Startseite Angebote Kontakt Links

Deutsche Fallschirmjäger Kriegstagebücher Artillerie Deutsche Gebirgsjäger Luftwaffe
allgemein Truppengesch. Infanterie Regimenter Marine
Filme Utensilien

< < < <
Nr.
Titel
Autor
Beschreibung
Bild
Preis

-
gd1 s
Chronik der Panzer Aufklärungs-Abteilung Großdeutschland : Helmut Spaeter,Hans Arenz,Alfred Wiesemann - Eigenverlag : Aufstellung u. Verlegung des Krad- schützen-Bataillon GD,Winterkämpfe um Rshew 1942/43,Rückzugskämpfe 1943 Belgorod/Charkow/Poltawa,Chronik PAA Abt.GD von 1943-1945,Verluste,Gedenk- tafel,Stammtafeln,Kriegsrangliste, Tagesbefehle,Erlebnisberichte und vieles mehr. 426 Seiten guter Zustand. Gebundenes Exemplar-Kunstleder.
96,-

1. SS Panzerkorps

-
korps
Die schwere Korps-Artillerie-Abteilung 101/501 des I. SS-Panzer-Korps 1943-1945 Aufstellung Einsatz Ende Kameradschaft Aufstellung, Kampf an der Invasionsfront ( ist der Schwerpunkt dieser Chronik),Ardennen,Ungarn, Gliederung, Stellenbesetzungslisten, Verlustliste der Abt., Karten und einigen Bildern, Leinen gebunden , A4, 52 S. Karten, Abb. , diverse Listen e.c.
63,-

Division "Brandenburg"

-
db1 s
Division "Brandendenburg" Italien, Ostfront "Die ersten 30 Jahre" Biografie gebunden, kartoniert, A4, 103 S. etlichr Abb.
39,-
getarnt s
Getarnt, entdeckt und aufgerieben - Division Brandenburg z.b.V. 800

von Watzdorf, Charisius, Voerster

GETARNT, ENTDECKT UND AUFGERIEBEN Die faschistische Sondereinheit Brandenburg z.b.V. 800 von Oberst d.R. Bernhard Watzdorf, Oberstleutnant Albrecht Carisius und Oberstleutnant Alfred Voerster. 1. Auflage 1961, deutscher Militärverlag Berlin, 108 S. TOP Rarität aus dem kalten Krieg
39,-

Panzerjägerabteilungen

-
16pg s
Panzerjäger Abteilung 16,Panzerjägerabteilung 16 , Panzer-Jäger-Abteilung 16 - 16. Panzer-Division Hans Sitting ca. 1980, gebunden A4, diverse Abb. Karten, Gliederungen, umfangreiche Sellenbesetzungen, diverse Namenslisten
66,-
36pj s
Panzerjägerabteilung 36,Panzer-Jäger-Abteilung 36, Panzerjägerabteilung 36 - Zwischen Artillerie, Panzerjäger und Panzertod Hans Rücklinger Aufzeichnungen aus dem 2. Weltkrieg, der Autor wurde 8 mal an der Ostfront abgeschossen (2x LKW,2x Raupenschlepper Ost und 4x Panzer) und dabei 4x verwundet. Eigenverlag 96 S. gebunden kartoniert
37,-
Schwarze Panzerjäger - Kriegsfreiwillige in der Truppe des Führers erleben den West-Feldzug Otto Keller 176 S., Nachdruck (exakte Sammleranfertigung) siehe Bild
39,-
68i s
68. Infanterie- Division - Der Weg der Panzerjäger- Abteilung 168, Panzer-Jäger-Abteilung 168, Panzerjägerabteilung 168 Ernst Dippel aus der Erlebnissicht eines Soldaten der Panzerjägerkompanie 1168. Erinnerungen, Krieg und Gefangenschaft. Krieg vom Baranow - Brücken - kopf bis zum Ende im Raum Jägerndorf. A4 109 Seiten leinengebunden, Karten, Dokumente
55,-
pj100 s
Die Panzerjäger- Abteilung 100 in Krieg und Frieden. - 100. leichte Infanterie-Division Kameradschaft Bildband - A4 - Halbleinen gebunden, 269 Seiten mit hunderten teils sehr krassen Bildern und vieles mehr.
99,-
412a s
Einsatzgeschichte der schweren Panzerjäger-Abteilung 654 von 1943 - 1945 und ehemalige Panzerjäger-Abteilung 654 von 1940 - 1943 Panzer-Lehr-Division K.Münch 2002 in Schwetzingen - Leinen gebunden mit Goldprägung Rücken , - A 4 groß - 529 Seiten
99,-.
412b s
Einsatzgeschichte der schweren Panzerjäger- Abteilung 653 von 1943 - 1945 K.Münch Leinen gebunden mit Goldprägung Rücken, -204 S. , A 4 groß
99,-
kopka
Schwere Panzerjäger von der 8,8cm Flak 18 SFl. zum Jagdpanther - Chronik 1./Panzer-Jäger-Abteilung 8 - 8,8cm Flak auf Sfl., Pz.Jg.Abt.559 Franz Kopka Chronik des Einsatzes der einzigen mit der 8,8cm Flak 18 auf Selbstfahrlafette ausgerüsteten Einheit 1./Panzer-Abwehr-Abteilung 8 1./Panzer-Jäger-Abteilung 8 Panzerjäger-Kompanie 601 diese Kompanie wurde dann zur 3. Kompanie Panzerjäger-Abteilung 559 Franz Kopka - Schwere Panzerjäger von der 8,8cm Flak 18 SFl. zum Jagdpanther Großformat - 305 Seiten Gab nur etwa 200 Exemplare.
99,-

Maschinengewehr-Bataillone

-
mgb2 s
"Heiß über Afrikas Boden..." Die Geschichte des motorisierten Maschinengewehrbataillons 2 - 1935-1943 Helmut Mauer Selbstverlag der Kameradschaft MG-Schützen 1984, 309 S.kart.,div. Karten, Fotos – Bestzustand Das MG Bat. 2 wurde 1935 als sogenannte Heerestruppe aufgestellt. Sehr intensive Teilnahme am Westfeldzug . Im Januar 1941 wurde es als eine der ersten Einheiten nach Libyen/Nordafrka verlegt. Ab dm 1.6.41 erfolgte bereits die Unterstellung unter die nun ebenfalls nach Afrika verlegte 15. Panzerdivision. 1942 erfolgte die Umbennenung zum III.Bat. Schützenregiment 115 und damit die vollständige Eingliederung in die 15. PD. Das Schützenregiment wurde im Juli 1942 in panzer-Grenadier-Regiement 115 umbenannt. Sehr gute Chronik - zumal es auch über die 15. Panzerdivision leider keine eigene Divisionsgeschichte gibt.
79,-
mgb6 s
MG Bataillon 6 - Kradschützenbataillon 40 und Aufklärungsabteilung 110 ; M 6 - K 40 - PZ.A.A. 110 Kameradschaft Regimentsbuch vom MG Bataillon 6 - Kradschütenbataillon 40 und Aufklärungsabteilung 110 ; M 6 - K 40 - PZ.A.A. 110 mit 510 Seiten . Ist 1977 im Selbstverlag der Kameradschaft erschienen
79,-
mgb8 s
...nur ein Bataillon... Die Geschichte des MG Bataillon 8 Heinz-Dietrich Aberger, Adalbert von Taysen und Kurt Izemer TPO-Rarität , 272 S. , heller Leinen mit dunkelroter Prägung auf Titel und Rücken rekonstr. TOP-Zustand nur minimalste Gebrauchsspuren, diverse Bilder, ausklappbare Karten, Gliederung
85,-
mgb9 s
Das Maschinengewehr-Bataillon 9 Kameradschaft Textband, 186 Seiten, umfangreicher Dokumententeil TOP, leinen gebunden
74,-
mgb13 s
Das Maschinengewehr-Bataillon (mot.) 13 1938-1945 Alois Hoffmann 153 Seiten, Leinen gebunden A4, guter Zustand. 2. Auflage Inhalt: Friedensstandort: Saarlautern, Wehrkreis XII Wiesbaden, Heerestruppe Generalkommando Saarpfalz, Westwall, Besetzung Dänemark 1940, Norwegen, Karelien, Finnland, Narvik, Oslo, Einsatz in Russland, Titowka, Liza, Nesseby, Nyborg, Kiestinki, Tornio, Divisionsgeschichte, Regimentsgeschichte nur ganz wenige Exemplare gedruckt
49,-
mgb14 s
Das Maschinengewehr-Bataillon (mot) 14 1938-1945 Karl F. Jahn Selbstverlag des Verfassers, gebunden Leinen A4, 65 SS einige Karten
59,-

Heeresgruppe Nord

-
hg t
Heeresgruppe Nord - Der Kampf um Leningrad - Heinz Schulz . 1941 - 1944. Oberstleutnant , 300 Seiten A4 leinengebunden.
135,-
runge s
SS Infanterie Bataillon Runge - Waffen SS Raum Kurland Uwe Kuppen SS Infanterie Bataillon Runge 51 Seiten in Laserdruck gebunden Dokumentation über den Einsatz des SS Infanterie - Bataillon Runge im Raum Kurland 1944 von Uwe Kuppen. Nur im Eigenverlag erschienen. Aus dem Inhalt: 1 Einleitung 2 Aus dem Inhalt 3- 11 Der Truppenübungsplatz Seelager - Riegastrand 12- 23 Die SS Pz. Brigade Groß 24-41 Das Infanterie Bat. Runge 42 Schlusswort 43-51 Dokumentarischer Anhang
24,-

Heeresgruppe Mitte

-
hossbach1 s
Die Schlacht um Ostpreußen. Aus den Kämpfen der deutschen 4. Armee in der Zeit vom 19.7.1944 bis 30.1.1945 Friedrich Hoßbach 80 S.,etwas nachgedunkelt TOP Rarität
49,-
bob t
Bobruisk 1944 Franz Schneiderbauer Der Untergang der 9. Deutschen Armee 24.6. - 3.7.1944 Eine Studie von Franz Schneiderbauer 101 Seiten A4, gebunden, beteiligte truppenverbände: 6. infanterie-division, 35. ID, 36. ID, 45. ID, 102. ID, 129, ID, 134. ID, 292. ID, 383. ID, und 707. ID. Weiterhin: 12. Panzer-Division, 20. PD. XII. Armee-Korps, XXXV. AK, LV. AK. weiter XLI. Panzer-Korps und Armeeoberkommando 9.
49,-

Heeresgruppe Süd West

-
hgs t
Der Endkampf der deutschen Heeresgruppe Südwest (HGr. C) und ihr Rückzug über den Schicksalsfluss Po. Ein Beitrag zur Geschichte des II. WK. Berthold Voth TOP-Rarität !!!, dick wie Telefonbuch !!! Selbstverlag, A4 , leinengebunden, 390 Seiten, Karten, Dokumente, Stellenbesetzung, Pionierbataillone, Armeen, Divisionen, Korps- Stäbe, Erlebnisberichte u. v. m.
109,-
ki1 s
Die Katastrophe in Rumänien 1944. Beiträge zur Wehrforschung Band V/VI - TOP-Rarität !!! Hans Kissel Halbleinen, 287 S. Mit 7 Faltkarten Herausgegeben vom Arbeitkreis Wehrforschung Beiträge zur Wehrforschung Band V/VI durch Reko in hervorragendem Zustand.
68,-
alp
Alptraum Balkan Friedrich Umbrich In den Jahren 1942 und 1943 wurden Tausende junger Männer aus den Reihen der deutschen Minderheiten in Rumänien und Ungarn in die Armeen des Deutschen Reiches eingezogen, meist zu den kämpfenden Truppen der Waffen-SS.
66,-
donau1
Festung an der Donau: Unterlagen über die um Budapest geführten Kämpfe 1944 /45 in der Sammlung des Budapester Militärhistorischen Archivs Dr.Norbert Számvéber 568 S., eine umfangreiche Edituion an Dokumenten zur Schlacht um Budapest. Es werden gelichermaßen Dokumente der rumänischen, ungarischen, sowjetischen und deutschen Truppen abgedruckt.
49,-

Panzerarmee Afrika

-
afrika t
Schlachtbericht der Panzerarmee Afrika - November 1941 bis Februar 1942 Eigenverlag TOP-Rarität, gab es nur in 50 Exemplaren, erstklassiger in rotem Leinen gebundener Sonderabdruck umfaßt 240 Seiten, incl. Kriegsgliederung und phantastischem Kartenmaterial, Sonderabdruck des orginalen Schlachtsberichtes der Panzerarmee Afrika im Zeitraum November 41-Februar 42 mit detaillierten Informationen über: die Schlacht in der Marmarica die Rückzugskämpfe des DAK in der Cyrenaika Verteidigung des DAK und des XXI. Italienischen AK in der Agedabia-Stellung Rückzug in die Marsa el Brega-Stellung Überblick über die deutsche Bardia/Halfaya-Front Der Gegenangriff des DAK über Agedabia,Msus und Bengasi sowie die Wiedereroberung der Cyrenakia Jan/Feb. 42 dazu eine allgemeinen Überblick über die Versorgung des DAK und der deutschen Luftwaffe mit den einzelnen Funksprüchen eines jeden Tages vom DAK an die einzelnen Truppenverbänden,Gefechtsstärken einzelner Verbände sowie einigen großen Falt-Gliederungstafeln der Verbände des DAK
79,-

allgemein Kavallerie

-
Die Boeselagerschen Reiter. Das Kavallerie-Regiment Mitte und die aus ihm hervorgegangene 3. Kavallerie-Brigade/Division 1943 - 1945 Hans J. Witte, Peter Offermann München, Schild 1998., 469 S., zahlreiche Tafeln, gelber Okarton, TOP
92,-
Pz.A.A.33 in Nordafrika Fiebig Keller 267 Seiten kartoniert
65,-
pal s
Die Panzer Aufklärungs-Lehrabteilung (Kavallerie Lehr-und Versuchsabteilung) von 1937-1940 von Hans Cramer General der Panzertruppe a.D. von Albrecht Philler Verlag Minden/Westf. (1971) A5,Leinen gebunden, 88 S. 107 Abb. leider nur Kopierqualität, 6 Karten , diverse Stellenbesetzungen ec
44,-
k3 s
Die Geschichte des I. deutschen Kavalleriekorps im Zweiten WK. (1944/45) Franz- Rudolf Zilm 118 Seiten A 4 leinengebunden
83,-
24pe s
Geschichte des Reiter Regiment 1 Teil 2 (1. Kavallerie Division) aus Eigenverlag seltenes Buch ,behandelt die Jahre des Regiments bei der 1.Kav.Division 1939-1942
110,-
rr1b s
Geschichte des Reiter Regiments 1 - Panzer-Grenadier-Regiments 21 Dietrich Kuehn seltenes Buch,Die Geschichte des Reiter Regiments 1( Teil 3) - Panzer Grenadier Regiments 21 1942 - 1945 Beinhaltet nur die gesamte Truppengeschichte des Panzer Grenadier Regiments 21 auf über 560 Seiten die Geschichte des Regiments Panzer Grenadier Regiments 21 war Teil der 24 Panzer Division . Aus dem Reiter Regiment 1 der 1 Kavallerie Division wurde besagtes Regiment der 24 Panzerdivision
110,-
k8 s
Aufklärungs-Abteilung (tmot) 18 --- 18. Infanterie-Division vom 24.8.1939 bis 1.10.1942 von Hauptmann a. D. G. W. Jeffke Aufklärungs-Abteilung (tmot) 18 --- 18. Infanterie-Division vom 24.8.1939 bis 1.10.1942 , Herausgeber : Kameradschaft 8. Reiter -- 317 Seiten, Eigenverlag 1992 - Druckerei Kohlrenken - keine Abbildungen
84,-
rr13 s
Geschichte des 13. ( preuß. ) Reiter-Regiments und späteren Kavallerie-Regiment 13 von 1919 - 1945 Wilhelm Schuchardt Es ist ein Textband mit 328 Seiten und einigen Bildern
69,-
k7 s
Kavallerie-Regiment 18 - KT 1976 Kameradschaft 50 S. , TOP Abb. und Berichte zu den Kämpfen im 2. Weltkrieg.
36,-
k9 s
Alte Kameraden - Kavallerie-Regiments 18 Kameradschaft Alte Kameraden Ein Festschrift aus Anlaß des Kameradschaftstreffens ehemaliger Angehöriger des Kavallerie-Regiments 18 am 7./ 8. Oktober 1967 broschiert, 32 Seiten Bilderbuch Zustand : gebraucht, ohne Eintragungen
29,-
k18a s
Kavallerie-Regiment 18 Kameradschaft Die 6./KR 18 im Frieden - die 2. A.A. 5 im Kriege 32 S ,hochglanz, diverse gute Abb. und Karten TOP anläßlich KT Sept. 1985
25,-
k18b s
Kavallerie-Regiment 18 Kameradschaft Geschichte der 7 Stammregimenter bis 1935, 48 s. hochglanz, sehr gute Abb, TOP anläßlich KT 1957.
25,-
bln s
Kavallerie Regiment Süd - Reiter Regiment 41 1943-1945 Hans-Ulrich Berlin 208 Seiten,kartoniert , Leimbindg. neuwertig, Kartenskizzen, als Manuskript gedruckt daher Abbildungen von mässiger Qualität. Ostfront - Ungarn - Österreich
33,-

unbenannt

-
Die deutsche Feldpostübersicht 1939-1945: Vollständiges Verzeichnis der Feldpostnummern in numerischer Folge und deren Aufschlüsselung eigene Herstellung Achtung!!!! 6 Dateien mit allen Feldpostnummern und Sammelfeldpostnummern auf 7386 Seiten als CD PDF Datei
23,-
yerk
Endkampf um Berlin Wiking Jerk unverfälschter Kriegsbericht von 1947 (hier spätere Auflage)
39,-
moore
Signal Officers of the Waffen-SS (Nachrichtenoffiziere der Waffen-SS) Ledereinband John P. Moore 468 S., 2000g, John P.Moore Publishing,Portland,Oregon 97062, TOP-Rarität, Sprache english, TOP seltene Bilder
149,-
Eine kaum bekannte Kompanie - Panzer-Kampfwagen-Werkstatt-Kompanie (Eisenbahn) 657 Kameradschaft Text und diverse Abb. , L-Bindung, 22S. sehr seltene Truppengeschichte
25,-
Kriegstagebuch des Korpskommandos Korps Scheele 08.02 1943 bis 28.03.1944 Hans-Karl von Scheele Kopie der KTB aus den Jahren 1943 1944 Das Korps-Kommando Scheele wurde am 8. Februar 1943 durch den Stab der 2. Panzer-Armee aus Teilen des Stabes des Brigade-Stabes z.b.V. 4 aufgestellt. Am 9. Februar 1943 wurde der Korps-Stab durch Abgaben der 211. und der 208. Infanterie-Division aufgestellt und ergänzt. Am 10. Februar 1943 übernahm das Korps-Kommando den Bereich des XXXXVII. Panzerkorps nordwestlich von Orel. Am 28. März 1943 wurde der Korps-Stab wieder aufgelöst, der Abschnitt des Korps wurde durch das LV. Armeekorps übernommen. Bundesarchiv Freiburg, RH 24-201/1
29,-
Verlorene Jugend - gewonnene Erfahrungen 2. Marine - Infanterie-Division Karl Gschwender broschiert, 132, bebildert
35,-
schul
Die Schulen der Panzertruppen des Heeres 1918 bis zum Aufbau der Bundeswehr Helmut Ritgen Leinen gebunden , A4, 298 Seiten, ausführlich 1. und 2. Weltkrieg (Großteil), div. Abb., Tabellen usw. TOP-Rarität
79,-
vw
Die V-Waffen: Entstehung - Propaganda - Kriegseinsatz Heinz D Hölsken 272 S. TOP-Exemplar
33,-
sprem
Spremberg ist Frontstadt - Die Tage vom 16. 04. 1945 - 23. 04. 1945 Andreas Kottwitz 1. Aufl. TOP Exemplar
36,-
linde1
Mein Leben als Soldat 1932-34 Wehrdienst Polen, 1939-1940 Polnischer Soldat im Polenfeldzug, 1942-45 Soldat der deutschen Wehrmacht Otto Lindenberg Leinen gebunden, 96 S. mit zahlr. Fotos auf Tafeln handsign.
44,-
vag
Vagabund wider Willen - Brodjaga Ponewole. Lebens- und Leidensgeschichte eines Deutschen aus Russland Hugo Bendlin München, Schild Verlag, 1986. 8°, 255 Seiten mit einigen Abb., farbig illustr. Okart. - sehr guter Zustand
31,-
henk
Mein Richter, mein Henker Theodor V. Soucek 420 Tage verbrachte der ehemalige Frontoffizier (Oberleutnant der Gebirgsjäger, zuletzt überstellt zur Waffen-SS) und damals schon vierfache Familienvater in der Todeszelle. Einmal wurde er durch den Grazer Richter Dr. Baschiera der stundenlangen Prozedur einer Scheinhinrichtung unterworfen.
46,-
aber
Aber ich lebe noch. Ein Südtiroler zwischen Faschismus und Nationalsozialismus Otto Messner Seitananzahl:420 Verlag:Athesia Maße:210 mm x 150 mm Abbildungen:32 Abb.
45,-
wider
Waffenträger wider Willen. Ein Luxemburger Schicksal im Zweiten Weltkrieg Marcel Staar Luxemburg 1987. Broschur, 401 Seiten. Umschlaggestaltung Roger Bertemes 1986. Luxemburger im "Kessel von Halbe" im Endkampf. Rarität !!!
65,-
kissel
Die Kathastrophe in Rumänien 1944 Hans Kissel Halbleinen, 287 S. Mit 7 Faltkarten Herausgegeben vom Arbeitkreis Wehrforschung Beiträge zur Wehrforschung Band V/VI durch Reko in hervorragendem Zustand.
85,-
sam
Die Kämpfe um Ostpreußen und das Samland 1944 - 1945 Helmut Borkowski Mitte der neunziger Jahre veröffentlichte der Autor Helmut Borkowski die Arbeit "Die Kämpfe im Samland", eine akribisch recherchierte und geschilderte Beschreibung der Kampfhandlungen 1944/1945. Der Leser konnte die Verteidigung, die Eroberung und den Verlust von jedem Dorf, jeder Brücke, jedes Bahnhofes im Samland nachvollziehen, anhand eines umfangreichen Quellenmaterials.
55,-
thom
Ausbruch der Besatzung von Thorn - Dokumentation eines Kriegsdramas Hans-Peter Range Hans-Peter Range, Jahrgang 1926, war im Janauar 1945 als Fahnenjunker auf der Schule IV für Infanterie in Thorn. So kann er aus erster Hand über die zwar örtlich begrenzten, aber einschneidenden und für den weiteren Kriegsverlauf symtomatischen Ereignisse zu Beginn der russischen Großoffensive 1945 berichten. Zeitgeschichte - "Oral History" aus erster Hand !
45,-
grei
Der SS-Standort Waischenfeld 1934-1945: Hilfswerklager und Ahnenerbe Thomas Greif Greif, Thomas Der SS-Standort Waischenfeld 1934-1945 Hilfswerklager und Ahnenerbe Neben Pottenstein war Waischenfeld der zweite bedeutsame Schauplatz des Dritten Reiches in der Fränkischen Schweiz. Hier war zunächst ab 1934 im "Alten Rentamt" ein Hilfswerklager mit österreichischen SS-Freiwilligen untergebracht, deren Angehörige vor Ort für heftige Unruhe sorgten. Nach der Auflösung des Lagers arbeitete ab dem Sommer 1943 bis zum Einmarsch der amerikanischen Streitkräfte die Reichsgeschäftsstelle der SS-Kulturorganisation "Ahnenerbe" im Ort. Thomas Greif beleuchtet die infrastrukturellen, politischen und organisatorischen Rahmenbedingungen, die sich für die SS in Waischenfeld entwickelt hatten, und betrachtet die Entwicklung der beiden nacheinander in dem Ort residierenden SS-Stellen. Format: kartoniert, 120 S., 12 Abb. Verlag: Palm & Enke Erscheinungsjahr: 2000
39,-
nach
Nachschubtruppe im Osteinsatz - durch Sand, Sclamm und Schnee - Kriegserlebnisse der Nachschubtruppe eines Kampfverbandes diverse Nachkriegsausgabe, 60 Seiten ,51 Abbildungen
49,-
flei
Deutsche Nahkampfmittel bis 1945 Wolfgang Fleischer Diese Dokumentation beschäftigt sich mit einem außergewöhnlichen Themenbereich: Sie stellt die historische und technische Entwicklung der bis 1945 in den deutschen Streitkräften verwendeten Nahkampfmittel dar. Darunter sind unter anderem Hand- und Gewehrgranaten, Blendkörper und Panzerabwehrwaffen zu verstehen. Schwerpunkte bilden die Entwicklungen des Ersten und Zweiten Weltkriegs, wobei historische Rückblicke die Wurzeln bis ins Mittelalter erschließen. Ein Katalogteil gibt Auskunft über die verschiedenen Typen, einschließlich der dazu gehörigen Zündmittel und Verpackungen. Ein von Fachleuten aufbereitetes, umfangreiches Themenfeld, das eine seit langem bestehende Lücke schließt.
95,-
ord
Zur geschichte der Ordnungspolizei 1936 - 1945 Neufeldt H.-J. J. Huck und G. Tessin Schriften des Bundesarchivs Band 3. Als Manuskript gedruckt. Koblenz, Bundesarchiv, 1957, Gebundene Ausgabe, Kartoniert, 144 + 110 Seiten, NEUDRUCK
45,-
stug300
Erinnerungen an die Heeres-Sturmartillerie-Brigade 300 Feld Kameradschaft Leinen gebunden, 62 A4 Seiten ( Hans-Friedrich Auff`m Ordt - Hans Lübke ) mit Photos Kartenskizzen im Text .. diese Publikation ist eine Mischung aus persönlichen Erlebnissen der in vorderster Linie gestandenen Kämpfer und den Erinnerungen der Berichtenden.. . es ist versucht worden.. objektiv den Lebens- und Leidensweg der Brigade mit seinen Höhen und Tiefen nachzuzeichnen. ..
49,-
dsc06194 s
Aufstellung,Einsatz und Untergang der SS-Panzerbrigade " Westfalen " März-April 1945 Wilhelm Tieke 67 Seiten mit Karten
27,-
lobmeyer s
Aufstellung und Einsatz der 15. Kompanie SS-Panzerjäger (Hetzer) später SS-Jagdpanzer-Abteilung 561 (zbV) - Oderfront bis Halbe Jakob Lobmeyer Leimbindung kart., A4, 12SS. Schreibmaschine geschrieben
19,-
pos4 s
Posen '45 - Bastion an der Warthe Günther Baumann Buch von Günther Baumann, 1992, mit 330 Seiten und vielen Abbildungen, Dokumenten und Kartenskizzen..... eine Dokumentation über die Kämpfe in den letzten Kriegswochen in den einzelnen Abschnitten der Festung Posen, den Kampf um Festung, Bahnanlagen,Schloß....Endkampf um das Kernwerk.....Pappeinband
68,-
pos3 s
POSEN ZWISCHENWERK STROTHA (VIIa) - POSEN 1945 Kämpfe im Abschnitt und Ausbruch West Herbert Döllner Buch von Herbert Döllner, 1990, mit 86 Seiten und einigen Kartenskizzen über die Kämpfe im Abschnitt und Ausbruch West...... Pappeinband
29,-
pos2 s
VON POSEN FÜHRT DER WEG NACH WESTEN - POSEN 1945 - überleben zwischen den Linien Wilhelm Berlemann Buch von Wilhelm Berlemann, 1991, mit 144 Seiten und einigen Abbildungen und Kartenskizzen über den Kampf um die Festung Posen.....das Überleben zwischen den Linien bis nach Pommern....Pappeinband
39,-
pos1 s
DER TIGER VON POSEN - POSEN 1945 Richard Siegert Buch von Richard Siegert, mit 65 Seiten und sehr vielen Abbildungen und Kartenskizzen über das Schicksal einer Panzerbesatzung im Kriegswinter 1945.....Pappeinband
39,-
mid1 s
Verlorene Jugend - gewonnene Erfahrungen 2. Marine - Infanterie-Division Karl Gschwender broschiert, 132, bebildert
37,-
hauf t
"Die verlor'nen Haufen" - Sondertruppen zur Frontbewährung im Zweiten Weltkrieg in 18 Teilen Horst Voigt ca. 270 Seiten Der Autor war selbst als Führer der 4./Inf.Btl. 561 zbV. Teil 1-2 : allgemein 3 : 500er des Heeres 4 - 8 : SS-Sturmtruppen 9 -16: Lw.Schützen und Jäger zbV. 17 - 18: zbV. Battaillone (H/L)
109,-

