-
bln s
Kavallerie Regiment Süd - Reiter Regiment 41 1943-1945 Hans-Ulrich Berlin 208 Seiten,kartoniert , Leimbindg. neuwertig, Kartenskizzen, als Manuskript gedruckt daher Abbildungen von mässiger Qualität. Ostfront - Ungarn - Österreich
33,-
mgb2 s
"Heiß über Afrikas Boden..." Die Geschichte des motorisierten Maschinengewehrbataillons 2 - 1935-1943 Helmut Mauer Selbstverlag der Kameradschaft MG-Schützen 1984, 309 S.kart.,div. Karten, Fotos – Bestzustand Das MG Bat. 2 wurde 1935 als sogenannte Heerestruppe aufgestellt. Sehr intensive Teilnahme am Westfeldzug . Im Januar 1941 wurde es als eine der ersten Einheiten nach Libyen/Nordafrka verlegt. Ab dm 1.6.41 erfolgte bereits die Unterstellung unter die nun ebenfalls nach Afrika verlegte 15. Panzerdivision. 1942 erfolgte die Umbennenung zum III.Bat. Schützenregiment 115 und damit die vollständige Eingliederung in die 15. PD. Das Schützenregiment wurde im Juli 1942 in panzer-Grenadier-Regiement 115 umbenannt. Sehr gute Chronik - zumal es auch über die 15. Panzerdivision leider keine eigene Divisionsgeschichte gibt.
84,-
mgb6 s
MG Bataillon 6 - Kradschützenbataillon 40 und Aufklärungsabteilung 110 ; M 6 - K 40 - PZ.A.A. 110 Kameradschaft Regimentsbuch vom MG Bataillon 6 - Kradschütenbataillon 40 und Aufklärungsabteilung 110 ; M 6 - K 40 - PZ.A.A. 110 mit 510 Seiten . Ist 1977 im Selbstverlag der Kameradschaft erschienen
79,-
mgb8 s
...nur ein Bataillon... Die Geschichte des MG Bataillon 8 Heinz-Dietrich Aberger, Adalbert von Taysen und Kurt Izemer TPO-Rarität , 272 S. , heller Leinen mit dunkelroter Prägung auf Titel und Rücken rekonstr. TOP-Zustand nur minimalste Gebrauchsspuren, diverse Bilder, ausklappbare Karten, Gliederung
85,-
mgb9 s
Das Maschinengewehr-Bataillon 9 Kameradschaft Textband, 186 Seiten, umfangreicher Dokumententeil TOP, leinen gebunden
74,-
mgb13 s
Das Maschinengewehr-Bataillon (mot.) 13 1938-1945 Alois Hoffmann 153 Seiten, Leinen gebunden A4, guter Zustand. 2. Auflage Inhalt: Friedensstandort: Saarlautern, Wehrkreis XII Wiesbaden, Heerestruppe Generalkommando Saarpfalz, Westwall, Besetzung Dänemark 1940, Norwegen, Karelien, Finnland, Narvik, Oslo, Einsatz in Russland, Titowka, Liza, Nesseby, Nyborg, Kiestinki, Tornio, Divisionsgeschichte, Regimentsgeschichte nur ganz wenige Exemplare gedruckt
49,-
mgb14 s
Das Maschinengewehr-Bataillon (mot) 14 1938-1945 Karl F. Jahn Selbstverlag des Verfassers, gebunden Leinen A4, 65 SS einige Karten
59,-
16pg s
Panzerjäger Abteilung 16,Panzerjägerabteilung 16 , Panzer-Jäger-Abteilung 16 - 16. Panzer-Division Hans Sitting ca. 1980, gebunden A4, diverse Abb. Karten, Gliederungen, umfangreiche Sellenbesetzungen, diverse Namenslisten
66,-
36pj s
Panzerjägerabteilung 36,Panzer-Jäger-Abteilung 36, Panzerjägerabteilung 36 - Zwischen Artillerie, Panzerjäger und Panzertod Hans Rücklinger Aufzeichnungen aus dem 2. Weltkrieg, der Autor wurde 8 mal an der Ostfront abgeschossen (2x LKW,2x Raupenschlepper Ost und 4x Panzer) und dabei 4x verwundet. Eigenverlag 96 S. gebunden kartoniert
37,-
Schwarze Panzerjäger - Kriegsfreiwillige in der Truppe des Führers erleben den West-Feldzug Otto Keller 176 S., Nachdruck (exakte Sammleranfertigung) siehe Bild
39,-
68i s
68. Infanterie- Division - Der Weg der Panzerjäger- Abteilung 168, Panzer-Jäger-Abteilung 168, Panzerjägerabteilung 168 Ernst Dippel aus der Erlebnissicht eines Soldaten der Panzerjägerkompanie 1168. Erinnerungen, Krieg und Gefangenschaft. Krieg vom Baranow - Brücken - kopf bis zum Ende im Raum Jägerndorf. A4 109 Seiten leinengebunden, Karten, Dokumente
55,-
pj100 s
Die Panzerjäger- Abteilung 100 in Krieg und Frieden. - 100. leichte Infanterie-Division Kameradschaft Bildband - A4 - Halbleinen gebunden, 269 Seiten mit hunderten teils sehr krassen Bildern und vieles mehr.
99,-
412a s
Einsatzgeschichte der schweren Panzerjäger-Abteilung 654 von 1943 - 1945 und ehemalige Panzerjäger-Abteilung 654 von 1940 - 1943 Panzer-Lehr-Division K.Münch 2002 in Schwetzingen - Leinen gebunden mit Goldprägung Rücken , - A 4 groß - 529 Seiten
99,-.
412b s
Einsatzgeschichte der schweren Panzerjäger- Abteilung 653 von 1943 - 1945 K.Münch Leinen gebunden mit Goldprägung Rücken, -204 S. , A 4 groß
99,-
kopka
Schwere Panzerjäger von der 8,8cm Flak 18 SFl. zum Jagdpanther - Chronik 1./Panzer-Jäger-Abteilung 8 - 8,8cm Flak auf Sfl., Pz.Jg.Abt.559 Franz Kopka Chronik des Einsatzes der einzigen mit der 8,8cm Flak 18 auf Selbstfahrlafette ausgerüsteten Einheit 1./Panzer-Abwehr-Abteilung 8 1./Panzer-Jäger-Abteilung 8 Panzerjäger-Kompanie 601 diese Kompanie wurde dann zur 3. Kompanie Panzerjäger-Abteilung 559 Franz Kopka - Schwere Panzerjäger von der 8,8cm Flak 18 SFl. zum Jagdpanther Großformat - 305 Seiten Gab nur etwa 200 Exemplare.
99,-
hossbach1 s
Die Schlacht um Ostpreußen. Aus den Kämpfen der deutschen 4. Armee in der Zeit vom 19.7.1944 bis 30.1.1945 Friedrich Hoßbach 80 S.,etwas nachgedunkelt TOP Rarität
49,-
bob t
Bobruisk 1944 Franz Schneiderbauer Der Untergang der 9. Deutschen Armee 24.6. - 3.7.1944 Eine Studie von Franz Schneiderbauer 101 Seiten A4, gebunden, beteiligte truppenverbände: 6. infanterie-division, 35. ID, 36. ID, 45. ID, 102. ID, 129, ID, 134. ID, 292. ID, 383. ID, und 707. ID. Weiterhin: 12. Panzer-Division, 20. PD. XII. Armee-Korps, XXXV. AK, LV. AK. weiter XLI. Panzer-Korps und Armeeoberkommando 9.
49,-
hgs t
Der Endkampf der deutschen Heeresgruppe Südwest (HGr. C) und ihr Rückzug über den Schicksalsfluss Po. Ein Beitrag zur Geschichte des II. WK. Berthold Voth TOP-Rarität !!!, dick wie Telefonbuch !!! Selbstverlag, A4 , leinengebunden, 390 Seiten, Karten, Dokumente, Stellenbesetzung, Pionierbataillone, Armeen, Divisionen, Korps- Stäbe, Erlebnisberichte u. v. m.