Pioniere

-
pio schul s
Pionierschule Hradschinko Kurt Imhoff Leinen gebunden, 144 A4 Seiten
69,-
pio schul1 s
SS-Pionier-Ausb. u, Ers. Btl. 3 Krakau (Ausbildungs- und Ersatzbataillon) Pionier-Kameradschaft Leinen gebunden, 147 A4 Seiten
69,-
pio s
Pioniere 1939-1945, Gliederung, Waffen, Gerät Pionier-Kameradschaft Leinen gebunden, 110 A4 Seiten
55,-
lp s
Geschichte der Landungspioniere 1939- 1945 Randolf Kugler A4 leinengebunden, 127 Seiten, Landungs- Pionier- Regiments- Stäbe, Landungs- Pionier- Bataillone, Landungs- Pionier- Sperr- Bataillone, Landungs- Pionier- Kompanien, Pionier- Lehr- Bataillon, Ausbildungs- Stab für Sturmboote, leichte Sturmboot- Kommandos, Pionier- Sturmboot- Bataillon zbv, Küstenjäger- Abteilung- Brandenburg, Ist und Soll- Stärken, Zeichnungen, Pioniergerät und vieles, vieles mehr.
79,- €
hundt s
Erinnerungen an den Afrika-Feldzug 1941/1942 A4, Leinen gebunden, 2. Panzer-Pionier-Bataillon 200, 21. Panzer-Division Werner Hundt A4, Leinen gebunden,76 S., Autor war Chef des 2. Panzer-Pionier-Bataillon 200 in der 21. Panzer-Division
63,-
pio7 s
Das Pionier Bataillon 742 von 1941 - 1945 Friedric Noble' A 4 Band - 109 Seiten mit einigen Karten - erschienen ohne Verlagsangabe 1977 in Stttgart -DAS PIONIER-BATAILLON 742 Bericht über Aufstellung und Einsatz des Bataillons 1941 - 1945 Das Bataillon wurde am 5. Februar 1941 im Wehrkreis VI aufgestellt. Es wurde als Heerestruppe mit 3 Kompanien aufgestellt. 1942 war das Bataillon bei der 2.Armee im Donbogen eingesetzt. Gegen Ende das Krieges wurde das Bataillon bei der 4.Panzerarmee im Weichselbogen und in der Lausitz eingesetzt.
55,-
rade
Das Pionier-Bataillon 123 Olt. Rademacher A4, 36 SS plus umfangreichen Fototeil, Offiziers-Stellenbesetzung
28,-
15pc s
Die 33er Pioniere Kameradschaft A4 leinengebunden 216 Seiten
80,-
50a s
Pionierbataillon 71 - 50. Infanterie Division 1938 - 45 Kameradschaft Selbstverlag Geschichte des Pionierbataillon 71 ( 50. Infanterie Division ) von 1938 - 1945 Zuvor Grenz-Pionier-Bataillon 71 1938 - 1939 Ab Juni 1944 Pionierbataillon 150 Teil 1 und Teil 2 in einen großen blau gebundenem A 4 Leinenband mit zusammen 513 Seiten in sehr schönem Zustand ! Erschienen 1992 im Selbstverlag
129,-
pio660 s
. 3. Pionier- Bataillon 660 Sammleranfertigung aus der Kameradschaft A4 leinengebunden 400 Seiten
124,-

w64 s

Pionierchronik 8. SS- Kavallerie- Division „Florian Geyer“. Kameradschaft A4 120 Seiten leinengebunden
69,-

pio nord s

Pionierchronik Pioniereinheiten der 6. SS-Gebirgs-Division "Nord" Kameradschaft Leinen gebunden, 318 S. mit diversen Karten, Abb. , Dokumenten usw. , umfangreiche Truppengeschichte
79,-

pio 31 ss freiw gren div s

Pionierchronik Pioniereinheiten der 31.SS-Freiwilligen-Grenadier-Division Kameradschaft Leimgebunden ,kartoniert 22 Ss,
29,-

pio nordland s

Pionierchronik Pioniereinheiten der 11. SS-Freiwilligen- Panzergrenadier-Division "Nordland" Kameradschaft Leinen gebunden, A4, 150 S. , diverse Karten, Abb. und Stellenbestzungen e.c. Mit dabei der Bericht eines Pi-Kompanieführers über den Endkampf um Berlin und seine Gefangenschaft.
79,-

pio rfss s

Pionierchronik Pioniereinheiten der 16. SS Panzergrenadier-Division "Reichsführer SS" RFSS Kameradschaft Leinen gebunden, A4, 67 S. , diverse Abb. ,Stellenbesetzungen e.c.
63,-
pio58 s
Panzer-Pionier-Bataillon 58 - 7. Panzerdivision Kameradschaft 109 S., TOP
65,-
6ic s
6.ID Pionier-Bataillon 6 im Feldzug gegen Russland 1941 - 45 Selbstverlag Kameradschaft schwarzer Leinenband im A 4 Format Das Pio.- Bat. 6 gehörte zur 6. Infanterie Division im 2. WK Buchtitel steht vorne und auf der Buchrückenseite. Es hat über 500 Seiten und ist in einwandfreiem Zustand. Keine Anstreichungen und Bindung ist einwandfrei. Gewicht über 1,5 Kilo . Es ist weder ein Verfasser , Verlag ,Autor oder Erscheinungsdatum zu finden . Also gab es die wohl nur im Eigenverlag. Sehr seltene Chronik und schöne Ergänzung zur Divisionsgeschichte Aufgestellt bereits mit Aufstellung der Reichswehr als 6. (preuß.) Pionier-Bataillon mit Garnision Minden und der 6. Infanteriedivision unterstellt. Aus dem Bataillon entstand im Rahmen der Heereserweiterung am 1. Oktober 1934 3 Bataillone mit Tarnbezeichnungen. Dies waren, Pionier-Bataillon Minden (das spätere Pionier-Bataillon 5), Pionier-Bataillon Höxster (das spätere Pionierbataillon 16 der 16. Infanterie-Division und das Pionier-Bataillon Holzminden (das spätere Pionierbataillon 19 der 19. ID . Am 15. Oktober 1935 wurde das Pionier-Bataillon Minden wieder in Pionier-Bataillon 6 umbenannt. Im Juni 1944 wurde es in Mittelrußland vernichtet. Wiederaufgestellt, zuerst als Pionier-Kompanie 6, am 25. Juli 1944 aus der im Sennelager errichteten Pionier-Kompanie 1552 der 552. Grenadier Division . Kurz danach schon auf ein Bataillon mit vorerst 2 Kompanien erweitert. Im Januar 1945 wurde das Bataillon im Weichselbogen vernichtet. Im März 1945 erfolgte die erneute Aufstellung in Schlesien. Zuerst mit zwei, später drei Kompanien
125,-
pio646 s
Pionier- Brückenbataillon (mot) 646 1939- 1945 Ein Kriegstagebuch, , Kameradschaft Selbverlag, A4, 188 Seiten, Bilder, Kartentasche (10), nur ganz wenige Exemplare gedruckt
89,-

Flak

-
flak71t
Ostpreussische leichte Flakabteilung 71 Hugo Novak Teil 1 : Im Verbande der 10.Panzerdivision Teil 2 : Im Verbande der 11. Panzer Division Teil 3 : Mit der 11. Panzerdivision vor Moskau Teil 4 : Im Mittelabschnitt der Ostfront Teil 5 : Kampf um Ostpreußen komplett mit allen jeweiligen Karten
125,-
flak71b
Ostpreussische leichte Flakabteilung 71 1. Bildbericht Bildband Hugo Novak Dieser Bildbericht wurde nur in ganz wenigen Exemplaren verlegt.
65,-
Lua s
Kampfgruppe Döhler Einsatz am Oder- Brückenkopf 1945 erste Ausgabe !!! Eigenverlag bearbeitet von J. Wijers Paperback, einige s/w-Abbildungen. 40 Seiten, Flakkampftrupp im Erdeinsatz Einsatzbericht einer Gruppe Luftwaffenhelfer und Volkssturm unter der Führung eines Oberleutnants der Luftwaffe in Oberschlesien. Seltener Einsatzbericht und nur im Eigenverlag erschienen!
25,-
fl99 s
Die Geschichte der leichte Flak-Abteilung 99 (SF) Die leichte Flak-Abteilung 99 (mot) wurde im Juli 1941 im Luftgau XII mit drei Batterien aufgestellt und 1941 in Frankreich eingesetzt. 1942 verlegte die Abteilung auf die Krim und wurde auf der Halbinsel Kertsch eingesetzt. Im Dezember 1942 unterstand sie dem Stab des Flak-Regiments 37 bei der 9. Flak-Division. Im Januar 1943 wurde die Abteilung in Stalingrad vernichtet. Im Juni 1943 wurde die Abteilung in Italien mit drei Batterien neu aufgestellt und ab Februar 1944 beim Stab des Flak-Regiments 105 bei der 22. Flak-Brigade eingesetzt. Im Juni 1944 wurde die Abteilung zur leichten Flak-Abteilung 99 (Sf) umgewandelt. Ab Oktober 1944 unterstand sie dem Stab des Flak-Regiments 131 bei der 25. Flak-Division. A4,Leinen ca 150 S.
69,-
fl209 s
RAD FLAKBATTERIE 1/209 - Chronik 1944 - 1945 ! Ostfront Kurt Haltern Chronik Februar 1944 - Mai 1945 Die Geschichte einer RAD 8,8 cm schweren Flakbatterie ( RAD Flakbatterie 1/209 ) im Heimatkriegsgebiet und im Erdkampf - Operationsgebiet Ostfront A 4 Band im Großformat - ca. 70 Seiten , erschienen 1995 im Auftrag der RAD Kameraden 1/209 TOP
49,-
pit s
Der Weg einer Kompanie 1941 und 1942 Feldpost-Nr.: 43014 3./ FlaBtl (mot) 610 Karl Pittelkow Eigenverlag,A4 leinen gebunden, TOP, 280 Seiten, diverse Karten, viele Abbildungen.
99,-
dort s
DORTMUND - KAUKASUS UND ZURÜCK - das Buch der Flakabteilung I./4 Rudolf Cleve / Erwin Nikolai Der Weg der Flakabteilung I./4 200 Seiten mit Bildillustrationen, Skizzen und Dokumenten
39,-

Panzer-Lehr-Division

-
lehr1
La Panzer-Lehr-Division Jean-Claude Perrigault 478 Seiten gebundene AusgabeTop Zustand
119,-

Die 1. ostpreußische Infanterie-Division

-
turn
Regimentsgeschichte 1. Infanterie Division Ostpreussen Abwehrkampf 1944/45 - Der Untergang meines Heimatkreises Schloßberg/Ostpreußen kartoniert Gerhard Turner Gerhard Turner: Der Untergang meines Heimatkreises Schloßberg/Ostpreußen - Bericht über den Abwehrkampf der 1. infanterie-Division 1944/45 im Landkreis ca. 85 Seiten, diverse Karten und Abbildungen in mäßiger Qualität.
39,-
1icc
Parole: Überleben! : als Schützenleutnant an der Ostfront. Gregorg, Günter Kleinstauflage, Gute Erhaltung. Als Schützenleutnant an der Ostfront. Der Autor kam als Offiziersanwärter im Mai 1942 bei den schweren Kämpfen um den Wolchow-Kessel erstmals in Russland zum Kampfeinsatz. Nach einer Verwundung fiel er während seines Wiedereinsatzes Mitte 1944 in die Hände russischer Partisanen. Er schildert hier was er in den Händen der Partisanen an Hunger, Schikanen, Folter und willkürlichen Erschießungen miterlebt und zu erleiden hatte. Paperback, 16 Bildseiten.
15,-

1. Panzer-Division

-
1pe s
Geschichte des Panzer Regiment 2 (1. Panzer-Division) Kameradschaft seltene Regimentsgeschichte aus den 50.Jahren, mit Abbildungen etc., das Buch ist gebunden hat einen schwarzen Pappeinband, 125 Hochglanzseiten, diverse Bilder, Stellenbesetzungen, 3 Klappkarten, Kalender.
110,-
pzrgt2 s
Panzerregiment 2 "Panzer gestern und heute" Hptm. Naumann Bildbericht zum Panzerregiment 2 der Wehrmacht und des Panzerbataillon 84 BW ,HC, hln. 110 Fotoseiten, selten und TOP
55,-
1pf s
Panzer-Artillerie-Regiment 73 - 1. Panzer-Division Hauptmann a.D. Gerhardt Schmidt Hauptmann a.D. Gerhardt Schmidt : Regimentsgeschichte des Panzer-Artillerie-Regiments 73 ( 1. Panzerdivision ) Er war letzter Komnandeur der II./P.A.R. " Brandenburg " ( ehemals III./P.A.R. 73 ) Grüner rek. Leinenband mit Goldeindruck , Buch in bestem Zustand !!!
135,-
1pg s
2. Kompanie Panzer-Regt 1 - Bilder und berichte vom Einsatz einer Panzer-Kompanie Heinrich Kersch gebunden, 264 Seiten mit hunderten TOP Abb., Eigenverlag , A4
64,-

1. SS-Panzerdivision Leibstandarte

-
kumm
7/8 Kompanie Leibstandarte SS Adolf Hitler Chronik 1935-1945 Otto Kumm 247 S., diverse Abb. , Karten, Listen, Stellenbesetzungen usw.
76,-
Regiment D.F. vom 9. Mai 1945 bis 17. mai 1946 Hans Hauser Um 1984. Broschur, 104 Seiten
35,-
mutter2 s
Artillerie im Angriff und in der Verteidigung Geschichte der Artillerie der Leibstandarte (Pz.Art.Rgt. 1 LAH) Horst Mutterlose Band 1 von 1939 - 31.12.1942 mit 323 Seiten plus Anhang (hier Lebensläufe von Offizieren, Gefechts- und Schlachtbezeichnungen, Stellenbesetzung,...) Band 2 von Januar 1943 - Oktober 1943 mit 321 Seiten plus Anhang (hier Feuerplan mit Mun-Verbrauch, Geschichte der Russ. Artillerie - hier eine Seite falsch gebunden,...) Band 3 ist der letzte Band. Einen 4. Band hat es nach Auskunft nie gegeben. November 1943 - April 1944 mit 322 Seiten plus Anhang (Artilleristische Grundbegriffe,...) Es handelt sich dabei um eine ehemalige Sammleranfertigung in Kopierqualität. Bilder sind in schlechter Qualität. Manuskript mit eingearbeiteten Korrekturen 3 dicke Bände , A4 Leinen gebunden Silbereindruck Leider umfasst diese Regimentsgeschichte nur den Zeitraum von Ende 1939- April 1944. Der Autor musste im April 1944 wg einer Verwundung das Regiment verlassen. Stellvertretend für die Regimentsgeschichte bis Kriegsende kann man aber die Chronik der schw. SS-Korps-Art. Abt. 101/501 heranziehen
199,-
mutter1 s
Geschichte der 14. Batterie des SS-Pz-Art Rgt 1 " LAH" Horst Mutterlose Leinen gebunden, 194 A4 Seiten "Chef Hederers Rabaukentruppe" 1940 bis 1943 Erinnerungen an eine "namenlose" aber auf ihre Art legendäre Einheit der ehemaligen SS-Verfügungstruppe (waffen-SS9 "Die 14. Batterie" V, schwere Abteilung-Artillerieregiment der SS-V-Division ab August 1940 8/Art.Rgt.LAH
69,-
aevers s
Freiwillig (Als Kanonier bei den SS-Flak Abteilungen 12 " Hitlerjugend" und 1 " LAH ") Karl-Heinz Aevers Leinen gebunden, 123 A4 Seiten
59,-

pio lah s

Pionierchronik Pioniereinheiten der 1. SS-Panzer-Division "Leibstandarte A.H" Kameradschaft Leinen gebunden, A4, 373 S. , diverse karten, Abb. und Listen, Stellenbesetzungen usw.
89,-
1wb s
Chronik der siebenten Panzerkompanie der 1. SS-Panzerdivision "Leibstandarte" Kameradschaft Privatdruck, 1992. 7 Bl./241 S./19 Bl. mit zahlr. Abb., Karten u. Dokumenten., kart., sehr gutes Exemplar
98,-

2.Panzer-Division

-
2pb1
2. Panzer-Division 1.(H) 14 Pz - Aufklärungsstaffel Heer Schroeder 4 Teile in 2 Bänden, A4, Leinen gebunden. Teil 1 Polenfeldzug, Teil 2 Frankreichfeldzug, Teil 3 Griechenland und teil 4 Ostfeldzug Rußland.
109,-
Die Friedens- und Kriegsjahre der 2. (Wiener) Panzerdivision in Wort und Bild - Panzerregiment 3 versenkte Zerstörer Kameradschaft Franz Steinzer broschürter Bildband mit 172 Seiten TOP
69,-
df
Regimentsgeschichte Panzer-Regiment 3 (2. Panzer-Division) Aufstellung 1935 bis Dezember 1943 Kameradschaft A 4 Leinenband mit 182 Seiten, Karten und Skizzen, diverse Listen umfangreicher Anhang
69,-

2. SS-Panzerdivision "Das Reich"

-
pioreich s
Pionierchronik der 2. SS-PD (Panzer-Division) "Das Reich" Kurt Imhoff Leinen gebunden, A4, dicker Wälzer mit 562 Seiten !!!
112,-
sellner3 s
Chronik der 3. /SS-Flakabteilung 2 "Das Reich", 84 A4 Seiten Reinhold Sellner Leinen gebunden, 84 A4 Seiten
49,-
sellner2 s
Das Gesicht einer Kompanie in Krieg und Frieden- von der 19. MG Kompanie SS-Rgt. "Deutschland" zur 2./ SS-Flak-Abt. "Das Reich" Reinhold Sellner Leinen gebunden, 63 A4 Seiten
44,-
sellner1 s
Ein Lebensbericht (Als Untersturmführer bei der SS-Flak-Abt. " Das Reich") Reinhold Sellner Leinen gebunden, , 59 A 4 Seiten
44,-

3. Infanterie-Division

-
3ia2
3. Infanterie-Division (mot.), 3. Panzergrenadier-Division 1939 - 1945 Gerhard Dieckhoff rare kartonierte Fassung 428 S., mit Fotos und Karten, Divisionsgeschichte, Truppengeschichte, Wehrmacht, Heer, Tradition, Polenfeldzug 1939, Frankreich 1940, Feldzug gegen Russland, Ilmensee, Moskau, Heeresgruppe Mitte, Kessel von Demjansk, Südfront, Woronesch, Don, Kalatsch, Wolga, Kessel von Stalingrad, Neuaufstellung in Italien, Kampf um Italien 1944, Westfront 1944 und 1945, Mosel, Ardennenoffensive, Bastogne, Remagen, Ruhrkessel, Anlagen, guter Zustand
74,-
3. Infanterie-Division Gerhard Dieckhoff TOP-Sammleranfertigung, , 428 S., mit Fotos und Karten, Divisionsgeschichte, Truppengeschichte, Wehrmacht, Heer, Tradition, Polenfeldzug 1939, Frankreich 1940, Feldzug gegen Russland, Ilmensee, Moskau, Heeresgruppe Mitte, Kessel von Demjansk, Südfront, Woronesch, Don, Kalatsch, Wolga, Kessel von Stalingrad, Neuaufstellung in Italien, Kampf um Italien 1944, Westfront 1944 und 1945, Mosel, Ardennenoffensive, Bastogne, Remagen, Ruhrkessel, Anlagen, sehr guter Zustand
89,-
api
Artillerie-Regiment 3 (4.Batterie) der 3.Infanterie-Division von 1938 bis 1943 Stalingrad Frieda Apitzsch "Und dennoch hast Du mich getröstet!" Briefe eines Frühvollendeten Kampf und Einsatz eines Offiziers im Artillerie-Regiment 3 (4.Batterie) der 3.Infanterie-Division von 1938 bis zu seinem letzten Brief vom 19.1.1943 aus Stalingrad dargestellt anhand seiner Feldpostbriefe 177 Seiten und Fotos im Anhang
49,-
brand
Brandenburgische Divisionen Traditionsverband enthält 18 S. Chronik 3. Infanterie-Division erstmals 1954 hier späterer Druck ebenfalls enthalten 50. und 68. Infanterie-Division ,A5 gebunden rund 50 Seiten.
19,-

3. Panzer-Division

-
3pa
Geschichte der 3 Panzer-Division Berlin-Brandenburg Traditionsverband gesuchte Truppengeschichte mit umfangreichen Bild und Kartenmaterial
95,-
3pa1 s
Die geschichte des Panzer-Regiments 5 Kurowski, Franz sehr rare Truppengeschichte !!!Leineneinband,Seiten und Einband Rekonstr., minimal gedunkelt, A5, ca 100 S., einige Bilder, , Ritterkreuzträger TOP Zustand !!1
59,-
3pd s
Das Panzer-Regiment 6 im Polenfeldzug 1939 Kwasny, Achim (Hrsg.) Eine Bilddokumentation aus dem Photonachlaß Nienaber. Durchgehend bebildert. 92 S., 39 Bl. mit farbigem Gliederungsschema Gr.-8°. OKunststoffeinband.
55,-
krad s
Kriegstagebuch der 6./SR 3 Eberswalde (Kradschützen- Kompanie) Kameradschaft Unser Feldzug in Frankreich, 121 Seien. Nach den Aufzeichnungen des Feldwebels (OA ) Michelsen - Kompanietrupp-Führer der 6. Kompanie Gebunden in schönem goldgeprägten A 4 Band. Mit kompletter Auflistung jedes Angehörigem sowie Stellenbesetzung im Anhang.
79,-