109,-
ki1 s
Die Katastrophe in Rumänien 1944. Beiträge zur Wehrforschung Band V/VI - TOP-Rarität !!! Hans Kissel Halbleinen, 287 S. Mit 7 Faltkarten Herausgegeben vom Arbeitkreis Wehrforschung Beiträge zur Wehrforschung Band V/VI durch Reko in hervorragendem Zustand.
68,-
afrika t
Schlachtbericht der Panzerarmee Afrika - November 1941 bis Februar 1942 Eigenverlag TOP-Rarität, gab es nur in 50 Exemplaren, erstklassiger in rotem Leinen gebundener Sonderabdruck umfaßt 240 Seiten, incl. Kriegsgliederung und phantastischem Kartenmaterial, Sonderabdruck des orginalen Schlachtsberichtes der Panzerarmee Afrika im Zeitraum November 41-Februar 42 mit detaillierten Informationen über: die Schlacht in der Marmarica die Rückzugskämpfe des DAK in der Cyrenaika Verteidigung des DAK und des XXI. Italienischen AK in der Agedabia-Stellung Rückzug in die Marsa el Brega-Stellung Überblick über die deutsche Bardia/Halfaya-Front Der Gegenangriff des DAK über Agedabia,Msus und Bengasi sowie die Wiedereroberung der Cyrenakia Jan/Feb. 42 dazu eine allgemeinen Überblick über die Versorgung des DAK und der deutschen Luftwaffe mit den einzelnen Funksprüchen eines jeden Tages vom DAK an die einzelnen Truppenverbänden,Gefechtsstärken einzelner Verbände sowie einigen großen Falt-Gliederungstafeln der Verbände des DAK
79,-
Die deutsche Feldpostübersicht 1939-1945: Vollständiges Verzeichnis der Feldpostnummern in numerischer Folge und deren Aufschlüsselung eigene Herstellung Achtung!!!! 6 Dateien mit allen Feldpostnummern und Sammelfeldpostnummern auf 7386 Seiten als CD PDF Datei
23,-
Eine kaum bekannte Kompanie - Panzer-Kampfwagen-Werkstatt-Kompanie (Eisenbahn) 657 Kameradschaft Text und diverse Abb. , L-Bindung, 22S. sehr seltene Truppengeschichte
25,-
schul
Die Schulen der Panzertruppen des Heeres 1918 bis zum Aufbau der Bundeswehr Helmut Ritgen Leinen gebunden , A4, 298 Seiten, ausführlich 1. und 2. Weltkrieg (Großteil), div. Abb., Tabellen usw. TOP-Rarität
79,-
sprem
Spremberg ist Frontstadt - Die Tage vom 16. 04. 1945 - 23. 04. 1945 Andreas Kottwitz 1. Aufl. TOP Exemplar
36,-
linde1
Mein Leben als Soldat 1932-34 Wehrdienst Polen, 1939-1940 Polnischer Soldat im Polenfeldzug, 1942-45 Soldat der deutschen Wehrmacht Otto Lindenberg Leinen gebunden, 96 S. mit zahlr. Fotos auf Tafeln handsign.
44,-
sam
Die Kämpfe um Ostpreußen und das Samland 1944 - 1945 Helmut Borkowski Mitte der neunziger Jahre veröffentlichte der Autor Helmut Borkowski die Arbeit "Die Kämpfe im Samland", eine akribisch recherchierte und geschilderte Beschreibung der Kampfhandlungen 1944/1945. Der Leser konnte die Verteidigung, die Eroberung und den Verlust von jedem Dorf, jeder Brücke, jedes Bahnhofes im Samland nachvollziehen, anhand eines umfangreichen Quellenmaterials.
55,-
thom
Ausbruch der Besatzung von Thorn - Dokumentation eines Kriegsdramas Hans-Peter Range Hans-Peter Range, Jahrgang 1926, war im Janauar 1945 als Fahnenjunker auf der Schule IV für Infanterie in Thorn. So kann er aus erster Hand über die zwar örtlich begrenzten, aber einschneidenden und für den weiteren Kriegsverlauf symtomatischen Ereignisse zu Beginn der russischen Großoffensive 1945 berichten. Zeitgeschichte - "Oral History" aus erster Hand !
45,-
nach
Nachschubtruppe im Osteinsatz - durch Sand, Sclamm und Schnee - Kriegserlebnisse der Nachschubtruppe eines Kampfverbandes diverse Nachkriegsausgabe, 60 Seiten ,51 Abbildungen
49,-
flei
Deutsche Nahkampfmittel bis 1945 Wolfgang Fleischer Diese Dokumentation beschäftigt sich mit einem außergewöhnlichen Themenbereich: Sie stellt die historische und technische Entwicklung der bis 1945 in den deutschen Streitkräften verwendeten Nahkampfmittel dar. Darunter sind unter anderem Hand- und Gewehrgranaten, Blendkörper und Panzerabwehrwaffen zu verstehen. Schwerpunkte bilden die Entwicklungen des Ersten und Zweiten Weltkriegs, wobei historische Rückblicke die Wurzeln bis ins Mittelalter erschließen. Ein Katalogteil gibt Auskunft über die verschiedenen Typen, einschließlich der dazu gehörigen Zündmittel und Verpackungen. Ein von Fachleuten aufbereitetes, umfangreiches Themenfeld, das eine seit langem bestehende Lücke schließt.
95,-
pos4 s
Posen '45 - Bastion an der Warthe Günther Baumann Buch von Günther Baumann, 1992, mit 330 Seiten und vielen Abbildungen, Dokumenten und Kartenskizzen..... eine Dokumentation über die Kämpfe in den letzten Kriegswochen in den einzelnen Abschnitten der Festung Posen, den Kampf um Festung, Bahnanlagen,Schloß....Endkampf um das Kernwerk.....Pappeinband
68,-
pos3 s
POSEN ZWISCHENWERK STROTHA (VIIa) - POSEN 1945 Kämpfe im Abschnitt und Ausbruch West Herbert Döllner Buch von Herbert Döllner, 1990, mit 86 Seiten und einigen Kartenskizzen über die Kämpfe im Abschnitt und Ausbruch West...... Pappeinband
29,-
pos2 s
VON POSEN FÜHRT DER WEG NACH WESTEN - POSEN 1945 - überleben zwischen den Linien Wilhelm Berlemann Buch von Wilhelm Berlemann, 1991, mit 144 Seiten und einigen Abbildungen und Kartenskizzen über den Kampf um die Festung Posen.....das Überleben zwischen den Linien bis nach Pommern....Pappeinband
39,-
pos1 s
DER TIGER VON POSEN - POSEN 1945 Richard Siegert Buch von Richard Siegert, mit 65 Seiten und sehr vielen Abbildungen und Kartenskizzen über das Schicksal einer Panzerbesatzung im Kriegswinter 1945.....Pappeinband
39,-
mid1 s
Verlorene Jugend - gewonnene Erfahrungen 2. Marine - Infanterie-Division Karl Gschwender broschiert, 132, bebildert
37,-
brett6
Die letzten Kämpfe des Zweiten Weltkrieges im südlichen Niederösterreich: Kriegsschule Wiener Neustadt, Kampfgruppe Keitel, 356 Infanterie Division Friedrich Brettner Kriegsschule Wiener Neustadt Kampfgruppe Keitel - Kampfgruppe 356. Infanteriedivision Copyright 1999 by Eigenverlag Friedrich Brettner 293 Seiten und fünf abgedruckte farbige Karten Karte 1 -- Kampf um Erlach mit Hauptmann Dr. jur. Rudolf Kirchschläger Karte 2 - Kampf um Wiener Neustadt Karte 3 - Kämpfe Bad Fischau - Wöllersdorf Karte 4 - Vorstoß der Roten Armee Anfang April Karte 5 - Unternehmen Sieding Die Kampfhandlungen in folgenden Ortschaften und Städten werden ausführlich beschrieben Sauerbrunn, Hochneunkirchen, Wiener