3. SS-Panzerdivision "Totenkopf"

-
5ss s
3. SS Panzer-Grenadier- Division - TK 1939 - 1941 Kameradschaft Geschichte der 5.SS-T.I.R. 3 ( Feldpostnr. 39153 B ) der SS Panzer Grenadier Division Totenkopf A 4 Textband . Autor und Erscheinungsdatum steht vorne nicht drin. Vermutlich nur geringe Auflage im Selbstverlag der Kameradschaft .
63,-
falke1 s
Erinnerungen 1945 an Falke- Das Waffen-SS Regiment z.b.V. Fuchsbau Helmut E. Seifert Leinen gebunden, 280 A4 Seiten der Autor war selbst Zugführer in diesem Regiment laut dieser Quelle wurde "Falke" gebildet aus: I./Falke - aus Pz.Gren.AuE 16 "RFSS" II./Falke - aus Pz.Gren.AuE 3 "Totenkopf" III./Falke - aus Pz.Gren.AuE 1 "LSSAH" das Pz.Gren.AuE 1 "LSSAH" in Spreenhagen bestand aus 12 Kompanien, also 3 Bataillonen - ein Bataillon - das I./AuE1, mit den Kompanien 1-4 - unter Führung von Hauptsturmführer F. Polsterer wurde , als III./Falke eingegliedert.
59,-
seitz
Mein wechselvolles Leben Heinz Seitz Mein wechselvolles Leben - Heinz Seitz - Waffen-SS Buch über den ehemaligen Angehörigen der Waffen-SS, Heinz Seitz. Das Buch ist eine Autobiographie und beschreibt seinen Werdegang über die Hitlerjugend bis zur Waffen-SS. Seine Erlebnisse als Soldat, Gefangener und Internierter, die Unmöglichkeit einer Rückkehr in seine badische Heimat und das Schicksal seiner norwegischen Frau, die sich nach mehrfacher Vergewaltigung durch Rotarmisten gedemütigt, das Leben nahm, prägten seinen Charakter. Das Buch ist sehr selten und gesucht, hat 322 Seiten und befindet sich in wirklich sehr gutem Zustand.
49,-
Erlebtes - Elsässer in der Waffen SS Raymond Klock Als Soldat der Waffen-SS 1944 in Polen, Ungarn und Italien. Buch beinhaltet weiterhin: Herbst 1944 - Die Befreiung von Durstel
44,-
tänzer
Akteur und Statist - Ein Kriegstagebuch 1939 - 1946 Jahrgang 1922 3. SS Pz.Div. "Totenkopf" Paul Tänzer Leinen gebunden,828 A4 Seiten, Tänzer war Gruppenführer bei den Panzergrenadieren und Scharfschütze in der 3. SS-Panzerdiv. “ Totenkopf”
114,-
rotte
Überlebt. Erlebt. Ein ehemaliger SS- Rottenführer berichtet Richard Zimmermann 142 s., Angehöriger Totenkopfverbände berichtet, Panzerartillerieregiment 3. Totenkopfdivision
39,-
funk1
Erinnerungen eines Funkers der 3. SS-Panzerdivision "Totenkopf" Heinz Lorenz Jena, Selbstverlag des Autors, 2011. - 120 SS. Mit einem mont. Foto und zahlreichen Textabbildungen. Okart. - Mit einer hs. Widmung des Verfassers auf dem Titelblatt.
38,-
tk35
35 Jahre Truppenkameradschaft 3.SS-Panzerdivision "Totenkopf" e.V ohne A4, 60 S. diverse Abb. auch farbig, Listen der Ritterkreuzträger, DK in Gold und Silber, Goldene Nahkampfspange, Ehrenblattspange. U.a Bericht zum Untergang der Division.
44,-
Ich wollte die Freiheit. Erinnerungen des Kommandeurs des 1. Panzergrenadierregiments der ehemaligen Waffen-SS A. Frey Erinnerungen des Kommandeurs des 1. Panzergrenadierregiments der ehemaligen Waffen-SS. 1990. mit 36 Tafeln mit vielen sw-Fotos. OLwd., 505 S., 8° * zeitgenoess. Bericht aus dem Kriegsgeschehen des Zweiten Weltkrieges.
35,-
messe
Mein Wehr- und Kriegsdienst von 1938-1945 3.SS-Panzer-Division "Totenkopf" und 18.SS-Freiwilligen Grenadier-Division "Horst-Wessel" Rudolf Messering Kriegserlebnisse des Untersturmführers in der 3.SS-Panzer-Division "Totenkopf" und 18.SS-Freiwilligen Grenadier-Division "Horst-Wessel". Ausgezeichnet mit EK 1 und EK 2, Nahkampfspange, Infanteriesturmabzeichen, Demjanskschild, Kriegsverdienstkreuz, Verwundetenabzeichen. Der Autor meldete sich 1938 freiwillig zu den Totenkopf-Standarten und wurde zur Ableistung seines Dienstes 1938 zur Standarte Oberbayern nach Dachau eingezogen. Er ist im März 1939 an der Besetzung des Sudetenlandes beteiligt. Dann Versetzung zu einer Kraftfahrkompanie der Standarte. Nach dem Polenfeldzug zur Aufstellung der Totenkopf-Division in den Raum Heilbronn versetzt. Teilnahme mit dieser Division am Westfeldzug, danach kurze Zeit Besatzungstruppe in Frankreich. Im Frühjahr 1941 Verlegung nach Ostpreußen zur Vorbereitung auf den Rußlandfeldzug. Ab Juni 1941 als Angehöriger der 3.SS-Panzer-Division "Totenkopf" im Osten, hier u.a. im Kessel von Demjansk. Neuaufstellung der Division in Frankreich im Sommer 1942 und erneuter Einsatz an der Ostfront im Raum Charkow. Ab April 1943 Führerbewerber, im September 1944 nach erfolgreicher Absolvierung aller Lehrgänge zum Untersturmführer (Leutnant/Offizier) befördert. Aufgrund fehlender Stelle in der 3.SS-Panzer -Division "Totenkopf", Versetzung zur 18.SS-Freiwilligen Grenadier-Division "Horst-Wessel", dort Kompanieführer. Abwehrkämpfe im Raum Slowakei, Matra-Gebirge, bis zum 09.05.45 in Schlesien, dann Auflösung der Einheit. Rudolf Messering, Eigenverlag, 218 Seiten, 27 Bilder
48,-

pio totenkopf s

Pionierchronik Pioniereinheiten der 3. SS-Panzer-Division "Totenkopf" Kameradschaft Leinen gebunden, 379 S. mit diversen Karten, Abb. , Dokumenten usw. , umfangreiche Truppengeschichte
79,-
hax1 s
Erlebt-Durchlebt ; Tagebuchbericht der Kradschützen- 2. Kp. KradschützenRgt. " Thule",3. Kp. Pz .Aufkl. Abt. "Totenkopf" Georg Hax Leinen gebunden, 240 A4 Seiten
55,-
ar3tk s
Die IV. Abteilung (sch). / SS Artillerie Regiment 3 TK Geschichte der IV. (schweren) Abteilung des SS Artillerie Regiment 3 - 3. SS Panzerdivision Totenkopf - von 1940 /45 Kameradschaft Die IV. Abteilung (sch). / SS Artillerie Regiment 3 TK Geschichte der IV. ( schweren ) Abteilung des SS Artillerie Regiment 3 - 3. SS Panzerdivision Totenkopf - von 1940 /45 Großformat - ca. 280 Seiten , erschienen ca. 1985 im Eigenverlag der Kameradschaft im Manuskriptverfahren
69,-
ss3 s
1. und 2./SS Panzer- Regiment 3 „Totenkopf“ Ludwig Feichtner 79 S. gebunden
49,-
mohr s
Johann (Hans) Mohr SS-Totenkopf-Infanterie-Regiment 1 Kameradschaft Lebenslauf,Feldpostbriefe, Karten,Abb., Dokumente,31 SS, Leimbindung (Kopien)
19,-

4.Panzer-Division

-
seitz
Verlorene Jahre Hanns Hermann Seitz TOP-Rarität 320 S., Kriegserlebnisse als Artillerist 4. Panzer-Division, 1944 schwer verwundet begann der Autor mit der Niederschrift, die kurz nach dem Krieg vollendet wurde. Daduch unverfälscht.
65,-
sos s
PANZER REGIMENT 35 ! 4. Panzerdivision ! SOS im Panzersturm - Ernstes und Heiteres aus Fronteinsätzen und Ruhezeiten Hans Luther Nürnberg, Selbstverlag, 1971. Gr.-8°, 23,5 - 25 cm, Halbleinen, Zustand (2), Einband minimal fleckig, innen tadellos, 216 S. mit einigen Fotos und Zeichnungen aus dem Krieg Mit einer Widmung des Autors aus dem Jahr 1977
89,-
4pg s
Panzergrenadier Regiment 33 - 4. Panzer Division Johannes Steigenberger Gedenkbuch (Truppengeschichte) vom Panzergrenadier-Regiment 33 - 4. Panzerdivision A 4 Band im Großformat - Textband mit 360 Seiten und hinten eine A 3 Karte, TOP-Zustand
77,-

4. SS-Polizei-Panzergrenadierdivision

-
piopol
Pionierchronik der 4. SS-Polizei- Panzer-Grenadier Division Kurt Imhoff Leinen gebunden, dicker Wälzer, 423 A4 Seiten
99,-
na abt 4 ss pol gren div
Nachrichten Abteilung 4. SS-Polizei-Panzergrenadier-Division 1940-1945 Viktor Stichler Leinen gebunden, A4, 68 S. Karten, Bildtel, Stellenbesetzungen , Urkunden usw.
49,-
bol
4. SS-Polizei-Panzergrenadierdivision - Wege des Schicksals Friedrich Bolartsch 4. SS-Polizei-Panzergrenadierdivision Einsätze als MG-Schütze in Griechenland Bandenkampf, Balkan und Ostfront, 272 S. einige Abb., sehr guter Zustand, rares Buch !
39,-

5.Jäger-Division

-
kom s
Eine Kompanie im II. Weltkrieg 1939-1945 - 7. Infanterie-/8. Jägerkompanie Regiment 56 der 5. Infanterie und Jäger-Division von Kameradschaft 8. Jägerkompanie Kamerad Bulling von Eigenverlag (1978) 117 Seiten, eine Abb., Kampfberichte, diverse Listen
59,-

5.Panzer-Division

-
5pb s
Die Geschichte der 5. Panzer-Division 1939 - 1945 Anton Detlev von Plato k Herausgegeben von der Gemeinschaft der angehörigen der ehemaligen 5. Panzerdivision Walhalla u. Praetoria Verlag KG Georg Zwickenpflug Regensburg 1978 Edler olivgrüner Leineneinband Gold geprägt. Das Buch ist rekonstr. Zustand TOP minimale Gebrauchsspuren, 482 Seiten, 22 x 30,5 cm Inhalt: Ein Wort zur Übernahme der Tradition der alten 5. Panzerdivision durch die neue 5. Panzerdivision 1978 Dank an die Mitarbeiter Vorwort Ehrenhain in Munster (Lager) Die Stadtwappen unserer Garnisonstädte Anfang und Tag der Aufstellung Der Polenfeldzug (September 1939) Nach dem Sieg über Polen Der Frankreichfeldzug Der Balkanfeldzug Der Russlandfeldzug Anlagen: Gefechtskalender Auszeichnungen Träger des Ritterkreuzes und seiner Stufen, einschließlich der Verleihungen vor oder nach der Zugehörigkeit zur Division Träger des Deutschen Kreuzes Träger der „Ehrenblatt"-Spange Eisernes Kreuz und Kriegsverdienstkreuz in zahlenmäßiger Übersicht Quellen Abkürzungen Personenregister Schreiben und Karten aus der Kriegszeit „Der Verfasser dieser Divisionsgeschichte war der I a der Division von September 1943 bis August 1944. man spürt vom Beginn des Buches an, wie sehr sein Herz an der Truppe, am Kämpfer in vorderster Linie hängt. Immer wieder versucht er, ihn durch persönliche Tagebücher, Briefe oder Berichte selbst zu Worte kommen zu lassen. Dadurch wird – neben aller nüchterner Schilderung – das Bild der Front lebendig gezeichnet. Der Ablauf der Geschichte der Division wird an entscheidenden Abschnitten in den größeren Rahmen des Geschehens gestellt. Hierdurch kommen die bei vielen Gelegenheiten aufgetretenen Spannungen zwischen der Division und den vorgesetzten Dienststellen zu Tage. Der Verfasser versucht mit Verantwortungsbewusstsein, beide Seiten darzustellen und beiden Seiten gerecht zu werden. Besonders dramatisch wird das am Ende des Krieges in Ostpreußen deutlich. Der Divisionsführer stellt, als der Kampf mit dem Rücken am Wasser aussichtslos wird, den Regimenten und Bataillonen das Handeln frei. Er entscheidet sich gegen die undurchführbaren Angriffsbefehle der Vorgesetzten. Er will dem Einzelnen die Entscheidung über Kampf bis zum Untergang oder Kapitulation selbst überlassen. Durch die Angabe der Verluste an harten Gefechtstagen sollen die Leiden, die Opfer und die schwere Pflicht des Soldaten herausgestellt werden. Dies ist ein neuer Beitrag zur Geschichte des 2. Weltkrieges." Ein hoch gehandeltes Buch über die Geschichte der 5. Panzerdivision !!!
115,-

5. SS-Panzerdivision "Wiking"

-
Jahnke Kessel Tscherkassy 1944 k
TOP Rarität !!! Der Kessel von Tscherkassy 1944 Jahnke, Günter und Bernd Lerch TOP Rarität,!!! (Auflage 500 Exemplare-VERGRIFFEN) Jahnke, Günter und Bernd Lerch Der Autor war Angehöhriger der 5. SS Panzerdivision Wiking.HC/Seiten Halbln. rekonstr. TOP Zustand Der Bildteil ist ebenfalls TOP, insgesamt 208 S., das wohl beste Buch zu diesem Thema.
89,-
siebte
Die Geschichte der 7.Batterie SS-Artillerie-Regiment Wiking 5.SS Division Wiking Kameradschaft 1.Dezember 1940-März 1944. Eigenverlag der Truppenkameradschaft. A4, 53Seiten, auf dem Vorblatt Tinten Unterschrift von Günter Bernau (ev. Faksim.) im Herbst 1982, selten und Vergriffen!!! Abbildungen.
55,-
tieke5 s
Kradschützen voraus. Mit einer Kurzgeschichte der Kradschützen- und Aufklärungseinheiten Wilhelm Tieke Gummersbach: Selbstverlag um 1978., 68 S., 8 s/w Abb, 3 Karten Br.
58,-
morse
Die Panzer-Nachrichten-Abteilung Wiking Männer mit Mikrofon und Morsetaste Herbert Schmeißer 99 Seiten, A5, TOP Abb., Sizzen, Gliederungen, Namenslisten usw. Seltene und sehr gute Truppengeschichte
43,-
sspzart5 s
Geschichte der 2. Batterie des SS-Pz. Art.Rgt. 5 Kameradschaft Leinen gebunden, A4, 1940-1945, 87 S.
59,-
glück s
Glück allein kann es nicht gewesen sein - SS-Pz Rgt. 5 "Wiking" Karl Jauß Der Autor war Zugführer im SS-Pz Rgt. 5 "Wiking" und nahm am Durchbruch auf Kowel teil. 1945 gehörte er zu einem Panzerabholkommando, das in Deutschland neue Panzer für das Regiment abholen sollte und schließlich mit einigen Jagpanther und Spw auf eigene Faust Krieg hinter den amerikanischen Linien führte. Eines der besten Panzerbücher . 281 A4 Seiten, viele Bilder.
69,-
5wfb s
SS Panzer - Artillerie - Regiment 5 in der Panzerdivision WIKING Günter Bernau Band im Großformat mit 170 Textseiten und 139 Bildseiten ! ohne Datumsangabe und im Selbstverlag Kameradschaft ehem. Panzer.Art. Regt. 5
99,-

pio 5. ss-panzer-div wiking

Pionierchronik Pioniereinheiten der 5.SS-Panzer-Division "Wiking" Kameradschaft Leinen gebunden, A4, 390 S., Truppenchronik mit Karten , Abb., diversen Listen usw. TOP
75,-

6. Infanterie-Division

-
6ic s
6.ID Pionier-Bataillon 6 im Feldzug gegen Russland 1941 - 45 Selbstverlag Kameradschaft schwarzer Leinenband im A 4 Format Das Pio.- Bat. 6 gehörte zur 6. Infanterie Division im 2. WK Buchtitel steht vorne und auf der Buchrückenseite. Es hat über 500 Seiten und ist in einwandfreiem Zustand. Keine Anstreichungen und Bindung ist einwandfrei. Gewicht über 1,5 Kilo . Es ist weder ein Verfasser , Verlag ,Autor oder Erscheinungsdatum zu finden . Also gab es die wohl nur im Eigenverlag. Sehr seltene Chronik und schöne Ergänzung zur Divisionsgeschichte Aufgestellt bereits mit Aufstellung der Reichswehr als 6. (preuß.) Pionier-Bataillon mit Garnision Minden und der 6. Infanteriedivision unterstellt. Aus dem Bataillon entstand im Rahmen der Heereserweiterung am 1. Oktober 1934 3 Bataillone mit Tarnbezeichnungen. Dies waren, Pionier-Bataillon Minden (das spätere Pionier-Bataillon 5), Pionier-Bataillon Höxster (das spätere Pionierbataillon 16 der 16. Infanterie-Division und das Pionier-Bataillon Holzminden (das spätere Pionierbataillon 19 der 19. ID . Am 15. Oktober 1935 wurde das Pionier-Bataillon Minden wieder in Pionier-Bataillon 6 umbenannt. Im Juni 1944 wurde es in Mittelrußland vernichtet. Wiederaufgestellt, zuerst als Pionier-Kompanie 6, am 25. Juli 1944 aus der im Sennelager errichteten Pionier-Kompanie 1552 der 552. Grenadier Division . Kurz danach schon auf ein Bataillon mit vorerst 2 Kompanien erweitert. Im Januar 1945 wurde das Bataillon im Weichselbogen vernichtet. Im März 1945 erfolgte die erneute Aufstellung in Schlesien. Zuerst mit zwei, später drei Kompanien
125,-
6id s
Kampf und Ende rheinisch- westfälischer Infanteriedivisionen 1941- 1945. 6. ID, 26. ID, 86. ID, 106. ID, 126. ID, 227. ID, 253. ID, 254. ID, 306. ID, 329. ID. C. Freiherr v. Bönninghaus, A4 85 Seiten, Karten leinengebunden
79,-

6. Panzer-Division

-
paa6 s
Panzer-Aufklärungs-Abteilung 6 -Vom Sauerland zur Weser: Die letzten Kriegsmonate 1945 Hans-Heinrich Sasse kartoniert, westfählische junge Soldaten der Jahrgänge 1926/27 im Endkampf Raum Münster gegen britische und amerikanische Truppen. 123 S. , Bildanhang,TOP Exemplar
29,-

6. SS-Gebirgs-Division „Nord“

-
Gebirgsjäger der Polizei - Chronik des Polizei-Gebirgsjäger-Regiment 18 und der Polizei-Gebirgs-Artillerie-Abteilung 18 Friedrich Hermann Franz Generalmajor der Polizei sauberer grüner Leineneinband mit geprägtem Divisionszeichen. TOP Textband mit 240 Seiten 36 Fotos auf Glanzseiten, 16 Skizzen, der Autor war selbst von Mai 1942 bis August 1943 Kommandeur des Regimentes, aufgestellt 1942, Einsätze in Finnland, Griechenland und Jugoslawien. beinhaltet die Chronik des Polizei-Gebirgsjäger-Regiment 18 und der Polizei-Gebirgs-Artillerie-Abteilung 18 Stellenbesetzung Gesamtstärke 4.800 Mann Rgts.Kdr. 14.08-30.08.1943 Oberst Herrmann Franz, wegen schwerer Erkrankung ersetzt 01.09-23.09.1944 Obstlt. Hösl, nach seiner Verwundung ersetzt 02.10.-19.10.1944 Major Mann, am 19.10.1944 in Belgrad gefallen Das SS-Gebirgsjäger-Polizei-Regiment 18 in Griechenland Attika/ Gesamtstärke : 3.600 Mann Stellenbestezung und Verbleib Aufstellung und Ausbildung in Garmisch Partenkirchen, Erwald, Leermoos, Hammersbach, Reutte, Plansee und Ammerwald, Bandenkampf in Oberkrain, In der sog. "Befriedungsaktion" in Gorenjsko (Oberkrain) waren im Sommer 1942 neben dem Pol. Geb. Regt. 18 auch die Reserve-Polizeibataillone 10, 44, 93, 171 u. 181 sowie das Polizeibataillon 322 eingesetzt. Das Pol. BatI. 322 wurde schon im August 1942 in die Untersteiermark versetzt, alle anderen Polizeibataillone mit Ausnahme des Res. Pol. Bataillons 181, wurden nach September 1942 aus Gorenjsko abgezogen Karawanken, Verlegt nach Finnland zum Kriegseinsatz, Verlegung nach Griechenland Das Regiment erhielt für die erste Zeit den besonders überfallreichen Raum zwischen Lamia, Lewadia-Theben zugewiesen. Hier sollten Stützpunkte in den Gebirgsstöcken in den Thermopylen, dem Parnassosgebirge, später auch im Bereiche von Delphi und Arachowa geschaffen werden zur Sicherung und Partisanenjagd, Entrwaffnung der Italiener , Eroberung griechischer Inseln, Kampf umm Belgrad Letzte Kämpfe in Jugoslawien Partisanenkampf Rückzug nach Kärnten. Achtung TOP- Sammleranfertigung ohne SU !!!
87,-

w66 s

Der Weg der SS Gebirgs- Nachrichten- Abteilung 6 1941 - 1945. Von Oranienburg bis Spessart. Kameradschaft A4 172 Seiten leinengebunden
78,-

7. Infanterie-Division

-
7ib s
Die Divisionskurzberichte der 7. Infanterie-Division von Juli 1940 bis April 1944. Die Münchener Hausdivision D. Schmidtgen 198 S., DIN-A-4 geheftet
89,-
7ibb s
Die Raute. Nachrichtenblatt der Münchener Division und anderen Frontzeitungen von Einheiten der 7. (bayr.) Infanterie- Division. Von März 1944 bis 23. April 1945. Dietmar Schmidtgen, A4 282 Seiten leinengebunden
109,-
7id s
Panzergrenadier Regiment 7 - 7. Panzer Division E.Seidel - Kriegstagebuch des Panzergrenadier Regiment 7 - vormals bis 1942 hieß es Schützenregiment 7 - Das Regiment gehörte zur 7. Panzerdivision während des ganzen 2. Weltkrieges 3 große schön gebundene Bände im A 4 Format in sehr schönem Zustand. Band 1 hat 259 Seiten , Band 2 hat 259 Seiten und Band 3 hat 414 Seiten. Alle mit einigen Bildern und Karten drin. Beschrieben werden in den 3 Bänden die Kämpfe von 1939 bis 1945.
185,-
pgr7d s
Panzergrenadier Regiment 7 - 7. Panzer Division E. Seidel kartoniert, A5,Band 1 hat 259 Seiten , Band 2 hat 259 Seiten und Band 3 hat 414 Seiten. Alle mit einigen Bildern und Karten drin. Beschrieben werden in den 3 Bänden die Kämpfe von 1939 bis 1945.
nur zusammen 180,-
brehm s
Mein Kriegstagebuch Werner Brehm Mit der 7. Panzer-Division 5 Jahre in West und Ost Werner Brehm Generalleutnant a.D. letzter Kommandeur der 7. Panzer-Div. Format 23 cm x 16 cm 111 Seiten Bebilderung - schwarz-weiß
54,-
pgr7e s
Panzergrenadier Regiment 7 - 7. Panzer Division E. Seidel kartoniert, A5,Band 1 hat 259 Seiten , Band 2 hat 259 Seiten und Band 3 hat 414 Seiten. Alle mit einigen Bildern und Karten drin. Beschrieben werden in den 3 Bänden die Kämpfe von 1939 bis 1945.
nur zusammen 180,-
pgr7f s
Panzergrenadier Regiment 7 - 7. Panzer Division E. Seidel kartoniert, A5,Band 1 hat 259 Seiten , Band 2 hat 259 Seiten und Band 3 hat 414 Seiten. Alle mit einigen Bildern und Karten drin. Beschrieben werden in den 3 Bänden die Kämpfe von 1939 bis 1945.
nur zusammen 180,-
IR62 s
Der Krieg der Infanterie - Chronik des Infanterie-Regiments 62 (7. Infanterie-Division). 1935-1945 !!!komplett !!! alle 7 Teile (I- VIIa)!!! [Gebundene Ausgabe] Emanuel Selder 3 Bände, A4 schöner Zust., nur zusammen !!!
198,-
IR62 s
Der Krieg der Infanterie - Chronik des Infanterie-Regiments 62 (7. Infanterie-Division). 1935-1945 !!!komplett !!! alle 7 Teile (I- VIIa)!!! [Gebundene Ausgabe] Emanuel Selder 3 Bände, A4 schöner Zust., nur zusammen !!!
198,-
IR62 s
Der Krieg der Infanterie - Chronik des Infanterie-Regiments 62 (7. Infanterie-Division). 1935-1945 !!!komplett !!! alle 7 Teile (I- VIIa)!!! [Gebundene Ausgabe] Emanuel Selder 3 Bände, A4 schöner Zust., nur zusammen !!!
198,-
selders5
Von Krieg zu Krieg Infanterie-Regiment 62 Emanuel Selder Der Schicksalsweg der Geburtsjahrgänge des 1. Weltkrieges bis zum Beginn des 2. Weltkrieges Infanterie-Regiment 62 . 144 S. TOP und rar !!!
45,-
Infanterie-Regiment 62 Studie Emanuel Selder TOP Rarität nur ca. 30 Exemplare zur Inneren Führung der Truppe an der Ostfront
55,-