Neustadt, Krumbach, Aspang, Mönichkirchen, Edlitz, Lichtenegg, Hollenthon, Wiesmath, Bromberg, Hochwolkersdorf, Erlach, Walpersbach, Lanzenkirchen, Frohsdorf, Katzelsdorf, Steinabrückl, Wöllersdorf, Dreistetten, Piesting, Bad Fischau - Brunn, Winzendorf, Muthmannsdorf, Gemeinde Hohe Wand - Maiersdorf, Kämpfe auf der Hohen Wand, Kämpfe im Schwarzatal, Neunkirchen, St. Egyden am Steinfeld, Schwarzau am Steinfeld, Breitenau, Würflach, Warth, Hassbach, Penk, Ternitz, St. Johann, Sieding, Stixenstein, Pottschach, Grafenbach, Wimpassing im Schwarzatal, Gloggnitz, Prigglitz, Gahns, Hochschneeberg, Willendorf, Unterhöflein, Schrattenbach, Grünbach, Puchberg am Schneeberg, Piestingtal, Rohr im Gebirge, Schwarzau im Gebirge,.... Bild der zerstörten Kommandantenvilla von Generalfeldmarschall Erwin Rommel Bild der zerstörten Kriegsschule Wiener Neustadt Bild St. Egyden am Steinfeld - Betriebsleitung der Munitionsfabrik
74,-
brett7
Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges vom Neusiedler See zur Donau, March und Thaya: 2. SS Panzerkorps - 8. Deutsche Armee Friedrich Brettner Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges im südlichen Niederösterreich von Friedrich Brettner. - Kriegsschule Wiener Neustadt - Kampfgruppe Keitel - Kampfgruppe 356. Infanteriedivision. Eigenverlag 1999. 293 S. mit Fotos. Inhalt: Pitten- und Leithatal, Kampfeinsatz der Kriegsschule Wiener Neustadt, Kämpfe um die Stadt Wiener Neustadt, Kämpfe auf der Hohen Wand, Kriegszeit und Kämpfe im Schwarzatal, Kampf um Stixenstein - Siedling, Kampfgebiet Prigglitz - Gahns, Gahns und Hochschneeberg, Tagesmeldungen der Heeresgruppe Süd, Kämpfe im Raum Willendorf - Unterhöflein - Schrattenbach, Kämpfe im Raum Grünbach - Puchberg, Puchberg am Schneeberg, Piestingtal, Letzte Abwehrstellungen der Kampfgruppe Keitel im Raum Schwarzau im Gebirge, Anhang, Legende der verwendeten taktischen Zeichen
69,-
brett8
Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges. Pinka - Lafnitz - Hochwechsel (1743 m): 1. Gebirgsdivision - 1. Panzerdivision - Divisionsgruppe Krause - 117. Jägerdivision - Kampfgruppe Arko 3 Friedrich Brettner 255 S. - ill. -- HC -- ill. Schutzumschlag
69,-
brett1
Enzenreith - Gloggnitz - Prigglitz: Schicksalsjahre 1938-1955. Band 1 Friedrich Brettner 144 Seiten TOP Exemplar
35,-
brett12
Schottwien - Breitenstein - Semmering: Schicksalsjahre 1938-1955 Band 2 Friedrich Brettner 152 Seiten Verlag: Brettner, F (2009)
33,-
brett11
Payerbach-Reichenau / Rax-Schwarzau / Geb.: Schicksalsjahre 1938-1955 Band3 Friedrich Brettner 122 Seiten Verlag: Brettner, F; Auflage: 1., Aufl. (September 2010)
33,-
brett5
Wimpassing - Pottschach - Ternitz: Schicksalsjahre 1938-1955 Band 4 Friedrich Brettner TOP Bild- und Textband, 136 S.
33,-
brett10
Kirchberg - Otterthal - Trattenbach: Schicksalsjahre 1938 -1955 Band 5 Friedrich Brettner 96 Seiten Verlag: Brettner, F; Auflage: 1., Aufl. (10. Mai 2012)
33,-
brett2
Höflein, Grünbach,Puchberg: Schicksalsjahre 1938 -1955 Band 6 Friedrich Brettner TOP Bild- und Textband, 120 S.
33,-
rit
Die Schulen der Panzertruppen ds Heeres 1918 bis zum Aufbau der Bundeswehr Helmut Ritgen Die Schulen der Panzertruppen ds Heeres 1918 bis zum Aufbau der Bundeswehr Die Entwicklung der deutschen Panzertruppen,einschließlich der Schnellen Truppen,ihrer Panzertruppenschulen, besonderer Lehrgänge und Schulen,ihrer Schulen für Offizier- und Unteroffiziernachwuchs sowie ihrer Lehrtruppen Verein der Freunde des Panzermuseums Munster e. V. 1992, 296 S.m. Abb.
79,-
scheele
Kriegstagebuch des Korpskommandos Korps Scheele 08.02 1943 bis 28.03.1944 Hans-Karl von Scheele Kopie der KTB aus den Jahren 1943 1944 Das Korps-Kommando Scheele wurde am 8. Februar 1943 durch den Stab der 2. Panzer-Armee aus Teilen des Stabes des Brigade-Stabes z.b.V. 4 aufgestellt. Am 9. Februar 1943 wurde der Korps-Stab durch Abgaben der 211. und der 208. Infanterie-Division aufgestellt und ergänzt. Am 10. Februar 1943 übernahm das Korps-Kommando den Bereich des XXXXVII. Panzerkorps nordwestlich von Orel. Am 28. März 1943 wurde der Korps-Stab wieder aufgelöst, der Abschnitt des Korps wurde durch das LV. Armeekorps übernommen. Bundesarchiv Freiburg, RH 24-201/1
29,-
nae
Kriegstagebuch ser Kampfgruppe "Nähring" Stab Nähring Kriegstagebuch einer Panzerkompanie für die Zeit vom 12.11. bis 9.12. 1941 ca 120 S., Leinen gebunden, TOP Zustand
58,-
s23
Die Festung Sylt Harald Voigt Die Geschichte und Entwicklung der Insel Sylt unter militärischem Einfluß 1994 - 1945. Verlag Nordfriisk Institut Bräist 1997
119,-
40km
Noch vierzig Kilometer bis Stettin 1945. Kampf eines Panzerjagdkommandos in Pyritz/Pommern Harry Turne , Rudi Krause Februar 1945 - Kampf eines Panzerjagdkommandos in Pyritz/Pommern. Harry Turne/Lübeck 1989, 71 S., Abb. TOP Exemplar
49,-

f3

Hermann Balck - General der Panzertruppe a.D. – Ordnung im Chaos – Erinnerungen 1893-1948 Dermot Bradley "Soldatenschicksale des 20. Jahrhunderts als Geschichtsquelle Herausgegeben von Dermot Bradley" Gebundene Ausgabe über 715 Seiten ,Sammleranfertigung kein SU Im gesamten Buch sind diverse Karten und Abbildungen in s/w. Einer alten Soldatenfamilie entstammend, die starke Bindungen zum nordeuropäischen Raum von Rußland bis England besaß, nutzte der junge Leutnant Balck ausgiebig die Gelegenheit, mit seinem Vater, Generalleutnant William Balck, einem der bedeutendsten Militärschriftsteller und Ritter des Ordens Pour le mérite, der im Ersten Weltkrieg Chef der Feldtelegraphie während der entscheidenden Marneschlacht von 1914 gewesen war, militärische Führungsfragen und weltpolitische Probleme zu diskutieren. Das Interesse, sein eigenes soldatisches Wirken immer vor dem Hintergrund der Weltgeschichte zu sehen, ist Hermann Balck zeit seines Lebens treu geblieben und bestimmt den Stil seiner Lebenserinnerungen. Zunächst stand Hermann Balck den Gedanken von der Vorwärtsstrategie Heinz Guderians aus Nachschubgründen ablehnend gegenüber. Durch seine Verwendung bei einer Kavalleriedivision und bei der Inspektion der Kavallerie erkannte er schließlich aber doch die Bedeutung und die Richtigkeit der Lehre Guderians, des Schöpfers der deutschen Panzertruppe. Nacheinander wurde Hermann Balck General der Schnellen Truppen im OKH, Divisionskommandeur, Kommandierender General eines Panzerkorps, Oberbefehlshaber einer Panzerarmee, einer Heeresgruppe und zuletzt einer Armeegruppe (deutsche 6. Armee und ungarische 1. und 3. Armee), für deren Rückführung er verantwortlich war. Hier werden die Memoiren General Balcks zu einer echten geschichtlichen Dokumentation, insbesondere was die fast unlösbaren Führungsprobleme betrifft.