7. Panzer-Division

-

funk s

Die Panzerfunkkompanie der 7.Panzerdivision Karl-Heinz Bösel TOP-Rarität,sehr gut erhalten - A 4 Format - 144 Seiten
59,-
brehm s
Mein Kriegstagebuch Werner Brehm Mit der 7. Panzer-Division 5 Jahre in West und Ost Werner Brehm Generalleutnant a.D. letzter Kommandeur der 7. Panzer-Div. Format 23 cm x 16 cm 111 Seiten Bebilderung - schwarz-weiß
54,-
7pe s
: Panzerregiment 25 ( Rothenburg ) 1938 - 1945 - 7. Panzerdivision Oberst a.D. Hermann Rothe as Buch schrieb der Regimentskommandeur Hermann Rothe nach alten aufgetauchten Unterlagen ehemaliger Angehöriger . Erschien 1991 in Bamberg - gebunden - A 4 mit Karten - sehr guter Zustand,rotes Kstldr. mit Goldeindruck, 139 S. TOP
75,-
rothenburg s
Y-Rothenburg - Details zur Regiments- und Divisionsgeschichte. - 7. Panzerdivision von Egloffstein/Hegen/Huber Über die Einsätze der II.Abteilung des Pz.Rgts. 25 (Rothenburg), speziell der 5.Kompanie bei der 7.Panzerdivision im letzten Zeitabschnitt 1944/45, 321 S. TOP
65,-
pio58 s
Panzer-Pionier-Bataillon 58 - 7. Panzerdivision Kameradschaft 109 S., TOP
65,-

7. SS-Freiwilligen-Gebirgsdivision „Prinz Eugen“

-

8. Infanterie-Division

-
8id k
Die Geschichte der 8. (oberschlesisch-sudetendeutschen) Infanterie-/Jäger­Division 1979, 356 S. Kameradschaftsbund der 8. Jg.Division, Leinen gebunden mit geprägtem Divisionszeichen rekonstr.mit minimalen Gebrauchsspuren, A5,wenige saubere Unterstreichungen der Offiziersnamen,Buch stammt aus Zentralbibliothek der Bundeswehr in Düsseldorf (Stempel), ausführliche sehr seltene Truppengeschichte, div. Bilder ,Karten, ca 357 S.plus Bildanhang über 50 Abb. Glanzpapier, etliche Aufnahmen befinden sich darüberhinaus im Textteil,Ritterkreuzträger,komplette Stellenbesetzung kein SU (gab es auch nicht)
99,-
8idb s
62. VGD, 8. ID, 58. ID, 8. Jäger- Division, 102. ID, 383. ID, Arthur Jüttner Oberst a. D. Lebe Beständig. Erinnerungen eines Kommandeurs der vordersten Front. Träger des Ritterkreuzes mit Eichenlaub und Schwertern. ,. Arthur Jüttner Leinen mit Goldprägung, A4 207 Seiten
79,-

8. Panzer-Division

-
8pc s
Gekämpft und überlebt - Erinnerungen eines Front-Offiziers der 8. Panzerdivision an die Ostfront 1942-1945 Artur Wiswedel Gekämpft und überlebt... Erinnerungen eines unbedeutenden Front-Offiziers an die Ostfront 1942-45 Artur Wiswedels Schilderung der grausamen Kämpfe im Zweiten Weltkrieg gilt als die einzige (bereits im Jahre 1944 begonnen!) zeitnahe authentische Beschreibung. Ein Buch, das den Krieg in seiner fürchterlichen Realität wiedergibt und zugleich zum Frieden mahnt. Braunschweig. 1984. 220 Seiten. Kartoniert
29,-
8pd s
Geschichte des Panzerregiment 10 1938-1945 Heiko Kregel Geschichte des Panzerregiment 10 und seiner Kriegsformationen, der Panzer-Abteilung 67, der Panzer-Kompanie 10 und der Panzer-Brigade 10, darin auch Geschichte der Garnsionen Zinten und Groß Glienicke, 300 Seiten, viele bisher unveröffentlichte Fotos aus Privatsammlungen von ehemaligen Angehörigen, 4 Farbfotos, viele Karten, Größe 24x17 cmDas Buch wurde mit Unterstützung des Traditionsverbandes der 8.Panzer-Division geschrieben. Das Panzer-Regiment 10 (vorerst nur die I. Abteilung) wurde am 12. Oktober 1937 in Neuruppin aufgestellt. Dann wurde es in die eigentliche Heimatgarnison Zinten in Ostpreußen verlegt. Im Polenfeldzug nahm es als Heerestruppe der Heeresgruppe Nord teil. Im Rahmen der neu aufgestellten 8. Panzerdivision (ehemals 3. leichte Division) nahm es am Frankreich-, Jugoslawien und Rußlandfeldzug teil. Die Panzerabteilung 67 wurde am 1. Oktober 1938 in Groß Glienicke aufgestellt. Sie gehörte zur 3. leichten Division, eine Art Zwitter zwischen Panzer- und motorisierter Infanteriedivision. Mit ihr nahm sie am Polenfeldzug teil. Mit der 8. Panzer-Division nahme sie am Frankreichfeldzug teil. Am 1. Januar 1941 wurde sie als III. Abteilung in das Panzer-Regiment 10 eingegliedert.
65,-
Rückkämpfer 1944. Eine Studie. Rolf Hinze ein sehr gutes Exemplar., 2. Auflage. 137 Seiten. 21 x 15 cm. Mit vereinzelten Abbildungen. Kartoniert
28,-
rohi1
Rückkämpfer 1944 Berichte Rolf Hinze 1. Auflage. Kartoniert. Selbstverlag, 1988. 181Seiten. 21 x 15 cm. Mit vereinzelten Abbildungen.
28,-

8. SS-Kavallerie Division "Florian Geyer"

-

w64 s

Pionierchronik 8. SS- Kavallerie- Division „Florian Geyer“. Kameradschaft A4 120 Seiten leinengebunden
69,-
Florian Geyer. 8. SS-Kavallerie-Division Massimiliano Afiero Bildband Pages 162 Format 29x21 Cover paperback Language ITA (Italian) - Storia delle campagne e delle battaglie combattute dalla 8a Divisione di cavalleria delle Waffen-SS Florian Geyer. Interamente ill con foto e mappe b/n
44,-
peters k
Die SS-Kampfgruppe Böhmen-Mähren vom April bis Mai 1945 Erwin Peter Erwin Peters, hat nun, ebenfalls im Selbstverlag, das Buch Die SS-Kampfgruppe Böhmen-Mähren vom April bis Mai 1945 herausgebracht, er war selber Angehöriger der KGr.Mähren. 162 Seiten, Din A 4, hardcover
59,-

w12s

Die Kavallerie-Divisionen der Waffen-SS Rolf Michaelis sehr gut
29,-

w14s

Die Kavallerie der Waffen-SS Hanns Bayer absolute Rarität !!! Einband leichte Gebrauchsspuren, Textband , 432 S. , Eigenverlag der Kameradschaft ?,guter Zustand ! nicht zu verwechseln mit dem Munin Bildband !!!
75,-

9. Infanterie-Division

-
9ia
Die Panzerabwehrabteilung 9 in Gelnhausen und ihr Schicksal 1935-1945 - Gerhard Freund Verlag: Märchenstraßen ,Dokumentation. In diesem Buch dokumentiert Gerhard Freund die militärischen Vorgänge in der Zeit von 1935 bis 1945 aus einer kritischen Distanz. Er beschränkt sich auf die Entstehung und das Schicksal der P 9. Die Dokumentation beginnt mit der Vorgeschichte der Entstehung der Kaserne und berichtet vom alltäglichen Soldatenleben zur Zeit der Aufrüstung zwischen 1935 und 1939, von den Vereidigungen in der Kaiserpfalz, von den Gefechtsübungen und Manövern. Sie begleitet die Panzerabwehr in den Krieg. Anhand von Zeitzeugenberichten oder Kriegstagebüchern wird der "Frankreichfeldzug" im Westen genauso dokumentiert, wie die Fortführung des Kriegsgeschehens in Rußland.
54,-

9. Panzer-Division

-
bauer
"Wo Panzer sind ist vorn!"Panzerregiment 33, 9. Panzer-Division Ludwig Bauer Ritterkreuzträger A4 Leinen gebunden, 160 S. sehr viele hervorragende Abb. teilw. in Farbe, Karten im Text... Beeindruckende Chronik !!! Sehr selten, signiert o. Faksim.
88,-
9pa
68 Kriegsmonate - 9. Panzer-Division Carl Hans Hermann Selbstverlag, 1975,Kameradschaft der Schnellen Division des ehemaligen O¨sterreichischen Bundesheeres (Wien), 46 S.
42,-
9pc
Panzerabteilung 51 - Heerestruppe - II./Panzerregiment 33 - 9. Panzer- Division -. Kameradschaft, Kurt Gätzschmann A4 gebundene Ausgabe, 248 Seiten und 38 Kartenskizzen (teilweise A3 Klappkarten, Offiziers- Stellenbesetzung, Stab- Panzerabteilung 51, Vermisste, Auszeichnungen, Feldpostnummern, Schematische Gliederung einer Panzer- Kompanie „Panther“, Stärkenachweis u. v. m.
108,-

9. SS-Panzerdivision "Hohenstaufen"

-

pio hohenstaufen

Pionierchronik Pioniereinheiten der 9. SS-Panzer-Division "Hohenstaufen" Kameradschaft Leinen gebunden, 191 S. mit diversen Karten, Abb. , Dokumenten usw. , umfangreiche Truppengeschichte
69,-
na9a
Chronik der 2./SS-Panzer-Nachrichten-Abt. 9 "Hohenstaufen" Kameradschaft Leinen gebunden, 100 A4 seiten
66,-
hohe
2. Batterie der Panzer-Artillerie 9 der SS-Panzer-Division Hohenstaufen 1943 1945 Kameradschaft Leinen gebunden, A4, 126 S., Aufstellung, Einsatz bei Tarnopol, Invasionsfront, Neuaufstellung, Ardennenoffensive, Plattenseeoffensive ,Rückzug nach Österreich, Kapitulation, Truppenkameradschaft nach dem Krieg, mit Karten und Bildern
70,-

10. Infanterie-Division

-

10. Panzer-Division

-
Die ZEHNTE P.D. Die Geschichte der 10. Panzerdivision ( 10. Panzer-Division ) 1939 - 1943 (Gebundene Ausgabe) Albert Schick Aufstellung - Polenfeldzug - Frankreichfeldzug Teil 1 und 2 - Russlandfeldzug Teil 1 und 2 - Einsatz und späterer Untergang in Nordafrika, erschienen bei der Traditionsgemeinschaft der 10.Panzer-Division in Köln 668 Seiten mit einigen Bildern sowie Karten, HC, Rücken hln./ min. gedunkelt, sehr guter Zustand,TOP-Rarität TOP Sammleranfertigung.
145,-
Panzer-Regiment 7 im II. Wltkrieg Walter Straub Geschichte des Panzerregiment 7 und der späteren Panzerabteilung 7 der 10. Panzerdivision. Schwarzer A 4 Leinenband mit 450 Seiten .
89,-
10pb
Feldzugschronik der schweren Artillerie- Abteilung (mot.) 536 - später Sf (1939 - 1945). Joachim Feist 122 Seiten A4 leinengebunden
69,-
10pc
10. Panzer Division - Schützenregiment 69 ! Afrikakorps Hans Lüke Die Geschichte des Regiments 69 Ursprünglich Infanterieregiment 69 ( bis Anfang Mai bei der 20. Infanterie Division ) Umbenannt zum Schützen Regiment 69 und der 10. Panzerdivision eingegliedert. Ende 1942 Umgliederung und Umbenennung zum Panzergrenadier Regiment 69 Das Buch beschreibt alle Einsätze des Regiments vom Feldzug in Polen bis zur Kapitulation der Heeresgruppe Afrika Erscheinungsdatum 1986 im Selbstverlag der Traditionsgemeinschaft ehemaliger 69er/394er in Hamburg Grüner Leinenband mit Goldprägung - Gewicht über 1,6 Kilo - 534 Seiten - TOP
99,-

10. SS-Panzerdivision "Frundsberg"

-
frun t
Die 10. SS-Panzer-Division FRUNDSBERG Heinz Harmel Textband mit 221 Seiten und dazu 46 Kartenseiten ( alle ganzseitig ) - Din A 4 Größe - Erschienen ohne Jahresangabe 1995 im Stenger Historica
89,- erw
dran
Buczacz-Caen-Nimwegen; der Kampf der 10. SS-Panzer-Division-Frundsberg im Jahre 1944. "Dran,drauf und durch!" Fervers, Lieb, Peters. Gemeinschaftsarbeit des SS-Kriegsberichterzuges der 10. SS-Panzer-Div. "Frundsberg"; Text Dr. Ro¨thig Hartcover, gebundene Ausgabe, 126 S. diverse Abb. TOP-Zustand und beste Alternative zu nicht mehr zu bekommenden Original
48,-
6sspr10
Geschichte der 6.Kompanie des SS-Pz.Rgt. (Panzerregiments) 10 Kameradschaft Leinen gebunden, 220 S. , A4, gute Truppenchronik
60,-
piofr
Pionierchronik der 10. SS-PD (Panzer-Division) "Frundsberg" Kurt Imhoff Leinen gebunden, A4, 99 S. TOP
46,-

o16a k

Als Stargard verloren ging Bliss Hoffmann TOP Rarität,!!! Achtung ältere und qualitätsmäßig bessere Ausgabe !!! ---Die Kämpfe in Südpommern, bei Stargard und im Oderbrückenkopf 1945 - Flucht und Vertreibung der Bevölkerung Dieses ist das wohl beste Buch über die Kämpfe in Südpommern und im Oderbrückenkopf 1945. Beteiligte Verbände 10.SS Panzer-Division "Frundsberg", 28.SS Freiwilligen-Panzer-Grenadier-Division "Wallonien", 23.SS Panzer-Grenadier-Division "Nederland", 27.XX Panzergrenadierdivision "Langemarck", 9. Fallschirmjäger-Division und 281. Infanteriedivision. Es gibt keine bessere und umfangreichere Darstellung der Kämpfe im Rahmen des Unternehmen "Sonnenwende" und im Raum Stargard. Eigenverlag, 460 Seiten mit vielen seltenen Abbildungen und Karten, kartonierter Einband. gebrauchter sehr guter Zustand! Widmann, Franz: Mit "Totenkopf" und "Frundsberg" an Ost- und Westfront. Kriegserlebnisse eines ehemaligen Kradmelders an Ost- und Westfront. (2011) Mit zahlr. Photos, 248 S. 8°. OPbd. (gebunden).
46,-

11. Infanterie-Division

-

11ic

11. Infanterie-Division Kameradschaft Erstausgabe 1953 kart. 80 S. gut
49,- verkauft
tamm
Das Infanterie-Regiment 23 im Polenfeldzug - 11. Infanterie-Division D. Arnold Tamm A4, 17 SS, Textb. selten
18,-

11. Panzer-Division

-
11pa
Der Weg der 11. Panzerdivision 1939 - 1945 Drews/Donnhauser : Erschienen 1979 beim Selbst-Verlag der Traditionsgemeinschaft der 11. PD. Mit Stellenbesetzungen, Gliederungen , usw.
65,-
11pda k
11. Panzer-Division August 1944 - Mai 1945 - Chronik K. Loschke 11. Panzerdivision vom 15.August 1944 bis 4.Mai 1945 Einsatz : Südfrankreich , Rhonetal , Remagen , Rheinland , Thüringen , Sudetenland , Kötzing Zusammengestellt vom Traditionsverband der ehemaligen 11. Panzerdivision 1996 - Hartkartoniert gebunden - A 4 mit Karten
79,-
pd11t
11. PANZER DIVISION Kämpfe 1944/45 Gehorchen-Kämpfen-Überleben! G.W.Schrodeck - Tagebuch des Autors der bekannten Truppengeschichte zur 11. Panzer-Division ! A4 Großband, Leinen gebunden mit 306 Seiten !TOP-Zustand !!! nur ganz wenige Exemplare gedruckt
125,-

11. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier Division "Nordland"

-

w61

Britisches Freikorps. Weg und Schicksal. A4 68 gebunden Siegfried Moritz A4 68 gebunden
38,-

Venghaus Berlin 1945 k

"Berlin 1945 - Die Zeit vom 16. April bis 2. Mai" Wolfgang Venghaus Das beste Buch über den Endkampf in Berlin was ich bisher in den Händen hatte!!! Diese Auflage übertrifft die erste nicht nur im Umfang erheblich, beide Auflagen sind praktisch nicht mehr erhältlich. (Erschienen lediglich in geringer Auflage beim Verfasser) Eine detailliertere Dokumentation über die Kämpfe in Berlin gibt es nicht ! Die Geschehnisse werden chronologisch Tag für Tag geschildert.Alle einzelnen Kampfabschnitte werden aufgeführt. Jeder Stadtbezirk ist drin. Reichlich Karten, sogar mit Straßenbezeichnung . Stärke derEinheiten , russische Verbände , Stellungsbau , Verteidigungslinien , Ausbruchsversuche unter anderem an der Weidendammer Brücke , Kampfgruppen, und so weiter. Die Hauptverteidiger der Reichshauptstadt waren: - Panzer Division Müncheberg - 18. und 20. Panzergrenadier Division - 9. Fallschirmjäger Division - 11. SS Freiwilligen Panzergrenadier Division NORDLAND - 15. und 20. SS Freiwilligen Division - 33. SS Freiwilligen Division Charlemagne - 408. Volksartillerie Korps,usw. Ausführlicher kann man die gesamten Kämpfe in Berlin wohl nicht beschreiben ! Vor allem für Ortskundige dürften viele Straßennamen und Stätten bejkannt sein. Die Kampfbeschreibungen von etlichen ehemaligen Angehörigen sind erstaunlich präzise und lassen die Abläufe sehr gut nachvollziehen. Das sollten sich Sammler und Kenner wirklich nicht entgehen lassen ! Erstklassiges und objektives militärgeschichtliches Werk
99,-

w57

Kameraden der SS- Panzer- Aufklärungsabteilung 11/ 11. SS Freiwilligen- Panzer- Grenadier- Division "Nordland" schildern Erlebnisse und Eindrücke. Hans Erlewein 390 Seiten A4 leinengebunden
108,-
danmark
Vom Frikorps"Danmark" zum Panzer-Grenadier-Regiment 24 "Danmark" in der 11. Panzer-Grenadier-Division "Nordland" 1940-1945 Kameradschaft ca. 40 S. , kaum Text, diverse Abb. , Leimbindung (Kopien).
19,-

w56

Die "Panzer- Aufklärungs- Abteilung" der Freiwilligen- SS Panzer- Grenadier- Division 11 "Nordland", auch genannt "Panzergruppe Saalbach". Herbert Poller 210 Seiten A4 leinengebunden
79,-

12. Panzer-Division

-
12pa
Panzerregiment 29 , 12. Panzer-Division - Kursk 43 `- Szenen einer Entscheidungsschlacht Antonius John Bonn 1993, Konzept-Verlag, 239 S. , diverse Karten und Fotos, TOP Rarität !!!
79,-
ur
Ursprung und Lebenslauf der pommerschen 12. Panzerdivision (2. Inf. Division) Pommern 1921-1945 Niepold A4, Leinen gebunden, 142 S., Truppengeschichte mit vielen Anlagen, skizzen,Gliederungen, Urkunden und Befehlen.
48,-
spaet
Zwei Spätsommer vor Leningrad - pommersche Schützen-Regiment 25 (später Panzergrenadier-Regiment 25) innerhalb der 12. Panzerdivision Hans-Heinrich Sasse Zwei Spätsommer vor Leningrad von Hans-Heinrich Sasse, Books on Demand 2005, 580 Seiten, 46 s/w - Abb., Gefechtsskizzen, Karten, gebunden Softcover, Ecken/Kanten leicht bestoßen, feste Bindung, ansonsten guter Zustand. In diesem Kriegstagebuch geht es um das pommersche Schützen-Regiment 25 (später Panzergrenadier-Regiment 25) innerhalb der 12. Panzerdivision der ehem. Wehrmacht, eingesetzt im Nordabschnitt der Ostfront gegen Leningrad. Eindringlich berichtet der Autor von den Kämpfen der 12. PD an der Ostfront und der 21. PD in der Normandie. Mit seiner Kompanie erlebte er im Juni/Juli 1941 beim Vormarsch u. im August vor Leningrad in verlustreichen Gefechten das Grauen des Krieges. Winterkrieg 1942 am Wolchow, Einsätze im August-Oktober 1942 an der Newa östl. Leningrad, erbitterte Kämpfe um Gaitolowo, immer steht die 12. PD an Brennpunkten im Einsatz. Winter 1942/43 Abwehrkämpfe bei Rshew. April 1943 nach Potsdam versetzt. September 1943 zur 21. PD nach Frankreich. Juni 1944 Kämpfe an der Invasionsfront bei Caen. September 1944 Ausbilder im Ersatzheer. Miniauflage TOP-Rarität
69,-
12pb
Von Minsk bis Lyck. - Die 12. Panzer-Division in den Rückzugsgefechten im Sommer 1944 Niepold/Nennhaus Selbstverlag Kameradschaft Selbstverlag, 1979, Erstklassige Dokumentation des ehemaligen 1.Generalstabsoffiziers ( I.a ) dieser Division Leinen gebunden, Din A 4 , 200 Textseiten plus Bild- und Kartenanhang
60,-
12pd
12. Panzer-Division - Panzeraufklärungsabteilung 12 - Pz.AA 12 - PAA 12 - Panzer AA 12 Kameradschaft / Traditionsverband A4, Leinen gebunden, Goldprägung, 560 S., TOP
139,-

12. SS-Panzerdivision "Hitlerjugend"

-
pio12pd
Pionierchronik der 12 SS.Panzerdivision " Hitlerjugend" Kurt Imhoff Leinen gebunden, 103 A4 Seiten
52,-
12hj
Tätigkeitsbericht der Panzer-Jäger-Abt.12 der 12.panzerdivision "HJ" (Gebundene Ausgabe) Stab der Panzer-Jäger-Abteilung Tätigkeitsbericht der Panzer-Jäger-Abteilung 12 der 12.panzerdivision HJ 103 seiten TOP Das Materialstammt aus einem tschechichen Archiv, wie auf Stempln zu erdsehen ist. Beginn Februar 1944 bis Kriegsende. Diverse Karten und Kriegstagebuch
48,-

hj1

"Endkampf" SS-Ausbildungs- und Ersatzbataillon der 12. Panzer-Division "HJ" genannt: Kampfgruppe "Panzerteufel" Wolfgang Buchwald A4, Leinen gebunden, Goldeindruck, ca. 100 S. dazu diverse Karten, einige Abb. und Listen
79,-

13. Panzer-Division

-

13pa

"Der Schicksalsweg der 13. Panzer-Division: Das waren wir,- das erlebten wir". Herausgegeben vom Traditionsverband e.V. der 13. Panzer-Division. Verantwortlich für den Inhalt: Friedrich von Hake, München und Generalmajor a. D. Dr. Walter Kühn, erster Kommandeur des Pz. Art. Rgts. Nr. 13. Erschienen im Dezember 1971, Format 15 x 21 cm, kartonierter Einband, 221 Seiten Dieser Chronik liegt eine sechsseitige Aufstellung bei: "Ehrentafel der 13. Panzerdivision", mit den Trägern des Ritterkreuzes und seinen höheren Stufen, sowie den Trägern des Deutschen Kreuzes in Gold, den Trägern der Ehrenblattspange und den Inhabern der Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Herres. Mit Informationen vieler direkt am Aufbau und Einsatz an maßgeblicher Stelle beteiligter Ehemaliger stellt dieses Werk die erste fundierte Dokumentation der 13. Panzerdivision dar, die nach dem Zweiten Weltkrieg erschienen ist. und stellt ein wertvolles Standardwerk für den Militärhistoriker dar. Buch ist in gutem Zustand. Einband mit altersbedingten Gebrauchsspuren. Besonders schön: Auf Vorsatzblatt Namensschild (Ex Libris) eines ehemaligen Panzermanns der 13., aus dessen Nachlass dieses Buch stammt.
59,-

13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“ (kroatische Nr. 1)

-
ost
Die Osttürkischen Verbände der Waffen SS Die Legion „Sandzak“ Eigenverlag H. Becker Neckarsulm Zusammenschrift aller bekannten Fakten über diese Sondereinheit. Selten Bilder und Infos. Skript – gebunden 45 Seiten, ca. 90 Bilder – unveröffentlicht!
23,-
himmlers bosnier
Himmler's Bosnier Division - Die Waffen-SS "Handschar" Division George Lepre Leinen gebunden, A4, Textband ca.130 S.
67,-

14. Panzer-Division

-
pgr108
Diesen Weg sind wir gegangen - Das Panzergrenadier -Regiment 108 der 14. Panzer-Division in die 'Hölle' von Stalingrad. Joachim Stempel Das persönlich Kriegstagebuch von Lt. Joachim Stempel , Sohn des Generalleutnant Richard Stempel, der am 26. Januar 1943 den Freitod wählte. Ein. Abb.; 175 Seiten. Kartoniert, Großformat, guter Zustand.
39,-

15. Infanterie-Division

-
15id
Die 15. Infanterie-Division im Zweiten Weltkrieg 1939-1945 General Wilhelm Willemer/Paul Zärban (Hrsg.) Selbstverlag, Wiesbaden 1968, 212 Seiten, Halbleinen/Pappe . Zahlr. Kartenskizzen, Regimenter in Ludwigsburg u.Heilbronn , Seiten und Einband rekonstr. etwas nachgedunkelt, sonst TOP
99,-
15pc
Die 33er Pioniere Kameradschaft A4 leinengebunden 216 Seiten
50,-
15pd
Der Weg der 15. Panzergrenadier- Division (Teil I und II) Albert Rust Eigenverlag erstmals von 1990,über 260 Seiten leinengebunden, Karten, Gliederung, Stellenbesetzung, Fotos u. v. m. – A 4 Format, Bestzustand
95,-

15. Panzer-Division

-
15pa
Pz.A.A.33 in Nordafrika Fiebig/Keller 267 Seiten kartoniert.
65,-

16. Infanterie-Division / 16. Panzer-Grenadier-Division

-
16ia
III. Abteilung Panzer- Artillerie 146 - 1939 - 1945 - Kameradschaft A4 gebunden, 54 Seiten, Karten, Bilder
34,-

16. Panzer-Division

-
16ph
Von Stalingrad nach Saratow Probst, Josef Maschinenschriftliches Typoskript, 182 SS., einige Skizzen vom Verfasser. Kartoniert. Typoskript, einseitig bedruckt, aus der Bibliothek eines Kriegskameraden des Verfassers. Probst war ab Mitte Oktober 1942 Zugführer in Stalingrad und wurde am 20. November eingekesselt. Am 1. Februar 1943 geriet er in Gefangenschaft, aus der er erst Ende Oktober 1948 heimkehrte
48,-
16pg
Panzerjägerabt. 16 - 16. Panzer-Division Sitting ca. 1980 gebunden A4
66,- erw

16. SS-Panzergrenadier Division "Reichsführer-SS"

-

17. Infanterie-Division

-
ir95
Geschichte des Infanterie Regiment 95 - 17. Infanterie Division (1934 - 1945) Max Hans Truppengeschichte, A4, Softcover, 134 s., Karten, Stellenbesetzungen, Bilder, Dokumente e.c. aus Kameradschaft
45,-
17ib
2. Kompanie NA 17 in Russland - Nachrichten Abteilung der 17. infanterie-Division Blasius Beck Leinen gebunden mit 2 Karten, A4 Eigenverlag des Verfassers TOP
89,-

17. Panzer-Division

-
17pa
Panzer- Brigade "von Hobe" - Panzerkampfgruppe VIII. , Oberst Cord v. Hobe 29 Seiten A4 gebunden
29,-
17pb
17 Panzer Division " Die Vierziger " Geschichte des Panzer Grenadier 40 , der 17. P.D , Kameradschaft Eigenverlag sehr gute Chronik mit gutem Bildteil, leinengebunden, 200 Seiten, Karten. -RARITÄT- MINIAUFLAGE, nur minimale Gebrauchsspuren, leider kein SU.
98,-
17pe
. 3./Pz.Pi.Btl. 27 - 3. Kompanie Panzer Pionier Bataillon 27 Sammleranfertigung aus der Kameradschaft A4 leinengebunden 350 Seiten
124,-
r63
Regiment 63 (II./20) 1935-1945 - Infanterie-Regiment 63 - Panzergrenadier-Regiment 63 - Kradschützenbataillon 17 - 17. Panzerdivision Kameradschaft TOP, diverse Abb., incl. eines Kriegstagebuchs eines Kameraden.
45

17. SS-Panzergrenadierdivision "Götz von Berlichingen"

-
Wind Günther Kriegstagebuch der 17.SS-Panzer-Grenadier-Division Götz von Berlichingen
Kriegstagebuch - 30 Oktober 1943 bis 6. Mai 1945 - 17. SS-Panzer-Grenadier-Division "Götz von Berlichingen" Wind, M. / H. Günther (Hrsg.) Schild-Verlag, 1994. Weißer OHardc. mit gedrucktem Ärmelband "Götz von Berlichingen". Mehr als 800 Seiten mit ca. 7500 Faksimiles von Origial-Dokumenten, Tagesmeldungen, Befehlen und teils "geheimen" Anordnungen sowie einigen Gefechtsskizzen. - 30 x 21. * Das einzige bis Kriegsende vollständig erhaltene Kriegstagebuch des gesamten deutschen Heeres und der Waffen-SS wurde bei seinem Erscheinen als "Sensation für die militärische Forschung" (Vorwort) gewertet. Riesenband ! Gebunden ! 2. Auflage
95,-
17wb
Pioniere SS-Pz.Pi.Btl.17 Chronik der Pionier-Einheiten in den Divisionen, Brigaden, Regimentern und Abteilungen des ehemaligen Waffen-SS 17. SS-Panzergrenadierdivision Götz von Berlichingen Normandie - Carentan - Falaise - Saarfront - Nürnberg - Do Kurt Imhoff Truppengeschichte Pioniere SS-Pz.Pi.Btl.17 Chronik der Pionier-Einheiten in den Divisionen, Brigaden, Regimentern und Abteilungen des ehemaligen Waffen-SS 17. SS-Panzergrenadierdivision Götz von Berlichingen Normandie - Carentan - Falaise - Saarfront - Nürnberg - Donau 1945 Inhalt: Berichte,Kriegserinnerungen, Kriegstagebuch, Fotos, Suchdienst usw. 305 Seiten
79,-

18. Infanterie-Division

-
18id1 k
18. Infanterie-Division (mot)- 18. Panzer-Grenadier- Division : "Unsere Division in Sieg und Untergang" Kameradschaft 229 S. , Leinen gebunden ,goldgeprägter Einband, A4, Gefechtskalender, Einsatzberichte, diverse Skizzen und Karten
79,-
ar18a
18.Infanterie Division, Artillerie Regiment 18, Fotoband, Tichwin Ilmensee Kameradschaft Fotoband 304 Foto, 21x30 cm,Hochglanz, 1992, nur ganz wenige Exemplare gedruckt
63,-
k8
Aufklärungs-Abteilung (tmot) 18 --- 18. Infanterie-Division vom 24.8.1939 bis 1.10.1942 von Hauptmann a. D. G. W. Jeffke Aufklärungs-Abteilung (tmot) 18 --- 18. Infanterie-Division vom 24.8.1939 bis 1.10.1942 , Herausgeber : Kameradschaft 8. Reiter -- 317 Seiten, Eigenverlag 1992 - Druckerei Kohlrenken - keine Abbildungen
84,-
ar18
Aus der Geschichte des Artillerie- Regiments 18 der 18. Infanterie/Panzergrenadier- Division Liegnitz . Joachim Engelmann, Lohn der Tapferkeit! 670 Seiten A4 leinengebunden
144,-

18. Panzer-Division

-
Geschichte der 18. Panzer-Division 1940-1943 mit Geschichte der 18. Artillerie-Division 1943-1944 Wolfgang Paul Rinteln Kameradenkreis der ehemaligen 18. Panzer-Division 1975, kartoniert 415 S., mit einigen Kartenskizzen
55,-
8 Jahre meines Lebens gr 52
Acht Jahre meines Lebens 1937 bis 1945. Christian Fröbe Ereignisse, Erlebnisse des Erhard Fröbe, als Melder des Infanterie- Regimentes 52/Panzer- Grenadier- Regiment 52 und der Panzergrenadierbrigade 1027 während des 2. Weltkriegs. AUFLAGE 100 EXEMPLARE !! A4, Selbstverlag 2011, 202 Hochglanzseiten, Farbkarten, viele Fotos, Fakten und Daten des Infanterie- Regimentes 52, Feldpostnummern des Infanterie- Regimentes 52 und Panzer- Grenadier- Regimentes 52.
96,-

18. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier Division "Horst Wessel"

-

w65

Pionierchronik 18. SS- Freiw.- Panzer- Grenadier- Division „Horst Wessel“ Kameradschaft A4 114 Seiten leinengebunden
69,-

19. Infanterie-Division

-

19. Volksgrenadier-Division

-
19vgd
. Die 19. Volks- Grenadier- Division 1. September 1944 - 27. April 1945. Generalmajor Karl Britzelmyer 39 Seiten A4 gebunden
28,-

19. Panzer-Division

-
wilke
Als Panzerjäger im II.Weltkrieg - Geschichte der Panzerjäger-Abteilung 19 - 19.Panzerdivision Giselher Wilke Aufzeichnungen der Abteilung vom 4.Dezember 1940 bis 8.Mai 1945 - dunkelblauer DIN A 4 Leinenband mit ca. 450 Seiten -Die Panzerjägerabteilung war im 2. WK bei der 19. Panzerdivision und entstand aus der Panzerabwehrabteilung 19 der 19. Infanterie Division
99,-
19pa
19. Infanterie-u. Panzer Division Divisionsgeschichte aus der Sicht eines Artilleristen Rolf Hinze R. Hinze. 3. Aufl. v. 1991. Etl. Bildtafeln u. Kartenskizzen. 833 Seiten. Guter Zustand. Kartoniert,ca. 60 Fotos, der lückenlose Einsatzweg der Division ( aus der Sicht des Frontsoldaten) die von 1939-45 im Einsatz stand, Polenfeldzug, Westfeldzug, Ostfront (Charkow, Unternehmen Zitadelle, "Hube-Kessel", Warschauer Aufstand, Kämpfe bei Breslau)
62,-
Gr74
Mein Infanterie und Panzergrenadier Regiment 74 Wasner A 4 Band gebunden - 506 Seiten. Das Regiment war bei der 19 Infanteriedivision - spätere 19. panzer Division . Gab es wohl auch nur in kleiner selbstangefertigten Auflage
99,-
19pg
Die 19. Panzer-Division 1939 – 1945 – Einsatz 1941 – 1945 in Russland Rolf Hinze Karton SU
45,-
GJ91
Kriegstagebuch Panzer-Artillerie-Regiment 19 - 6. Gebirgsjägerdivision - 7. Gebirgsjägerdivision Generalmajor Adrian Freiherr van der Hoop Aus dem pers. Nachlass des Generalmajors Adrian Freiherr van der Hoop eine Sammelanfertigung seines persönlichen Kriegstagebuch an. Es handelt sich um eine sauber gebunden Din A 4 - Ausgabe leinengebunden mit insgesamt 318 Seiten in guter Manuskript-Form. Das Buch schildert seine Einsätze als jeweiliger Kommandeur bei: 1941: ( Griechenlandfeldzug und Kreta ) - Gebirgsjäger - Artillerie - Regiment 118 - 6. Gebirgsjägerdivision 1941 - 42: ( Russlandfeldzug ) - Panzer - Artillerie - Regiment 19 - 19. Panzer-Division 1942: Finnland - Regimentskommandeur Gebirgsjäger - Artillerie - Regiment 82 - 7. Gebirgsjägerdivision Inhalt: 1. Feldzug in Griechenland + Fahrt zur 6. Gebirgsdivision + Durchbruch durch die Metaxa-Linie + Verfolgungskämpfe bis Athen Seite 1-39 2. Feldzug Kreta Seite 40 - 64 3. Herbst - und Winterfeldzug 41/42 in Russland + In der F.-Reserve der Heeresgruppe Süd + Kommando zur 4. Gebirgsdivision/Nogaischen Steppe + Angriff auf Moskau/Übernahme PAR 19/ + Durchbruch Moskauer Schutzstellung/Einnahme und Kämpfe an der Nara + Letzter Angriffsversuch nach Moskau/Abwehrschlacht vor Moskau Seite 68 -206 4. Aufenthalt in der Heimat + Übernahme des Gebrigs-Artillerie-Regiments 82 in Grafenwöhr Seite 207-214 Stellungskämpfe im Hohen Norden 42 + Einsatz in Finnland/Lager Hyrinsalmi + Stellungskämpfe an der Louhi-Front/Eisatz im Abschnitt Nord/Erstürmung des Njato-Wara + Einsatz im Abschnitt Süd Seiten 215 - 318 dazu kommen noch ca. 20 Karten in Kopie-Form Diese zeigen verschiedene Frontverläufe,Angriffsrichtungen und Stellungen im Russland - und Eismeerfront 318 S. sehr guter Zustand
89,-

19. Waffen-Grenadier-Division der SS (lettische Nr. 2)

-

20. Infanterie-Division

-
20ia
Die letzte Schlacht 1945 Die 76er bei Seelow Karl-Hermann Tams 1988 Textband, 25 S., brosch. A5 Eigenverlag
,- verk.
20ib
Berge-Flüsse-Inseln. Die Geschichte der 90. Panzer-Grenadier-Division. Horst Belter Eutin,September 1986. Leinen gebunden, DinA4, Dieses Buch ist vom Verfasser und Ehemaligen nach langen und aufwendigen Recherchen zusammengetragen worden. Es enthält etliche Kopien von Karten, Befehlen, Bilder von Ehemaligen.Hier ist der Werdegang von Kriegsbeginn bis zum Ende festgehalten.
112,-
20id
Die letzten Tage der 20. Panzergrenadier-Division Fritz Rudolf Averdieck 17 Seiten mit 5 Lagekarten, Format Din A4 Einleitung Oberst Scholze, der Divisionskommandeur Rückzug auf Berlin Endstation Wannsee Brigade der 20.Panzergrenadier-Division
19,-
Geschichte der 5. Kompanie des Hanseatischen Regiments 76 im 2. Weltkrieg - Infanterie-Regiment 76 Kurt Volmer 116 Seiten, einige selt. Abb., Skizzen, Karten u.Dokumente
65,-
20ig
Regimentsgeschichte Infanterie Regiment 76 1867-1945 Kameradschaft Erschienen in den ganz frühen Achtzigern als Manuskriptdruck nur für Ehemalige der Truppe, es gab nur sehr wenige Exemplare,nur in der Kameradschaft zirkuliert nun als HC gebunden, ca 200 S.
79,-
20ie
Tagebuchnotizen 1938 - 1945 beim Regiment 76, Teil 1 A. Römer 1986 Textband, 201 S., DinA 4 Selbstverlag - 25.11.1939 - 13.08.1945 "Es soll hiermit versucht werden, das tägliche Geschehen aufzuzeichnen, wie es sich uns in den Kompanien darstellte, wo der große Überblick fehlte. Erst aus späterer Literatur ist uns bekannt geworden, wie bedrohlich die Lage für das Regiment oftmals war, weit bedrohlicher noch, als wir es manchmal schon empfunden hatten" "Aber auch die guten Zeiten in unserem Soldatenleben und auch vergnügliche Episoden sollen nicht vergessen werden, alles, was uns die Kriegsjahre vielleicht erträglich machte." "Ich hoffe, einiges aus dem Geschehen im Regiment dem Vergessen entrissen zu haben"
Nur Teil I und II zusammen 85,-
20if
Tagebuchnotizen 1938 - 1945 beim Regiment 76, Teil 2 A. Römer 1986 Textband, ca. 200 S., DinA 4 Selbstverlag
Nur Teil I und II zusammen 85,-

20. Panzer-Division

-
frost
Hitze, Frost und Pulverdampf. Der Schicksalsweg der 20. Panzer-Division Rolf Hinze 5. Auflage 1994 ,380 S. plus umfangr. Kartenanhang, kartoniert, altersmäßig etwas gedunkelt, sehr guter Zustand !!!
69,-
20pb k
Das Panzer Regiment 21 im Ostfeldzug 20. PD Walter Schaub (Kameradschaft Selbstverlag], Geschichte des 21.Pz.Regiment von derAufstellung im Oktober 1940 bis zum Kriegsende
79,- €

20. Waffen-Grenadier-Division der SS (estnische Nr. 1)

-

21. Infanterie-Division

-

21ia

21. Infanterie-Division Hans-Henning Podzun TOP-Rarität Erstausgabe 1951, noch mit maschinegeschriebenen Anhan der Gliederung derDivision, 40 S. guter Zustand
94,-

21ic

21. Infanterie-Division Allmayer-Beck 1990, 709 S. Leinen
45,-
21id
21. Infanterie-Division Rußlandfeldzug 1941 Allmayer-Beck Kameradenhilfswerk Selbstverlag 1960 86 S. +77 Abbildungen und div. Karten
89,-
21ie
Die letzte Nacht muss man wachen Die Geschichte des AR 21 Werner Möllenkamp 2004 Textband, 475 S., geb. Stanke Verlag
16,-
21if
Nordabschnitt Ostfront 1941-45 So war es wirklich Aufzeichnungen von Josef Krempl (12.Kp) Josef Krempl 1991 Textband, 202 S., geb. Krempl Verlag
,- verkauft
21ig
Erinnerungen eines Melders im IR 24. Wagemann, Willy (Manuskript). , 118 Seiten A4, leinengebunden
59,-
21lw
21. Luftwaffen Felddivision " Adler Division " 1942 - 1945 16. Armee - Heeresgruppe Nord Georg Jagolski Das Buch hat wohl um die 500 Seiten und ist A 4 formatig. Teil 1 umfasst die Chronik der 21. LW Felddivision , Teil 2 die Luftwaffenfelddivisionen 1942 und die Sonderverbände der Luftwaffe im Krieg 1939 - 1945. Dazwischen sind noch viele Karten und Bildseiten unnummeriert ! Wiegt über 1,5 Kilo ! Erschienen 1987 beim Verfasser in Cuxhaven
94,-

21. Panzer-Division

-
mgb8
...nur ein Bataillon... Die Geschichte des MG Bataillon 8 Heinz-Dietrich Aberger, Adalbert von Taysen und Kurt Izemer TPO-Rarität , 272 S. , heller Leinen mit dunkelroter Prägung auf Titel und Rücken rekonstr. TOP-Zustand nur minimalste Gebrauchsspuren, diverse Bilder, ausklappbare Karten, Gliederung
119,-
21pa
21. pd Die 5.(lei.) Die 5.(lei.) / 21. Panzer-Division in Nordafrika 1941 - 1943 Heinz-Dietrich Aberger Preußischer Militär Verlag, 544 Seiten mit vielen Abbildungen auf Hochglanzpapier, Karten, LEINENEINBAND mit Schutzumschlag EXZELLENTER ZUSTAND! Hervorragende, umfangreiche Divisionsgeschichte über Weg und Kampf der 21. Panzerdivision in Nordafrika!
97,-
21pb
Geschichte des Panzerregiments 5 1935-1943 und der Panzerabteilung 5 von 1943-1945 Bernd Hartmann 352 Seiten mit unzähligen seltenen Abbildungen, Gliederungen, Karten und Gefechtsberichten; NEUWERTIGER ZUSTAND ACHTUNG! Dieses Buch ist nur in kleiner Auflage erschienen und mittlerweile im Handel vergriffen! Eine Neuauflage ist nicht vorgesehen! Das Panzer-Regiment 5 gehörte zu den Stammregimentern der neuen deutschen Panzerwaffe und kämpfte mit der 3. Panzer-Division im Polenfeldzug und Westfeldzug. 1941 wurde das PR 5 mit der 5. leichten Division, der späteren 21. Panzerdivision, nach Afrika verlegt und ging dort 1943 in Tunis mit den Resten der Panzerarmee "Afrika" unter. Nach dem Ende des Deutschen Afrikakorps wurde die Panzerabteilung 5 wieder neu aufgestellt und kämpfte an der Ost- und Westfront (Unternehmen "Nordwind") im Rahmen der 25. Panzer-Grenadier-Division bis zum Ende 1945 nördlich Berlin. - Ideale und detaillierte Ergänzung zu den Truppengeschichten der 3. und 21. Panzerdivision sowie 25. Panzergrenadierdivision. Hervorragende und sehr ausführliche Regimentsgeschichte
45,-
21pc
Geschichte des Panzerregiments 5 1935-1943 Band 2 - Bildband . Bernd Hartmann 304 Seiten auf Hochglanzpapier mit 400 ERSTMALS VERÖFFENTLICHTEN Abbildungen, des weiteren 16 Farbseiten mit Uniformen, Auszeichnungen, Urkunden; NEUWERTIGER ZUSTAND ACHTUNG! Dieses Buch ist nur in einer KLEINSTAUFLAGE im Eigenverlag erschienen und mittlerweile vergriffen! Eine Neuauflage wird es nicht geben! 304 Seiten über das Panzerregiment 5 ein Bildband dessen Schwerpunkt Afrika dokumentiert. Mit über 400 zu 99% unveröffentlichten Bilder ein Augenschmaus für jeden Panzerbegeisterten. Dazu 16 Farbseiten mit Abbildungen von seltenen Urkunden, Auszeichnungen und Uniformen Das Panzer-Regiment 5 gehörte zu den Stammregimentern der neuen deutschen Panzerwaffe und kämpfte mit der 3. Panzer-Division im Polenfeldzug und Westfeldzug. 1941 wurde das PR 5 mit der 5. leichten Division, der späteren 21. Panzerdivision, nach Afrika verlegt und ging dort 1943 in Tunis mit den Resten der Panzerarmee "Afrika" unter. Nach dem Ende des Deutschen Afrikakorps wurde die Panzerabteilung 5 wieder neu aufgestellt und kämpfte an der Ost- und Westfront (Unternehmen "Nordwind") im Rahmen der 25. Panzer-Grenadier-Division bis zum Ende 1945 nördlich Berlin.
45,-

21. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Skanderbeg“ (albanische Nr. 1)