89,-

o7

Abwehrschlacht an der Weichsel 1945 - Vorbereitung, Ablauf, Erfahrungen Magenheimer, Heinz 167 Seiten. Kartoniert. Einzelschrift zur militärischen Geschichte des Zweiten Weltkrieges, Zum Inhalt: Militärische Lage Herbst 1944 Kräfteverteilung an der Ostfront Zeit der Vorbereitungen sowjetische Offensive Ausblick, Erfahrungen Aus dem Klappentext: Seit dem Sommer 1944 war die militärische Lage gekennzeichnet durch eine Kette katastrophaler deutscher Niederlagen: den Alliierten war die Invasion gelungen, und die Heeresgruppe Mitte in Weißrußland war zertrümmert. Der sowjetische Vormarsch konnte unter Aufbietung aller Kräfte nur verlangsamt werden, bis er im August an der Weichsel-Narew-Linie zum Stehen gebracht wurde. Die Arbeit weist nach, wie die deutsche Führung versuchte, sich mit unzureichenden Kräften auf den erwarteten russischen Angriff vorzubereiten. Erfolge und Mißerfolge der Feindnachrichtengewinnung, Versuche, die Front in Konkurrenz zu anderen Kriegsschauplätzen zu verstärken, und der Aufbau eines Stellungssystems werden detailliert nachgezeichnet. Der Stoß des überlegenen Gegners gelang: Zwischen Memel und Krakau strebten vier sowjetische Fronten nach Westen - Berlin war bedroht.
49,-

a28

Krieg in der Heimat ... bis zum bitteren Ende im Harz. - Saft, Ulrich Die deutschen Soldaten kämpften im April 1945 gegen eine zehnfache Übermacht aufopfernd und ehrenhaft.*Die letzten Wochen des Kriegs in Ostwestfalen, Südniedersachsen, Nordhessen, Nordthüringen und im Harz.*Der opervolle, aber hoffnungslose Kampf der deutschen Soldaten und die Hemmungslosigkeit der späteren Sieger.*Die damaligen Gegner kamen nicht als 'Befreier' sondern als Sieger.Zahlreiche Schwarzweiß-Fotos und Karten. Ganzleinen mit original Schutzumschlag. Sehr guter, annähernd neuwertiger Zustand.
86,-
a29
Krieg in der Heimat. Das bittere Ende zwischen Weser und Elbe. - Titel lieferbar!!!Saft, Ulrich Walsrode, Militärbuchverlag Saft, 568 S. , 25 cm, gebunden, Orig.-Leinen mit Orig.-Schutzumschlag, - Die deutschen Soldaten kämpften im April 1945 gegen eine zehnfache Übermacht aufopfernd und ehrenhaft in mehr als 50 Gefechten zwischen Weser und Elbe fielen ca. 5000 von ihnen.*Die norddeutsche Bevölkerung bewahrte Haltung auch im Chaos des Untergangs.447 Fotos und 114 Karten.
68,-
a30
Krieg in der Heide - Ulrich Saft "...bis zum bitteren Ende..." Lokaldokumentation -April 1945- Das vorliegende Buch schildert die Kämpfe der letzten Kriegstage in der Heide. Flexibler Papp-Einband. 73 Seiten. 2. Ausgabe 1985. 11 Lagekarten, 37 Fotos und 3 Zeichnungen.
29,-

Wk

oben