-

22. Infanterie-Division

-
22ia
Die Geschichte der 22. Infanterie-Division Friedrich-August v. Metzsch sehr gut
69,-
22ib
Grenadier Regiment 47 - 22. Infanteriedivision Chronik Kameradschaft Aus der Geschichte des Grenadier-Regiments 47 Hartkartoniert gebunden - A 4 groß - mit 4 Karten - Zustand ist sehr gut Im Vorwort steht folgendes : Am 21. August kam die erste Nummer des Mitteilungsblattes für die Kameraden des ehemaligen Gre.Regt. 47 heraus. In diesem und in den folgenden Blättern wurde in 42 Fortsetzungen Beiträge in zeitlicher Reihenfolge geschrieben. Sie endeten am 15.März 1965 ,it dem letzten Bericht über das Enden des Regiments in Jugoslawien. Diese von mehren Kameraden verfaßten 42 Beiträge sind nun auf vielfachen Wunsch als Regimentsgeschichte in einem Band zusammengefaßt. In der schlichten leidenschaftslosen Sprache des Soldaten ist hier der Schicksalsweg des Gren.Regt. 47 rückschauend beschrieben . Rudolf Buhse - Kommandeur des verst. Gren.Regt 47
84,- e
22ica
Chronik der 13. (J.G.)Kompanie Inf. Rgt. 16 in Oldenburg Johann Siefken, Kameraschaft 263 Seiten, A4, gebunden Leinen, hunderte Fotos, incl Kriegstagebuch, Stellenbesetzungen Skizzen usw.Es gehört zu 22.(Luftlande) Infanterie Division, die auf Holland, Krim und Kreta kämpfte. DasGrenadier-Regiment 16 Entstanden durch die Umgliederung des Infanterie-Regiments 16 auf Kreta Ende 1942. Nach dem Abfall Italiens kam das Regiment in Kampfgruppen auf die von italienischen Streitkräften besetzte Inseln der Ägäis. Ab August zog sich das Regiment mit den anderen Teilen des deutschen Heeres vom Balkan zurück und geriet in jugoslavische Gefangenschaft. Sehr guter Zustand.
79,-
ir16
Geschichte des Infanterie-Regiments 16 Oldenburg i.O. 1815-1938 mit Kapitel zur Geschichte der Deutschen Wehrmacht IR 16 gebunden Leinen, A4, Ganzseitige Fotos von OB Wehrmacht, OB Luftwaffe, OB Heer, Chef OKW, Hindenburg, Ludendorff., viele Fotos von Soldaten, Offizieren des Regiments, Garnisonstadt, Parade, usw.
45,-
ir65
Infanterie Regiment 65 (22. Infanterie-Division). Bremen Delmenhorst Kameradschaft geheftet, 31 S., Abb., A3 Faltkarte (Weg des ehem. Infanterie-Regiments 65 im zweiten Weltkrieg 1939/1945)
29,-
22ic
Grenadier Regiment 16 1939-1945 Kameraschaft Es gehört zu 22.(Luftlande) Infanterie Division, die auf Holland, Krim und Kreta kämpfte. DasGrenadier-Regiment 16 Entstanden durch die Umgliederung des Infanterie-Regiments 16 auf Kreta Ende 1942. Nach dem Abfall Italiens kam das Regiment in Kampfgruppen auf die von italienischen Streitkräften besetzte Inseln der Ägäis. Ab August zog sich das Regiment mit den anderen Teilen des deutschen Heeres vom Balkan zurück, nur das II. Bataillon blieb als "Füsilierbataillon Rhodos" auf der Insel bis zur Kapitulation zurück.Sehr guter Zustand, da im original roter Einband, hier wohl Eigenverlag aus der Kameradschaft.
21,-
müller
Kriegstagebuch, KTB der "Kampfgruppe Müller" 22. Infanterie-Division, Besetzung der Dodekanes Inseln im Herbst 1943 General Müller Das Kriegstagebuch des Generals Müller, Kommandeurs der 22. Infanteriedivision, über die Besetzung der Dodekanes Inseln im Herbst 1943 Griechenland. 150 Seiten mit Text und Karten, gebunden A4
67,-
22id
Fla- Bataillon (mot.) 22. Seine Geschichte. Steinacker, Selbstverlag, gebunden, 111 Seiten, Bilder, Karten, Stellenbesetzung
44,-

22. Panzer-Division

-

22pa

Die 22. Panzer Division 1941 - 1943 Herausgegeben vom Traditionsverband der 22. Panzer Division Auflage unter 100 Stk! Riesenteil im Format A4, Umfang: ca. 400 Seiten, davon 240 Textseiten, die restlichen 160 Seiten beinhalten Karten auf denen der Weg und die Kämpfe der Division äußerst detailiert nachverfolgt werden können! Auch der Textteil ist äußerst umfangreich und genau! Die Division wurde während ihres kurzen Bestehens ausschließlich an der Ostfront eingesetzt. So war sie im Frühjahr 1942 an der Eroberung der Halbinsel Kertsch maßgeblich beteiligt, nahm danach an der Offensive der Heeresgruppe Süd gegen Stalingrad teil und kämpfte im Zuge der Abwehr des sowjetischen Angriffes im Winter 1942/43 im Süden der Ostfront buchstäblich bis zum letzten Mann.Schwarzes genarbtes Kunstleder mit Goldeindruck Nachdruck o.J. !! einer Chronik über diese Panzer-Division. Beschrieben werden die Geschichte dieses Verbandes und ihre Kämpfe in Russland. Original herausgegeben im Auftrag der Traditionsgemeinschaft der 22. Panzerdivision ca. 1970 (??) in Kleinstauflage. Ich denke mal, die weitere Beschreibung kann ich mir sparen, da Kenner und Sammler wissen, das dieses Teilchen absolut selten ist !!! WAR NIE IM HANDEL ERHÄLTLICH !!!!
98,-

22. SS-Freiwilligen-Kavallerie Division "Maria Theresia"

-

23.Infanterie-Division

-
23ib
Die Berlin- Brandenburgische 23. Infanterie- und Panzer- Division und ihre Angehörigen in Krieg und Frieden. Selbstverlag Ulrich Heine Textband, Selbstverlag, 196 Seiten A4 leinengebunden
89,-
gr67a
Die Geschichte des Grenadier-Regiment GR 67 der 23.ID im Nordabschnitt der Ostfront 1943- 1945 Freiherr v. Bönninghaus A4, gebunden, 160 Seiten, Karten, Stellenbesetzung, Auszeichnungen, Verluste, Bilder u.v.m.
89,-

23. Panzer-Division

-
23pa
Zum Kaukasus und zu den Tauern Die 23. Panzerdivision 1941 - 1945 E.Rebentisch Aufgestellt im Oktober 1941 in Paris (Frankreich) aus der aus Beutepanzern gebildeten Panzerbrigade 101 Erschienen bei der Kameradschaft der ehemaligen Angehörigen der 23. PD leinengebunden mit geprägtem Divisionswappen rekonstr.TOP Zustand nur minimalste Gebrauchsspuren , 520 Textseiten plus Anhang und ca. 80 Bildseiten, kein Schutzumschlag
139,-
wern
23. Panzerdivision - Kriegsnotizen 1939 - 1947. Doppelband. Band I: 1939 bis 1942. Band II: 1942 bis 1947 Walter E. Werner Flexibler illustrierter Pappband, 187 und 189 Seiten, einige schwarz-weiß Bilder, Offensichtlich in geringer Auflage gefertigter Privatdruck.
65,-

23. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier Division "Nederland"

-

o16a

Als Stargard verloren ging Bliss Hoffmann TOP Rarität,!!! Achtung ältere und qualitätsmäßig bessere Ausgabe !!! ---Die Kämpfe in Südpommern, bei Stargard und im Oderbrückenkopf 1945 - Flucht und Vertreibung der Bevölkerung Dieses ist das wohl beste Buch über die Kämpfe in Südpommern und im Oderbrückenkopf 1945. Beteiligte Verbände 10.SS Panzer-Division "Frundsberg", 28.SS Freiwilligen-Panzer-Grenadier-Division "Wallonien", 23.SS Panzer-Grenadier-Division "Nederland", 27.XX Panzergrenadierdivision "Langemarck", 9. Fallschirmjäger-Division und 281. Infanteriedivision. Es gibt keine bessere und umfangreichere Darstellung der Kämpfe im Rahmen des Unternehmen "Sonnenwende" und im Raum Stargard. Eigenverlag, 460 Seiten mit vielen seltenen Abbildungen und Karten, kartonierter Einband. gebrauchter sehr guter Zustand!
55,-

pio nederland

Pionierchronik Pioniereinheiten der SS-Freiwilligen-Brigade "Nederland"/ 23. SS- Freiw. Panzergrenadier-Division "Nederland" Kameradschaft Leinen gebunden, A4, 120 S., div. Karten. Abb. Listen usw.
69,-
ned1
Kriegstagebuch KTB der II./ SS-Art.Rgt. 54 der 23. SS-Pz.Gren. Div. " Nederland" vom 16.10-1944-31.1.1945 Voigt und Griefing Leinen gebunden, A4, KTB der II./ SS-Art.Rgt. 54 der 23. SS-Pz.Gren. Div. " Nederland" vom 16.10-1944-31.1.1945, sehr selten, 166 A4 Seiten
69,-

24.Infanterie-Division

-
24ia
Die Geschichte der 24. Infanteriedivision 1935-1945 H. v. Tettau & K. Versock 1956 Textband, 196 S., gebunden Selbstverlag Stolberg Tettau war Division-Kommandeur Kurt Versock war Kommandeur IR. 31 Winniza , Uman , Kiew , Krim , Sewastopol , Feodosia ... ... Leningrad , Wolchow , Pleskau , Polozk ...
56,-

24. Panzer-Division

-
24pb
Der springende Reiter Reinhard Hauschild 1. Kavallerie-Division - 24. Panzer-Division im Bild zahlreiche Fotos. Abb. und Kartenbeilage. OU ,1984, (13 Seiten Text - der Rest im Bild - ca. 150 Seiten schw / w Fotografie
65,-
edel
Unser General. Maximilian Reichsfreiherr von Edelsheim Kameradschaft 24. Panzer-Division Unser General. Maximilian Reichsfreiherr von Edelsheim, kartoniert, 170 Seiten, TOP"
45,-
24pc
Ritter - Reiter - Russen - 24. PANZERDIVISION 1. KAVALLERIEDIVISION STALINGRAD Hans-Ludwig v. Stockhausen 353 Seiten auf Glanzpapier mit hunderten von Bildern und Gefechtsskizzen; Topzustand , Aus dem Inhalt: Wurzeln - Familie - Heimat Freiheit in der Diktatur "Vorwärts reiten" - Zur ostpreußischen 1. Kavalleriedivision - Feldzug in Holland und Frankreich - Offiziersschule Krampnitz Reiterzugführer in Polen - Unternehmen Barbarossa - Mein Tagebuch - Kampf um Bachany - Letzte große Kavallerieparade Einmal den Krieg vergessen - U-Bootfahrt in der Ostsee - An die Front zurück Zum Don - Verfolgung im großen Donbogen - Kesselschlacht bei Kalatsch Kalmückensteppe - Wolga in Sicht - Lazarettaufenthalt Stalingrad - Der Kampf um die Stadt - Häuserkämpfe - Kampf um den großen Donbogen - Im Kessel - Verteidigung am Nordriegel - Die Kräfte schwinden Die letzte Stellung - Das Ende , gutes Bildmaterial,Ergänzung zur Divisionsgeschichte der 24. Panzerdivision!
24,-
24pk
Erinnerungs-Blätter r.AR 1 Pz.AR 89 Erinnerungsblätter Reiter Artillerieregiment 1 Panzer-Artillerie-Regiment 89 (24. Panzer-Division) Hubert Platz / Heinz Meyer gebunden, hln., 147 S., diverse Kartrn, Stellenbesetzungen, Kriegsgliederungen im Text
79,-
24pe
Geschichte des Reiter Regiment 1 Teil 2 (1. Kavallerie Division) aus Eigenverlag seltenes Buch ,behandelt die Jahre des Regiments bei der 1.Kav.Division 1939-1942
110,-
rr1b
Geschichte des Reiter Regiments 1 - Panzer-Grenadier-Regiments 21 Dietrich Kuehn seltenes Buch,Die Geschichte des Reiter Regiments 1( Teil 3) - Panzer Grenadier Regiments 21 1942 - 1945 Beinhaltet nur die gesamte Truppengeschichte des Panzer Grenadier Regiments 21 auf über 560 Seiten die Geschichte des Regiments Panzer Grenadier Regiments 21 war Teil der 24 Panzer Division . Aus dem Reiter Regiment 1 der 1 Kavallerie Division wurde besagtes Regiment der 24 Panzerdivision
110,-
24pg
Unser Regiment - Geschichte des Panzer Regiment 24 vormals Reiter Regiment 2 Kameradschaft rare Chronik,gelber geprägter Leineneinband rekonstr. nur minimale Gebrauchsspuren, 318 S. mit Stellenbesetzungen und Bildanhang, 3 seperate Karten, kein SU
69,-

24. Waffen-Gebirgs-(Karstjäger-)Division der SS

-

w7

Die Chronik der 24. Waffen-Gebirgs[Karstjäger] -Division der SS MICHAELIS, Rolf Seltenes Buch über Aufstellung, Ausbildung und Einsätze der Division. Gut gemachter Nachdruck
39,-

25.Infanterie-Division

-
25ia
Die Geschichte der 25. Infanterie Division 1939- 145 später 25. ID mot und dann 25. Panzergrenadier Division Oberstleutnant a.d Erwin Boehm Leinengebunden - 305 Textseiten plus ca. 40 Bildseiten auf Hochglanzpapier Erschienen 1983 in einer Auflage beim Kameradenhilfswerk 25 e.V.
90,- e
25ib
25. Panzergrenadier Division 1944 - 1945 - Chronik W.Schrode Die Geschichte der 25. Division Die Wiederaufstellung der 25. Panzergrenadier-Division Herbst 1944 bis Kriegsende Kampfgruppe Grimminger , Panzerbrigade 107 , Kampfgruppe 25. PzGrenDiv , Die neue 25. Panzergrenadier-Division Scehr schöner Zustand - A 4 Format mit vielen Karten , erschienen 1980 im Eigenverlag des Autors
84,-

25. Panzer-Division

-
25pb
Zwischenspiel in Russland – Tagebuch einer verlorenen Jugend, von Helmut Schubert 212 Seiten, Arbeitsdienst, Luftwaffenhelfer, 25. Panzerdivision
18,-

25. Waffen-Grenadier-Division der SS „Hunyadi“ (ungarische Nr. 1)

-
hung
Hungarian Volunteers of the Waffen-SS Richard Landwehr sehr seltenes geheftetes Exemplar,diverse Abb., A4, 24 Ss TOP
29,-

26. Infanterie-Division

-
26id
RARITÄT Geschichte des Infanterie-Regiments 77 - 1936 bis 1945 - IR 77 - Inf.Rgts. 77 Wolfgang Knecht - Kameradschaft davon gibt es nur sehr wenige Exemplare. einige Fotos - kompletter Kartensatz , 159 S.- brauner Leinenband mit Goldeindruck. minimale Gebrauchsspuren tadelloser Zustand. Die Seiten sind altersbedingt etwas nachgedunkelt
98,-

26. Panzer-Division

-
26pa
RARITÄT 26. Panzer-Division: Ihr Werden und Einsatz 1942-1945 Staiger , Georg - davon gibt es nur sehr wenige Exemplare. (Fotos/ausklappbaren Karten) - Leinenband mit Goldeindruck Einband und Seiten rekonstr. minimale Gebrauchsspuren tadelloser Zustand. 148 Seiten altersbedingt etwas nachgedunkelt
78,-
baden
Feldpost- Nr. 00599E. Die Geschichte einer Panzergrenadier- Kompanie an der Italienfront. Panzergrenadier- Regiment 9 der 26. Panzer- Division Kurt Baden Die Bücher gab es nur in sehr kleiner Auflage und sind sehr gesucht. Eine ideale Ergänzung zur Divisionsgeschichte der 26. Panzer- Division. Selbstverlag, 4. überarbeitete Auflage 1995, beide Bücher haben zusammen 1409 Seiten, Karten, Dokumente u. v. m.
179,-
26pb
26. Panzer Division // Panzer Regiment 4 EIGENVERLAG Ein absolute Seltenheit zur 26 Panzerdivision ,von dem es nur wenige Exemplare gibt: Derleth " I/Pz. Rgt.4-Panther - Panzer " wird gelesen als : I. / Panzer Regiment 4 - Panther , auch bekannt unter der Bezeichnung " Panther Abteilung Förster " bzw. als " Panzerkampfgruppe Hinz " , Buch ist Dina4 großes Format, sehr umfangreiche Geschichte, wurde als Manuskript geschrieben, Typoskript, Listen, Tabellen, Karten, Zeichnungen, Briefe uvm. blaues Hardcoverbuch, die Titelprägung ist Silber ( bitte mein Foto ansehen) Die Einheit war mit dem Panzer V ( Panther ) als Einheit beim Panzerregiment 4. Sie wurde ab 1944 im Kampfraum Italien eingesetzt unter dem Oberbefehl der 26 Panzer Division. Astreines Kriegstagebuch, mit u.a. Abschußerfolgsliste, Verlustliste, Ordenverleihlisten (hinunter bis zum Eisernen Kreuz), Stellenbesetzung, Offiziersstellenbesetzung, Panzerlage (Zu- & Abgänge), Stärkemeldungen, Unterkunftslisten, Einsatzorte (Aprilia, Riccione, Vorfeld Cassino, Monte Colombo, Cisterna, usw.) Bücher zur 26. Panzer Division sind sehr gesucht und schwer ranzukommen. Hier Eure Chance. Eine sehr ausführliche und gesuchte Chronik, wird nirgends sonst angeboten, von Ehemaligen für Ehemalige geschrieben - Typoskript, // Selbstverlag, fest eingebundenes Buch
99,-
26pe1
26 Panzer Division - Bildband FERN DER HEIMAT - Regimentsgeschichte im Bild/Text Grenadier Regiment 67 - Eberhard Wagemann (EIGENVERLAG) Bildchronik der drei regimenter "Generaloberst von Seeckt" zusammengestellt mit einer Arbeitsgruppe der Kameradschaft ehemaliger 67er - 305 S. div. Karten, Hunderte Fotos, Leinen TOP. Gesuchte Rarität
79,-

26. Waffen-Grenadier-Division der SS (ungarische Nr. 2)

-

27.Infanterie-Division

-
ir63a
Geschichte Infanterie Regiment 63 - 27. Infanterie Division Wilhelm Birker Textband mit diversen Abbildungen, Karten und Fotos - im DIN A 4 Buchformat gebunden - ca. 700 Seiten - das Buch wiegt 2 Kilo !
123,-
27i
ARTILLERIE REGIMENT 27 - 27. INFANTERIE DIVISION Kopie aus Kameradschaft !!! Kriegstagebuch Ost und Kriegstagebuch West . Beide mit kompletten Stellenbesetzungen sowie täglichen Einsatzbericht der Einsätze in beiden Feldzügen 1939 und 1940. 26 S
25,-

27. SS-Frewilligen-Grenadierdivision "Langemarck" (flamische Nr. 1)

-

o16a

Als Stargard verloren ging Bliss Hoffmann TOP Rarität,!!! Achtung ältere und qualitätsmäßig bessere Ausgabe !!! ---Die Kämpfe in Südpommern, bei Stargard und im Oderbrückenkopf 1945 - Flucht und Vertreibung der Bevölkerung Dieses ist das wohl beste Buch über die Kämpfe in Südpommern und im Oderbrückenkopf 1945. Beteiligte Verbände 10.SS Panzer-Division "Frundsberg", 28.SS Freiwilligen-Panzer-Grenadier-Division "Wallonien", 23.SS Panzer-Grenadier-Division "Nederland", 27.XX Panzergrenadierdivision "Langemarck", 9. Fallschirmjäger-Division und 281. Infanteriedivision. Es gibt keine bessere und umfangreichere Darstellung der Kämpfe im Rahmen des Unternehmen "Sonnenwende" und im Raum Stargard. Eigenverlag, 460 Seiten mit vielen seltenen Abbildungen und Karten, kartonierter Einband. gebrauchter sehr guter Zustand!
55,-

28.Infanterie-Division / 28. Jäger-Division

-

JgR83

Geschichte der Hirschberger Jäger 1920-1945/ Vom Jäger-Bataillon des 7. (Pr.) Infanterie-Regiments zum Jäger-Regiment 83 - Bernhard Kranz - Die Vorgeschichte als Jägerbataillon 7 und die Zeit des IR 83 bis zum Polenfeldzug ist auf den ersten 60 Seiten behandelt. Die restlichen 700 Seiten des Buches handeln nur vom 2.WK. Es war übrigens ursprünglich das Infanterieregiment 83 in der 28. Infanteriedivision. Diese wurde am 1.7.1942 in 28. Jägerdivision umgebildet und aus dem IR 83 wurde das Jäger-Regiment 83 Dicker Textband mit 783 Seiten mit einigen Bildern und Karten gebunden in dunkelgrünem Leinen Erschien 1975 in einer nur kleinen Auflage im Eigen-Verlag der Kameradschaft der Hirschberger Jäger GANZ SELTENES DIVISIONSBUCH !
119,-

28. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Division „Wallonien“

-

29.Infanterie-Division

-
29id
Geschichte der 29. Division. 29. Infanterie-division. 29. Infanteriedivision (mot). 29. Panzergrenadier-Division, von Joachim Lemelsen und Julius Schmidt Geschichte der 29. Division. 29. Infanterie-division. 29. Infanteriedivision (mot). 29. Panzergrenadier-Division, Hartcover Textband sehr selten
79,-

29. Waffen-Grenadier-Division der SS „RONA“ (russische Nr. 1)

-

30. Infanterie-Division

-
Die Geschichte der 30. Infanterie-Division Hans Breithaupt kein SU, Bad Nauheim Podzun Verlag 1955, gut Rücken gebleicht, Leinen 8° mit Abb. Mit 18 Kartenskizzen und 64 Abb. 22 X 16 cm 320 Seiten
79,-
30idb
Geschichte des Infanterie- Regiments 46. 1. Oktober 1934 bis 8. Mai 1945 Kameradschaft , A4 leinengebunden, 109 Seiten, Stellenbesetzungen
69,-

30. Waffen-Grenadier-Division der SS (russische Nr. 2)

-

31. Infanterie-Division

-
31ib
Infanterie im Ostfeldzug 1941/42 Hossbach F. Dokumentation über die Braunschweiger 31. Infanterie Division der deutschen Wehrmacht. Friedrich Hoßbach, General a. D. Infanterie im Ostfeldzug 1941/42. Erschienen im Verlag Giebel & Oehlschlägel Osterode / Harz, Eigenverlag/-fertigung . 250 Seiten plus Anhang mit Originalaufnahmen. Größe 20,5 X 15,5 cm. sehr guter Zustand
79,-
hossbach1
Die Schlacht um Ostpreußen. Aus den Kämpfen der deutschen 4. Armee in der Zeit vom 19.7.1944 bis 30.1.1945 Friedrich Hoßbach 80 S.,etwas nachgedunkelt TOP Rarität
49,-
31aa
Grenadiere - Jäger - Geschichte des Infanterie- Regiments 17 Kördel 243 Seiten, gebunden Leinen
98,-
31ic
Löwendivision Rolf Hinze 31. Infanterie- und Grenadier-Division 31. Volks-Grenadier-Division Autor: Rolf Hinze Verlag: Selbstverlag Seitenzahl: 302 Berichtet wird über die schweren und verlustreichen Kämpfe der Division im Polenfeldzug, Westfeldzug und dem Krieg gegen die Sowjetunion sowie die Endkämpfe im Kurland. Buch enthält im Mittelteil einige Bildseiten und über das ganze Buch verteilt diverse Kartenskizzen.
66,-
31id
Das Infanterie-Regiment 12 3. Folge von 1933 - 1945 Albert Bollmann/Hermann Fichte 1975 Textband, 400 S., gebunden Verlag
89,-
31ida
Die Infanterie-Regimenter 12 und 467 Bildband 1921 - 1945 Albert Bollmann Zur Regimentsgeschichte Flge 1, 2, und 3 , HC, halbln. 215 S. TOP
65,-
31idb
Weg und Schicksal des deutschen Infanterie- Regiments 82 im II. Weltkrieg 1939- 1945. Walter Ohlmer, Kameradschaft, A4 leinengebunden, 198 Seiten, Karten, Stellenbesetzungen u. v. m.
89,-

31. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division

-

32. Infanterie-Division

-

32. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division „30. Januar“

-

w63

Pionierchronik 32. SS- Freiwilligen- Grenadier- Division „30. Januar“. Kameradschaft A4 100 Seiten leinengebunden
69,-

untch

SS-Artillerie-Regiment 32 der Division "30.Januar" Endkampf Tage die man nie vergißt Johann Untch Miniauflage,nur 70 Exemplare,brosch. 89 S. Inhalt: Flucht aus Schäßburg nach dem 23. August 1944, kurz vor dem Kriegsabitur, Ausbildung als Artillerist, schwerster Einsatz an der zusammenbrechenden Ostfront bis zum Fall von Berlin, Gefangenschaft und abenteuerliche Heimkehr nach Siebenbürgen, wo ihn Verhör, Verhaftungen und Verfolgungen erwarten. Dann ist doch ein Neuanfang möglich. Den ganzen Bericht muss man natürlich selbst lesen. Es scheint, als habe ein Schutzengel seine Hand über den jungen Mann gehalten und er habe, wie durch ein Wunder, diese grausame Zeit heil an Körper und Seele überstanden
49,-
sepp s
Chronik - Anfang und Ende der SS-Nachr. Abt. 32 der 32. SS-Frw. Gren. Div. " 30 Januar" Sepp Schaberl Leinen gebunden, 144 A4 Seiten, redigiertes Manuskript
54,-

33. Infanterie-Division

-
badi
Das badische Infanterie Regiment 110 Generalmajor Ullmer und Major Ad. Schenk 81 Seiten + einige Skizzen. Überarbeitet von Generalmajor Ullmer und Major Ad. Schenk
59,-

33. Waffen-Kavallerie-Division der SS (ungarische Nr. 3)

-

33. Waffen-Grenadier-Division der SS „Charlemagne“ (französische Nr. 1)

-

34. Infanterie-Division

-
abel s
Lebenserinnerungen Chronik 34. Infanterie-Division Kurt Abel 204 Seiten, sehr gute Truppengeschichte, Selbstverlag, A4 leinengebunden, Stellenbesetzungen, Karten u. v. m.
68,-
34id
Divisionsgeschichte der 34. Inf Div , speziell des Rgt`s 107 - Nomaden in Uniform Walter Stoll schwarzes Leinen gebunden - Divisionsgeschichte der 34. Inf Div , speziell des Rgt`s 107 von 1978 aus Kameradschaft
89,-

34. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division „Landstorm Nederland“ (niederländische Nr. 2)

-

35. Infanterie-Division

-
35aa
Geschichte der 3. Kompanie des Infanterie- Regiments 109 im Krieg 1939 - 1945 Gutenkust, Selbstverlag A4 leinengebunden, 585 Seiten, Karten, Bilder, Stellenbesetzungen u. v. m.
99,-
35id
Wiedersehensfeier der 35. Infanterie-Divsion 17.-18. Mai 1952 in Karlsruhe. - Kameradscaft 1952 50 (14) S., mit zahlreichen Abb. und Karten, 8°, OBrosch., Geleitwort von Generaloberst Ruoff.
35,-,-

35. SS- und Polizei-Grenadier-Division

-

36. Infanterie-Division

-
36id
Geschichte der rheinisch- pfälzischen 36. Infanterie Division 1940 - 1941. Alexander Conrady A4, gebundene Ausgabe, 229 Seiten Dieses Buch schildert die Aufstellung und Einsätze der 36. Infanterie- Division (mot.) von Juli 1940 bis Dezember1941. Es beinhaltet die Zeit bevor der erste Teil der Divisionschronik „Rückzug vor Moskau Winter 1941/42“ anfängt. Aus dem Inhalt: Aufstellung - Panzerschlacht von Rossienie - Vorstoß über die Düna - Vorstoß auf Leningrad - Vorstoß über Kalinin gegen Moskau 22.9.- 5.12.1941 - der Vorstoß auf Moskau u. v. m.
135,-
36ida
"Wie ich den Krieg erlebte" Freiherr von Heyl Ein Beitrag zur Geschichte der Aufklärungs Abteilung 36. Brosch. Ausgabe, 267 Seiten und kleiner Bildteil. Im Text einige Landkarten.1984 , kl. Auflage
57,-
tempus
Tempus Fugit - Zeitbilder, Erlebnisse und Betrachtungen 1904-1985 u.a. Kriegsgeschichte Artillerie Regiment 36 Ulrich Dinkelaker Tübingen, Selbstverl., 1985. - 8°, 394 S., 7 Karten, zum Kampf des motorisierten deutschen Artillerie-Regiments 36 in Rußland. Oberstleutnant Ulrich Dinkelaker, wurde 1943 an der Ostfront schwer verletzt und verlor dabei ein Bein. Ritterkreuz. Ulrich Dinkelaker, Oberst, Kommandeur AR. 36 - 09.12.1943
48,-
36pj
Panzerjägerabteilung 36 - Zwischen Artillerie, Panzerjäger und Panzertod Hans Rücklinger Aufzeichnungen aus dem 2. Weltkrieg, der Autor wurde 8 mal an der Ostfront abgeschossen (2x LKW,2x Raupenschlepper Ost und 4x Panzer) und dabei 4x verwundet. Eigenverlag 96 S. gebunden kartoniert
37,-
36idb
Bericht über die Kämpfe der 36. Volks- Grenadier- Division vom 26.12.1944 bis 3.5.1945. . Generalmajor August, K. Wellm und Generalmajor Kleikamp, ehemalige Kommandeure der 36. VGD 38 Seiten A4 gebunden
29,-
36idc
Geschichte des Infanterie- Regiments 87 im Verband der 36. Infanterie- Division. Karl Wahl, Selbstverlag, gebundene Ausgabe, 268 Seiten, Karten, Bilder, Gliederung, Stellenbesetzung, Auszeichnungen, Verluste u. v. m.
99,-

36. Waffen-Grenadier-Division der SS

-
junker k
Die letzten Junker aus Treskau. Deren Weg von Posen über Cottbus und Klagenfurt bis in den Kessel von Halbe. Eine chronologische Dokumentation. Kuntzsch, Rudolf 553 Seiten, 1 Blatt. Mit sehr zahlreichen schwarz-weißen Abbildungen und Illustrationen nebst Karten, Grundrissen etc., Oln mit montiertem Titelschild, 4° ( 30,5 x 21,5 cm ). Aus dem Inhalt: Von der SS- und Waffen-Unterführerschule Lauenburg/Pommern nach Leuthen bei Breslau/Lissa. - Die SS-Junkerschule Braunschweig - Bekannte Dienststellen der Waffen-SS, der Allg. SS, der Gestapo, des SD und der Polizei in Posen...Das Wehrkreiskommando XXI ( Posen ) , später Stellv. Generalkommando XXI ( Posen ) und seine erste Fühurngstätigkeit ab 18.1. 1945. - Das V. SS-Gebirgs-Korps bei dem Versuch, die Festung Posen zu entsetzen - Die SS-Kampfbrigade *Hauser* und andere Einheiten der Waffen-SS im Raum zwischen Posen und Frankfurt/Oder - Die SS-Kampfgruppe Hoffmann ( + Klinger + Lenzer und Schneider ) der SS-Junkerschule ( Einsätze etc. ) // Zur SS- und Waffen-Junkerschule Klagenfurt und das Erleben der Zerstörung Dresdens ab 13.2. 1945 // SS-Truppenübungsplatz Jamlitz und das Internierungslager ab September 1945 - Der Einsatz der Junker aus Treskau in zwei neuen Divisionen - Vom Wilddieb-Kommando zur SS-Sturmbrigade *Dirlewanger* - Zur Aufstellung der 36. Waffen-Grenadier-Division der SS. - An der Neiße, nördlich Forst, zwischen dem 19.3. - 16.5. 1945. .- Der letzte Rückzug beginnt - in den Spreewald, bis Halbe und Woltersdorf bei Luckenwalde.- Die 35. SS-Polizei-Grenadier-Division - Die letzte Schlacht der 9. Armee, drei maßgebliche Aussagen hierzu. - In Gefangenschaft am 5.1. 1945 und Einweisung in sowj. Kriegsgefangenenlazarette Luckenwalde und Jüterborg sowie die Entlassung am 4.8. 1945. - Ein Einwohner von Halbe berichtet von den Kämpfen um seinen Heimatort - Kameraden anderer Truppen und Verbände berichten über ihre Erlebnisse in den letzten Tagen im Kessel von Halbe. Mit Namens- und Ortsverzeichnis. Von guter Erhaltung. Das vorn enthaltene Kalendarum 1945 mit farbigen Markierungen
99,-
WinterZeit: Lebenserinnerungen eines deutschen Sinto, der das Konzentrationslager Auschwitz überlebte Thomas W Neumann und Michael Zimmermann Der Sohn eines Pferdehändlers in Ostfriesland wird zu Kriegsbeginn in die Wehrmacht eingezogen, aber nach zwei Jahren "aus rassenpolitischen Gründen" entlassen und nach Auschwitz deportiert. Walter Winter überlebt nur, weil ehemalige Wehrmachtsangehörige im Herbst 1944 mit ihren Familien nach Ravensbrück und Sachsenhausen gebracht werden. Kurz vor der Befreiung wird Winter als Zwangssoldat in der SS-Division Dirlewanger eingezogen. In den Wirren der letzten Kriegswochen gelingt ihm die Flucht nach Hause.
39,-
rolf1
Der Weg zur 36. Waffen-Grenadier-Division der SS Rolf Michaelis 132 S. mit Abb. auf Tafeln, OBroschur. - Besitzerstempel, sonst sehr gut erhalten. - Rodgau: Verlag für Militärhistorische Zeitgeschichte 1991, 1. Auflage
29,-
mdz k
Meine Dienstzeit in der 13. ( schweren Infanterie-Geschütz- ) Kompanie des SS - Panzergrenadier - Regimentes 4 Der Führer und anderen Einheiten - Geschehnisse und meine Erlebnisse zwischen 1941 und 1945 Kuntzsch, Rudolf Dresden , Eigenverlag, diverse. Abb., 518 Seiten Festeinband, 2. Auflage höchst seltene und hochkarätige Veröffentlichung , Ergänzung zum Buch "Die letzten Junker aus Treskau" ... sehr gut erhalten
99,-

37. Infanterie-Division

-

37. SS-Freiwilligen-Kavallerie-Division "Lützow"

-
luetzow
Die 37. SS Freiwilligen Kavallerie Division LÜTZOW von Werner Barmann/ Roland Pfeiffer Leinen gebunden(statt billig Plexi), Eine wertvolle Informationssammlung von Werner Barmann und Roland Pfeiffer. 132 A4 Seiten
69,-

38. SS-Grenadier-Division „Nibelungen“

-
behnke2
Geschichte der 5. SS-Artillerie-Messbatterie Carlheinz Behnke A4, kart. Leimbindung, Manuskript, 22 Ss
25,-
behnke1
Als Batteriechef beim SS-Pol. Art Rgt. 4 und im SS-Art-Rgt.38 "Nibelungen" Carlheinz Behnke Carlheinz Behnke: Pers. Kriegstagebuch vom 15.10.1940- 30.7.1945 Als Batteriechef beim SS-Pol. Art Rgt. 4 und im SS-Art-Rgt.38 "Nibelungen"- sehr interessant , 167 A4 Seiten
61,-

38. SS-Verfügungstruppe

-

w62

SS- Pioniersturmbann Dresden.SS-Verfügungsdivision Stammeinheit aller SS- Pioniere. Kameradschaft, A4 122 Seiten leinengebunden
69,-

44. Infanterie-Division

-
44b
Monte Cassino - Ein Rückblick nach 60 Jahren: Die 44. Infanterie-Division "Hoch- und Deutschmeister" im Abwehrkampf - Manfred Schick Verlag Kienesberger, E, 376 S. TOP
29,-
44c
Ergänzungen zur Geschichte der Autor: Friedrich Dettmer 44.Infanterie-Division Reichsgrenadier Division Hoch-und Deutschmeister“ Teil 1 Gefechtsbericht über die Kesselschlacht um Kiew Anmerkung : Pläne (Landkarten) und Angaben wurden dem Originalen Gefechtsbericht entnommen, der im Winter 1941 von der Front in die Heimat mitgenommen wurde.
49,-
schimak
Die 44. Infanterie Division. Tagebuch der Hoch- und Deutschmeister Schimak Anton Friedrich Dettmer und Karl Lamprecht kein SU, Sammlerstück, -fertigung Die 44. Infanterie-Division - Tagebuch der Hoch- und Deutschmeister - Herausgegeben von der Kameradschaft der 44. I.D. - Mit 42 Kartenskizzen, 69 Bildern, 1 Farb- und 1 Falttafel - Seiten: 384
85,-
44d
Hoch und Deutschmeister Autor: Ludwig Jedlicka 700 Jahre Deutsches Soldatentum Verlag A.J. Walter - Wien - Leipzig
26,-
44e
Die Deutschmeister Autor: Maximilian Ehnl Schriftenreihe für Heimat und Volk - Heft Nr. 105 1944 - Verlag der St. Pöltner Zeitungs-Verlags-GesmbH
24,-

45. Infanterie-Division

-
45ia
Mein Weg mit der 45. Infanterie-Division Gschöpf Rudolf 1955, 303 S. [PU: Oberösterreichischer Landesverlag Linz], Mit 27 Skizzen, ill. HLnbd, Kanten berieben. sonst gut erhalten
44,-
45pd
Panzer- Division „Clausewitz“ Generalleutnant Martin Unrein Bericht vom 11.4.1945 - 21.4.1945 A4 14 Seiten gebunden
18,-

46. Infanterie-Division

-
46ia
Der Weg der 46. Infanterie-Division v. Bentheim Oberst a.D. ca.50 Seiten A4 gebunden, einige Abb. u. eine Karte
32,-
46a
Marsch und Einsatz des I.R. 42 Infanterieregiment 42 Stahlmann / Atzesberger Gr.4, 29,5 x 21 cm, OHLeinenbrosch. (Manuskript in Maschinenschrift) m. Deckelillustr. u. Deckeltitel, Kartenskizze d. Krim auf innerem Hinterdeckel, 346 Seiten Textteil u. 68 Seiten Bildteil m. Fotoabb. auf Kunstdruckpapier, Einsatzkalender der 46. Infanterie-Division v. 1939-45 u. Auslistung der Gefallenen, Vermißten u. Verlustziffern, enthält: sehr zahlr. ganzseit. Kartenskizzen, Gründung d. I.R. 42 m. Auflistung der I.R. 1-42, 1.-21.Division, mehrseit. Namenslisten der Stellenbesetzung, Offiziersstellenbesetzung, Gliederung d. 46. Div., Übersicht ü. Truppengliederung, tw. tägliche Berichte über Einmarsch in Österreich, Sudetenland, Tschechoslowakei, Polen, Westfalen, Frankreich, Balkan, Rußland: Pruth bis Krim, Stalinoffensive, Kertsch, Sewastopol, Jalta, Kaukasus, Donez, Isjum, Dnepr, Kriwoi Rog, Rumänien, Karpaten, Ungarn, Infanterie-Ersatz-Bataillon 42, Kapitulation u. Flucht am 8.5.1945, Gefangenschaft, Heimkehr, Kurzbiografien, Ritterkreuzträger u.a.
115,-
46ab
Marsch und Einsatz des I.R. 42 Infanterieregiment 42 Ergänzungsband !!! Stahlmann / Atzesberger Achtung hier der Ergänzungsband !!! 205 Seiten incl. Bildteil TOP
79,-
46i
Tagebuch Russland 1.7.1941 - 13.5.1945. IR 42, 72 und 97. (46. ID). M.Atzesberger 139 Seiten A4 leinengebunden
79,-
ar114
Marsch und Einsatz von AR 114 u.I./AR 115 - Bildband des Artillerie Regiment 114 der 46. Infanterie Division [Pappbilderbuch] Michael Atzesberger Bildteil(Bilder Zur Geschichte des AR 114, incl. "Schwere Abteilung"): DIN A4
68,-
ar115
Marsch und Einsatz von AR 114 u. I/AR 115 Text-und Kartenteil Michael Atzesberger Regimentsgeschichte des Artiilerie-Regiment 114 und unterstellter I.Abteilung AR 115 bei der 46. Infanteriedivision im 2. WK - Textchronik mit 947 Seiten !
129,-

e118

Korbinian Viechter Als Infanterist zum Ritterkreuz Ingo Möbius 208 Seiten, 34 bisher unveröffentlichte Fotos, Hardcover, gebunden Das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes war die höchste Tapferkeitsauszeichnung, die an deutsche Soldaten im Zweiten Weltkrieg verliehen werden konnte. Ein Träger dieser Auszeichnung war Korbinian Viechter. In diesem Buch schildert er seine Erlebnisse aus den Jahren des Krieges und der Gefangenschaft. Er schildert den Kampf als Infanterist in Frankreich und an den Fronten im Osten bis zum bitteren Ende. Als sichtbares Zeichen für seinen Einsatz trug er bei Kriegsende unter anderem neben der Nahkampfspange in Silber auch das Verwundetenabzeichen in Gold, für insgesamt 9 erlittene Verwundungen. Bei Kriegsbeginn noch einfacher Schütze, geriet er im Mai 1945 als Oberleutnant in russische Gefangenschaft. Die folgenden Jahre überstand er nur durch die Hilfe eines russischen Arztes und die schützende Hand eines NKWD-Offiziers. Das Buch ist der Erlebnisbericht eines Mannes, dem es nicht vergönnt war, über sein Schicksal selbst entscheiden zu können, und der gleichzeitig ohne Reue und Pathos auf diesen Teil seines Lebens zurückblickt. Korbinian Viechter gehörte während des Krieges mehreren Einheiten an. Den Westfeldzug und den Einsatz in Rußland bis Juni 1942 erlebte er mit der 212. Infanteriedivison, im Jahr 1943 war er mit der 167. Infanteriedivision und seit Frühjahr 1944 bis Kriegsende mit der 46. Infanteriedivision an der Ostfront im Einsatz
24,-

50. Infanterie-Division

-
50
Die 50. Infanterie-Division 1939 - 1945 (Gebundene Ausgabe) von Traditionsgemeinschaft 50. Infanterie-Division Hrsg. (Autor) Der Ursprung der 50. Infanterie-Division - Die 50. Infanterie-Division im Krieg gegen Polen 1939 - Neugliederung in der Mark-Brandenburg - Die 50 Infanterie-Division im Westen 1940 - Auffrischung im Warthegau - Winterausbildung im Riesengebirge - Die 50. Infanterie-Division im Balkanfeldzug 1941 - Die 50. Infanterie-Division im Krieg gegen Rußland... 440 Seiten. Leineneinband mit Goldprägung, TOP-Sammleranfertigung
89,-
50a
Pionierbataillon 71 - 50. Infanterie Division 1938 - 45 Kameradschaft Selbstverlag Geschichte des Pionierbataillon 71 ( 50. Infanterie Division ) von 1938 - 1945 Zuvor Grenz-Pionier-Bataillon 71 1938 - 1939 Ab Juni 1944 Pionierbataillon 150 Teil 1 und Teil 2 in einen großen blau gebundenem A 4 Leinenband mit zusammen 513 Seiten in sehr schönem Zustand ! Erschienen 1992 im Selbstverlag
129,-
50i
Erlebtes - Kameraden der 50. Infanterie Division berichten D.Fritsche 2004 im Eigenverlag des Traditionsverbandes der 50. ID
49,-
brand
Brandenburgische Divisionen Traditionsverband enthält 16 S. Chronik 50. Infanterie-Division erstmals 1954 hier späterer Druck ebenfalls enthalten 3. und 68. Infanterie-Division ,A5 gebunden rund 50 Seiten.
19,-

56. Infanterie-Division

-
56i
Geschichte der 56. Infanterie-Division 1938 - 1945 - Hrsg. vom Arbeitskreis der Division 1955, 141 Seiten Leineneinband, TOP
79,-
56id
Grenadier Regiment 192 – 1945 (56. Infanterie Division). Letzte Kämpfe und Untergang. T. Levinsky (Major d. R. a. D.) Erlebnisbericht eines Offiziers des Grenadier Regiments 192 im Kampf um Ostpreußen und der Schlacht um die „Festung“ Königsberg, wo er am 10. 4. 1945 mit wenigen Soldaten aus der sterbenden Stadt ausbrechen konnte. 35 SS fotokop.Material.
29,-

57. Infanterie-Division

-
57id
57. Infanterie-Division im Osten 1941-1945 Kameradschaft A4, leinengebunden, 150 Seiten, Karten, Stellenbesetzung, Gliederung u.v.m.
97,-

58. Infanterie-Division

-
58ia
Die Geschichte der 58. Infanterie-Division 1939 - 1945 Kurt v. Zydowitz Äußerst seltene Divisionsgeschichte mit 12 ausklappbaren Kartenskizzen. Erschienen nur in dieser einen Auflage! Sehr guter altersgemäßer Zustand mit leichten Gebrauchsspuren 1952
89,-
Panzerjägerabteilung 158, 58. Infanterie-Division - Panzerjaegerabteilung 158 Kameradschaft Panzerjägerabteilung 158 von der Kameradschaft herausgegeben im Auftrag der Kameradschaft o.J. ohne Seitennummerierung! 48 Seiten Text und 12 Seiten Kartenanhang Das Buch befindet sich in einem sehr guten Zustand. Es weist keine Lagerspuren auf.
33,-

59. Infanterie-Division

-
59i
59. Infanterie Division vom 19. August 1944 bis 13. April 1945. Kameradschaft Eine sehr interessante Divisionsgeschichte. Ein muss für jeden Sammler.Aufgestellt am 26. Juni 1944 auf dem Truppenübungsplatz Groß-Born als bodenständige Division für den Einsatz im Westen. Die Aufstellung sollte bis zum 1. September beendet sein, die Division wurde aber bereits am 20. August der 15. Armee zugeführt. Die Division kam im Ruhrkessel in amerikanische Gefangenschaft. 57 Seiten A4, Befehle, Sicherungs- und Hauptkampflinien, Gefechts- Stände u. v. m.
39,-

60. Infanterie-Division

-
60p
Panzer- Brigade 106 „Feldherrenhalle“ Friedrich Bruns Selbstverlag 1991, A4 leinengebunden, 710 Seiten, Karten, Bilder, Dokumente u. v. m.
138,-
60i
60. Inf.Div (mot) später Panz. Gren. Div. "Feldherrenhalle" Kameradschaft 311 S , gebunden Leinen Silbereindruck , A4 TOP
79,-
ar160
Artillerie-Regiment 160 (mot), Panzerartillerie-Regiment "Feldherrenhalle" Danzig-Elbing 1939-1945 Erich Klein im Rahmen der 60. infanterie-Division, 60. Panzergrenadier-Division, Pantergrenadier-Division "Feldherrenhalle" , Panzer-Division "Feldherrenhalle" ,A4, leinen gebunden 60 S.teilweise in farbe,Gliederung, Wappen plus A3 Karte, TOP Zustand
63,-
60ia
Unteroffizier 60. Inf.Div (mot)Erinnerungen eines Danziger Bowke Artur Krüger Biografie, 140 S., Arthur Krüger wurde 1920 in Danzig geboren. Sein Vater war im I. WK bei den Danziger Husaren. Arthur hat in einzelnen Episoden die Geschichte seines Lebens von der Kindheit in Danzig-Langfuhr, dem freiwilligen Eintritt in die Wehrmacht 1938 in Insterburg sowie seine Kriegserlebnisse, Ausbruch des Krieges bei der Kampfgruppe Eberhard und später bei der Danziger 60 I.D., die in Stalingrad vernichtet wurde. Nur durch Glück konnte er den Kessel kurz vorher verlassen und war später in Italien und bei Kriegende erneut im Osten. In einzelnen Episoden berichtet dieser in seiner sehr persönlichen Art über die Kindheit in seiner Heimatstadt Danzig bis zu seinem Eintritt als Freiwilliger in ein Polizei- Regiment und dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Mit seiner Einheit wurde er an verschiedenen Kriegsschauplätzen in Frankreich, Polen, auf dem Balkan, in Italien und Russland eingesetzt. Durch seine Verwundung entgeht er mit Glück der Vernichtung seiner Division in Stalingrad. Seine Schilderungen des Kriegsgeschehens sind zunächst geprägt durch den damaligen Pathos, Volk und Vaterland im Krieg zu verteidigen. So war er fast enttäuscht, zu spät zu den Kämpfen nach Bulgarien oder nach Stalingrad zu kommen.
10,-

61. Infanterie-Division

-
61ic
Die 61. Infanterie-Division Kampf Und Opfer Ostpreußischer Soldaten Hubatsch Erstausgabe 1952 * Polen 1939 * Eben Emael 1940 * Dünkirchen * Eroberung der Baltischen Inseln * Wolchow * Kurland 1944 * Ostpreussen * Endkampf in Königsberg * gut
58,-
61id
61. Infanterie-Division (auch 23. ID) Halten bis zum letzten Mann. Der Kampf um Ösel. Erinnerungen an die Jahre 1941-1946 Seeger, Klaus (Hg.) Kampf um baltische Inseln Büsum, Interessengemeinschaft "Ösel 1941-1944, 219 Seiten, HC, 20,5 cm. Mit einigen Abbildungen.
48,-

62. Infanterie-Division

-
62a
Die Mondschein-Division. Die 62. Infanteriedivision 1938-1944. Die 62. Volksgrenadierdivision 1944-1945. Eine (schlesische) Truppengeschichte Reinicke, A./Hermann, H. G./Kittel, F. Sehr umfang- und detailreiche Darstellung zur Geschichte einer deutschen Infanterie- und Volksgrenadierdivision im 2. Weltkrieg. Nach ihrer Aufstellung 1939 in Kanth bei Breslau kam die 62. Infanteriedivision beim Westfeldzug 1940 erstmals zum Kampfeinsatz. Danach diente sie von Juni 1941 bis zum August 1944 an der Ostfront, wo sie im Raum Husy-Jassy zerschlagen wurde. Darauf folgte im September-Oktober die Neuaufstellung auf dem Truppenübungsplatz Neuhammer in Schlesien als 62. Volksgrenadierdivision. Danach folgte der erneute Einsatz an der Westfront mit der Teilnahme an der Ardennenoffensive 1944/1945 und schließlich das Ende des Verbandes im Ruhrkessel im April 1945. Paperback, zahlreiche sw-Abb. und sw-Karten, Großformat. 347 Seiten.
53,-
62vgd
62. VGD, 8. ID, 58. ID, 8. Jäger- Division, 102. ID, 383. ID, Arthur Jüttner Oberst a. D. Lebe Beständig. Erinnerungen eines Kommandeurs der vordersten Front. Träger des Ritterkreuzes mit Eichenlaub und Schwertern. ,. Arthur Jüttner A4 207 Seiten
59,-

65. Infanterie-Division

-

68. Infanterie-Division

-
68i
68. Infanterie- Division - Der Weg der Panzerjäger- Abteilung 168 Ernst Dippel aus der Erlebnissicht eines Soldaten der Panzerjägerkompanie 1168. Erinnerungen, Krieg und Gefangenschaft. Krieg vom Baranow - Brücken - kopf bis zum Ende im Raum Jägerndorf. A4 109 Seiten leinengebunden, Karten, Dokumente
55,-
brand
Brandenburgische Divisionen Traditionsverband enthält 6 S. Chronik der 68.. Infanterie-Division erstmals 1954 hier späterer Druck ebenfalls enthalten 50. und 3. Infanterie-Division ,A5 gebunden rund 50 Seiten.
19,-

69. Infanterie-Division

-
69id
69. Infanterie Division 1939 - 1945 - 3 Bände ! Eigenverlag Kameradschaft Leinen gebunden , 3 bändige Geschichte der 69. Infanteriedivision von 1939 - 1945 - rund 1100 Seiten von 1991 TOP und rar
295,-
69id2
Chronik der Kriegsjahre 1944 - 1945 der 69. (rheinisch-westfälischen) Infanterie-Division Chronik 69. ID C. Bremer gebunden, A4, 342 Seiten, Karten, Stellenbestzungen
108,-

71. Infanterie-Division

-
71ib
Der Weg der Aufklärungs- Abteilung 171 im 2. Wk. Paul Ubert A5, leinengebunden, 137 Seiten, Bilder, Karten
79,-
71id
DIE 71. INFANTERIE - DIVISION VERDUN . STALINGRAD . CASSINO . PLATTENSEE von HANS NÖLKE Fotos, Karten und Texte von den Kämpfen einer niedersächischen Infanterie-Division " DIE GLÜCKHAFTE 2 zusammengestellt - betextet - bearbeitet Als Manuskript gedruckt bei Druckhaus Pinkvoß, Hannover 1984 Es befinden sich hunterte von Fotos in diesem Buch !! durchgehend bebildert
79,-

72. Infanterie-Division

-
72d
Dokumentation 72. Infanterie-Division, 342. Infanterie-Division Kameradschaft 162 Seiten,gut bebildert einige Karten, 100 Jahre Trierer Soldatengeschichte, 72. ID Entwicklung, gliederung, Namen, Daten. Kleine Chronik der 342. Infanterie-Division, Gefechtsbezeichnungen, Verluste, Vermächtnis, 72. ID im Westfeldzug 1940, Einsatz der Division in Griechenland, Kampfweg der 72. ID in Rußland, Ritterkreuzträger und Kommandeure...und etwa 20 S. Werbung.
38,-

73. Infanterie-Division

-
73ic
Das Infanterie- Regiment 213 Anton Grubert 400 Seiten, Karten, Bilder u. v. m.
119,-

75. Infanterie-Division

-
aa175
Aufklärungs- Abteilung 175 - 75. Infanterie- Division - 1939- 1945 Kameradschaft Leinen gebunden, A4, 250 Seiten, Karten, Erlebnisberichte, Stellenbesetzung, Gliederung, Vermisstenliste, FP- Nummern u.v.m.
89,-

75. Infanterie-Division

-

78. Infanterie-Division

-
78i
Das Buch der 78. Sturm-Division Ludwig Merker Kameradenhilfswerk d. 78. Sturm-Div. e.V., Selbstverlag, 1955, 328 S.
79,-
78i2
Oberfeldwebel Josef Schreiber. Ein Vorbild als Soldat und Mensch. (Infanterie- und Sturmregiment 14 der 78. Sturm-Division) Hans Gies Hrsg. aus Anlaß der Benennung der Immendinger Bundeswehr - Kaserne Mai 1967 Josef Schreiber Nahkampfspange Ritterkreuz 55 Seiten, Erhaltung sehr gut, 21X13cm. Von der Geburt bis zum Ende,Briefe,Heimat,Taten, Auszeichnungen, alles beschrieben mit Bildern.
22,-
78i4
Das Infanterie- und Sturm-Regiment 14 im Zweiten Weltkrieg, (der 78. Sturm-Division) Tress u.a., Konstanz, Verlag "Der Seehase", 1959, Halbleineneinband rekonstr.TOP Zustand, 285 Seiten, mit Abbildungen
56,-

79. Infanterie-Division

-
79ic
79. Inf. Division TAPFER UND TREU Sammleranfertigung Kameradschaft Weg der 79. Infanterie-Division, Waffentat Lotar Hartmann Ehrenblattspange, , Weihnachtskarte Ostfront, Gefechtskalender, Feldpostnummern, Zur Geschichte der Division, Ritterkreuzträger, TOP-Brosch., 22 SS
14,-
raub
Geraubte Jugend 1942-1950 (79. Infanterie-Division) Hans Bayer 163 S., Ludwigshafen-Oppau- 163 S. mit Abb. 8º. - [Autobiographie] Noch während des zweiten Weltkrieges machte er im Jahr 1942 sein Abitur und wurde als 19 Jähriger nach Stalingrad einberufen. Jahre voll Leid, Krankheit und Gefangenschaft folgten. Kurz vor Sylvester 1949 kommt er in seine Heimatstadt Ludwigshafen zurück. Seine schrecklichen Kriegserlebnisse und die Jahre der russischen Gefangenschaft schreibt er sich in seinem Buch "Geraubte Jugend 1942-1950" von der Seele. Acht Jahre, die ihn nicht nur gezeichnet, sondern auch geprägt haben.
46,-

81. Infanterie-Division

-

82. Infanterie-Division

-
82id
Chronik des Infanterie- Regiments 168 Volz/Mühlhausen . , Selbstverlag, A4 leinengebunden, 70 Seiten
59,-
82ida
Chronik der 1. Batterie Artillerie- Regiment 182 Kameradschaft , A4 leinengebunden, 142 Seiten, Karten, Dokumente u. v. m.
79,-

83. Infanterie-Division

-

87. Infanterie-Division

-
87ia
1678 Tage bei der 87. Infanterie-Division Horst Weller 1678 Tage bei der 87. Infanterie-Division - Wie ich mit der 87. Inf.Div. den Krieg von der Loire bis zum Ende erlebt habe, Traditionsgemeinschaft 87. Inf.Div. , Wertheim, 2003, 100 Seiten, Großformat, einige Bilder und Karten.
59,-
87ib
Das Kriegstagebuch der 87. Infanterie-Division Traditionsgemeinschaft der ehemaligen 87. Infanteriedivision , 313 DIN A4 Seiten, mit vielen Fotos, Karten, Lageplänen und Skizzen, Inhalt: Mobilmachung, Einsatz in der Eifel, Truppenübungsplatz Altengrabow, Im Raume Köln, Frankreichfeldzug 1940, Vormarsch durch Belgien und Frankreich, Vorstoß auf Paris, Besetzung von Paris, Besatzungszeit in im Westen, Le mans, Paris, Vorbereitung Unternehmen Seelöwe, Einsatz im Osten, Vormarsch auf Moskau, Heeresgruppe Mitte, Festung Ossowiecz, Minsk, Bialystok, Wjasma, Schlacht um die russische Hauptstadt, Kämpfe zwischen Rusa und Gsatsk, Kampf um Rshew, Schlacht um den Wolga Brückenkopf, Kampf um Witebsk, Bandenbekämpfung, Partisanenkampf, Aufzeichnungen anhand Kriegstagebuch, Wiederaufstellung der zerschlagenen Division, Kampf um Polozk, Dünaburg, Friedrichstadt, Sangaste, Dorpat, Oberpahlen, Räumung Estland, Kurland, Kurlandschlachten, sehr guter Zustand
65,-
IR87
Geschichte des Infanterie- Regiments 87 im Verband der 36. Infanterie- Division. Karl Wahl, Selbstverlag, A4 leinengebunden, 268 Seiten, Karten, Dokumente
99,-

88. Infanterie-Division

-
88w
Woronesh-Donstellung 1942/1943. Dr. Andreas Schwarz Traditionsverband 88. u. 323. Infanterie-Division, 2 Teile, 558 S., A4 Leinen gebunden
139,-
88b
Beobachtungsabteilung 49 Woronesch Kameradschaft 300 S., A4 Leinen gebunden. Die Stellungs-Beobachtungs-Abteilung 49 wurde am 15. Juli 1942 in München, im Wehrkreis VII, aufgestellt. Die Abteilung wurde als Heerestruppe aufgestellt. Nach der Aufstellung wurde die Abteilung in Mittelrussland eingesetzt. Dabei wurde die Abteilung 1943 bei Kursk eingesetzt. Im Herbst 1943 wurde die Abteilung bei Woronesh eingesetzt. Im Oktober 1943 in Beobachtungs-Abteilung 49 (tbew.) umbenannt. 1945 wurde die Abteilung unter der 2. Armee in Westpreußen eingesetzt
109,-
88ia1
Chronik des Infanterieregiment 248 1939 - 1945 Teil 1 Dr. Andreas Schwarz : Absolute Rarität - Weltweit wohl kaum antiquarisch zu erwerben. Herausgegeben anläßlich des Kamerdschafts- und 11. Verbandstreffens in Mattersburg/Burgenland 14./15. Juni 1975 Traditionsverband 88. und 323. Infanterie Division Weitere Angaben: Teil 1: 130 Seiten , viele Abbildungen und Faltkarten mit Einsatzkarten , Stellungsskizzen etc., 21 cm x 15 cm , kartonierter Einband Inhalt: Aufstellung ,Ausbildung des Regiments * Entstehung 88 ID. * Zusammentreten der Teile des Regiments im Raum Wien * Zusammenführung der 88.ID Truppenübungsplatz Grafenwöhr * Verlegung in die Oberpfalz * Frankreichfeldzug , Einsätze , Kämpfe * Besetzungs- und Küstenschutz an der Biskaya * IR 248 in Rußland * Kiew * Kampfeinsatz im raum Bjelgorod , Charkow * Auffrischung westlich Kursk "Unternehmen Blau" Stellungskrieg am Olym * Raum Don - Woronesh * Rückzug * Versammlung im Raume Ssudsha Zustand: Sehr ordentlicher Zustand
58,-
88ia2
Chronik des Infanterieregiment 248 1939 - 1945 Teil 2 Dr. Andreas Schwarz Teil 2 : ca. 170 Seiten , viele Faltkarten , Stellungskarten , Abbildungen,21 cm x 15 cm , kartonierter Einband Inhalt: Einsatz Grenadier Regiment 248 Rußland * Versuch Front Stabilisierung im Raume Ssudsha * Einsatz neue Front: Ssewsk,Rylsk,Sumy * Deutsche Sommeroffensive 1943 * Sowjetische Sommeroffensive 1943 * Rückzug zum Dnjepr * Kesselschlacht westlichTscherkassy
58,-
88iaa
Chronik des Infanterieregiment 248 1939 - 1945 Teil 3 Dr. Andreas Schwarz Teil 3 : ca. 270 Seiten , viele Faltkarten , Stellungskarten , Abbildungen,21 cm x 15 cm , kartonierter Einband Inhalt: Einsatz Grenadier Regiment 248 Rußland * Kesselschlacht westlichTscherkassy bis Kriegsende
58,-
17ia
Titel: Männer des Regiments 248 bei der 17. Infanterie-Division. Schicksalswege deutscher Soldaten um 1945, Autor: Schwarz, Andreas, hrsg. anläßlich des 15. Divisionstreffens in Amberg Kart., 238 S., sehr gut erhalten
,- verkauft
88ia5
Chronik des Infanterie-Regiments 245 Teil 1 Dr. Andreas Shwarz I. Teil erstmals 1964, diesmal spätere Fertigung als reiner Textband, sonst wie original aus der Kameradschaft,gebunden, kartoniert, 92 S. 8 ausklappbare Karten, TOP,
46,-
88ia4
"Chronik des Infanterie Regiments Nr. 245" Teil 2 Schwarz Dr. A. 1969,Kartonierter Einband mit 180 Seiten, Fotos, Skizzen, Karten, Dokumenten usw. Guter gelesener Zustand
58,-
88ia7
"Chronik des Infanterie Regiment 245" Teil 3, F.E.B. 188 , Kampfgruppe Wensauer, Grenadier-Regiment 442 Schwarz Dr. A. und Lothar Eckert 1972,Kartonierter Einband mit 77 Seiten plus etlichrn Seiten, Fotos, Skizzen, Karten, Dokumenten usw. Guter gelesener Zustand
58,-
246
Chronik des Infanterie-Regiments 246 Matthias Wensauer Kameradschaft,gebunden, kartoniert, 58 S. 4 seperate Farb- Karten,8 Fototafeln, Wehrmachtsbericht TOP,
58,-
88ia6
Chronik des Artillerie- Regiments 188 K. H. Menedetter H.K. Menedetter Traditionsverband 88. Infanterie-Division Titel: Chronik des Artillerie-Regiments 188 herausgegeben anlässlich des 5. Verbandstreffens Nördlingen 1960 Absolute Rarität !!! Herausgegeben anläßlich des Kamerdschafts- und 11. Verbandstreffens in Mattersburg/Burgenland 14./15. Juni 1975 Traditionsverband ehemalige 88. Infanterie -Division Weitere Angaben: 84 Seiten , Abbildungen und Karten mit Einsatzkarten , 21 cm x 15 cm , kartonierter Hefteinband Sehr guter Zustand
78,-
88ic
Die Nachschubdienste der 88. Infanterie Division im Feldzug gegen Frankreich 1940 1941. B. Rademacher , 191 S., herausgegeben für die Angehörigen der Nachschubdienste der 88. Infanterie-Division , 44-seitiger großer Bilderteil und eine Übersichtskarte des Marschweges und des Kampfabschnittes der Division - Inhalt:Die Zeit der Ausbildung und Vorbereitung in Grafenwöhr und Kemnath , Unser Einsatz im Westen: Der Vormarsch - Unser Einsatz bei den Kämpfen von Aisne-Oise-Kanal bis zur Loire - Die Ruhetage an der Loire - Der Rückmarsch nach Deutschland
49,-
utz
Kriegstagebuch der ersten Abteilung des Artillerie-Regiments Nr. 188 - dazu weitere Kampfberichte Otto Utzschneider Otto Utzschneider Kriegstagebuch der ersten Abteilung des Artillerie-Regiments Nr. 188 Fürth Josef Eckert & Sohn 1976 Taschenbuch 117 S., mit Kartenskizzen 1. unveränderter Nachdruck des Originals von 1941/42 Weiter enthalten: Bericht über den Einsatz der I./Art.Rgt. 188 und des II./IR 208 in der Zeit vom12.5. - 15.5. 42 I. Der Feuerkampf der I./ AR 188 am 12.5.42 II. Die Einschließung von Lichatschewo v. 12-14.5.42 III. Der Durchbruch des verst. II./ 208 am 14. und 15. 5. 42 IV. Verluste AR 188 V. Namenstafeln der Gefallenen VI. abgeschossene Panzer VII. Erfahrungen Achtung !!! nicht zu verwechseln mit dem Werk von Hans Kurt Menedetter
67,-
323i
Datentafel der 323. Infanterie Division. (88. Infanterie-Division) - Schwarz Dr.A. 1942 Das Ski Bataillon 323 v. 31.10.1942 - 20.2.1943. Etl. Bilder. Kartoniert. 110 Seiten
52,-

89. Infanterie-Division

-

90. Infanterie-Division

-
90ad
Nordafrika 1941 - 1943. Nachrichten- Kompanie/Abteilung 190. 90. leichte Afrika- Division. Anmarsch- Vormarsch- Rückmarsch. Kameradschaft A4 225 Seiten leinengebunden
59,-
90ad1
Ein Beitrag zur Geschichte. 90 leichte Afrika- Division. Ernst Schilling, A4 61 Seiten gebunden,90. leichte Afrika- Division - Traditionspflge der 90. leichten Afrika- Division in Munster. Ein Beitrag zur Geschichte der Division. Aufstellung - Gliederung - Bilder - Dokumente - Karten, Verluste - "Legionär"- Regiment 361 - RK- Träger der 90. leichten Afrikadivision. Verfasser ist ein bewährter Bataillons- Kommandeur des aus ehem. Fremdenlegionären gebildetes verstärkte Afrika- Regiment 361 (ist von 1978) - Kameradschaft -
45,-
90ad2
Mit Feldfernsprecher und Steigeisen durch Nordafrika Kameradschaft A4 80 Seiten leinengebunden - Erlebnisbericht einer deutschen Fernsprechbaukompanie - Bericht über den Einsatz der 4./Pz. A. N. Rgt. 10 in den Jahren 1942/1943 in Nordafrika. Fotos - Fernsprechtechnik in der Wüste - Ausrüstung - Stellenbesetzung - Verlade- und Transportbefehl - Kfz und Fahrzeuge, Karten, (ist von 1966) - Kameradschaft -
67,-
90ad3
Chronik der s. mot. Art. Abt. 408 1939 - 1943 Kameradschaft A4 109 Seiten leinengebunden
67,-
90ad4
90. Division in Italien 1943 - 1945 Kurt Novotny Menschlichkeit und Treue. Meine Erlebnisse Selbstverlag - Kelkheim - 1989 Mit einigen Abbildungen und 13 Karten. OBroschur, / 165 x 241 mm / 128 + Kartenteil Seiten
34,-

93. Infanterie-Division

-
93ia
Der Weg der 93.Infanterie-Division 1939-1945. Prof.Fritz Löhr I.Gefechtskalender II. Schicksalsstunden der 93.ID. III. Aus meinem Kriegstagebuch. Mit Illustrationen von Prof.Fritz Löhr. Herausgegeben von der Kameradschaft ehem. Angehöriger der 93.ID, September 1956. Heft 32. Seiten
23,-
93ib
Die 93. Infanterie-Division 1939 bis 1945 Rudolf Treffer 1986 Textband, 78 S., A4, gebunden Eigenverlag
62,-
93ic
Geschichte des Artillerie- Regiments 193 im Verband der 93. ID 1939/45. Rudolf Treffer 250 Seiten A4 leinengebunden,erweiterte Ausgabe
89,-

94. Infanterie-Division

-
94id5
Erinnerungsbuch der 94 Infanterie-Division an die Kriegsjahre 1939-1945 Lieferung 2 Rußland H.H. Manitz Schilderung des Weges der 94. Infanterie-Division im 2. Weltkrieg, Lieferung 2, Einsatz in Rüßland 1941- Anfang 1943, ca 380 S., mit Bildanhang, Karten,Skizzen usw.
76,-
94i
94. INFANTERIE DIVISION - Erinnerungsbuch der 94. Infanterie-Division an die Kriegsjahre 1939 - 1945 Lieferung 3 Verteidigung im Nordriegel des Kessels Stalingrad - 21.11 1942 bis 2.2. 1943 Herausgegeben von der Kameradschaft 94. Infanterie Division hier nur Nordriegel Stalingrad - 21.11 1942 bis 02.02. 1943 !!! 76 S. A5, mit 5 Beiliegenden Karten in Kartentasche, extrem rar,
76,-
94i1
Meine Erlebnisse in der neuaufgestellten 94. Infanterie- Division in Italien vom August 1943- April 1945. Wolfgang Wiedemann A4 249 Seiten, leinengebunden, Farbkarten, Dokumente u. v. m.
96,-
94i2
94. Infanterie- Division. Von der Schulbank in das Chaos des 2. Weltkrieges. Erlebnisbericht 1939 bis 1943. Wolfgang, Wiedemann A4 210 Seiten leinengebunden, Karten, Fotos, Dokumente.
88,-
94id
Als Soldat in der 94. Infanterie-Division 1942-1945 Wolfram Gieseler Echte Rarität, gebunden, 68 S.,TOP
36,-

96. Infanterie-Division

-
sievers
Als Soldat im 2. Weltkrieg 1939-1945 Karl Rudolf Sievers A4, gebunden, Eigenverlag K.R.Sievers, signiert !!! Jahr: 2006, 2. Auflage Broschiert: 262 Seiten
69,-

97. Jäger-Division

-
97id
Spielhahnjäger - 97. Jäger-Division , 97. Jägerdivision Ernst Ott tapfer und pflichtbewusst bis zum Ende -Fortsetzung bzw. Ergänzung der Div.Geschichte der 97. Jäger-Division E.-L. Ott, 1990, einige Abbildungen, 80 S. v.1990
49,-
97ie
Chronik der Spielhahnjäger Kamerradschaft 1982 30.JT gelocht
31,-
97b
Jäger am Feind. Geschichte und Opfergang der 97. Jäger-Division 1940 - 1945 Ernst Ott Verlag der Kameradschaft der Spielhahnjäger, 1966, 414 S. OSU besch.
69,-
97c
Spielhahnjäger Jäger in der Heimat Rudolf Meffert gut, gebunden mit OSU, 408 S. diverse Fotos
45,-

98. Infanterie-Division

-
98ib
Der Weg der 98. Infanterie Divsion 1939 - 1945 - Bildband Frankreich - Russland - Italien W.Schulz im A 4 Format - alle Seiten auf Fotopapier ! Erschienen 1978 als Sonderdruck der Kameradschaft für die ehemaligen Angehörigen der 98. ID - guter Zustand
92,-

100. Jäger-Division

-
100j1
Jäger Regiment 54 - 100 Jäger Division ! RARITÄT ! Selbstverlag Der Weg des Infanterie- und Jäger - Regiments 54 Gebundenes Buch in grünem Leinen - A 4 Größe mit 287 Seiten in sehr gutem Zustand , Bildqualität mäßig!
110,-
pj100
Die Panzerjäger- Abteilung 100 in Krieg und Frieden. - 100. leichte Infanterie-Division Kameradschaft Bildband - A4 - Halbleinen gebunden, 269 Seiten mit hunderten teils sehr krassen Bildern und vieles mehr.
149,-

101. Jäger-Division

-
101jdk
Von den Karpaten zur March - Kriegstagebuch Kalendarium 101.Jägerdivision Juli 1944 bis April 1945 Karl Daxböck Leinen gebunden, A4, Wien 1989, 170 Seiten plus ca.50 Seiten diverse Anhänge
69,-
mano
Frontbewährung Auklärungsabteilung 101. Infanterie-Jäger-Division Fritz Manowarda Leinen gebunden, einige Abb. mäß. Qualität, 106 S. ,Karte A3. Gab nur wenige Exemplare
69,-
101j
Die 101. Jäger-Division ( vormals 101. leichte Infanteriedivision ) in Dokumenten , Berichten und Bildern 1940 - 1945 Willi Weinmann Grüner Leineneinband mit geprägtem Divisionszeichen Seiten/Einband rekonstr. TOP-Zustand 654 Textseiten - und weitere Bildseiten, nur Seiten etwas nachgedunkelt
125,-

102. schlesische Infanterie-Division

-
102id
Infanterie/Grenadier- Regiment 84 (102. ID). Kameradschaft 340 Seiten A4 leinengebunden
124,-

106.Infanterie-Division

-
ir240 s
"Wir"die dabei waren -Der Weg des Infanterieregiment 240 (ab Oktber 1942 Grenadierregiment) in der 106. (rhein.-westf.) Infanteriedivision von 1940 - 1944 Heinz Spenner Das IR 240 wurde 1940 aus Teilen des Infanteriegiment 58 und 39 sowie dem Heimat-Wachbataillon II/ 250 aufgestellt und kämpfte an der Ostfront. Einzigste Chronik zur 106. Infanterie Division. Gebundener Textband mit 304 Seiten , Nachschlagewerk mit Namenslisten ehemaliger Angehöriger des IR.240 in der 106.Rheinisch.westfälischen ID von 1940 bis zur Zerschlagung 1944. 304 Seiten mit vielen Bildern.
74,-

110. Infanterie-Division

-
110a
Geschichte der 110. Infanterie-Division - Beyersdorff, Ernst Gebundene Ausgabe Leinen mit geprägtem Divisionswappen, Seiten und Einband rekonstr.minimal gedunkelt, TOP Zustand 203 Seiten Rare Truppengeschichte ohne SU
99,-
110c k
Archivmaterial der 110.Infanterie-Division Oberst i. G. Karl Kleyser Aufgestellt am 10. Dezember 1940 im Raum Lüneburg -Delmenhorst, Wehrkreis X, als Division 12. Welle. 1941 -1944 Einsatz in Russland. Es handelt sich um einen Vortrag des derzeitigen Obersts i. G. Karl Kleyser - Chef des Stabes des III. Korps der Bundeswehr - 1942/ 43 1. Generalstabs - offizier der 110. Infanterie Division am 7. Juni 1958 im Fürstensaal des Rathauses in Lüneburg vor den noch lebenden ehemaligen Angehörigen der 110.ID über die Geschichte der 110. Infanterie Division von ihrer Aufstellung 1940, ihren Kämpfen und ihrem Untergang Anfang Juli 1944 im Raum Minsk an der Ostfront. Das Buch gab es nicht im Handel und wurde nur im Selbstverlag an Angehörige der Kameradschaft abgegeben. Eine gesuchte Rarität! Ein muss für jede Sammlung! Martin Drews, Kameradschaft 1988, 103 Seiten, Karten, Fotos u. v. m.
89,-
110d
Fragmente aus dem Russlandfeldzug der 110. Infanteriedivision 110. Infanterie-Division Selbstverlag Erschienen 1984 beim Traditionsverband der 110 Infanterie-Division im Selbstverlag A 4 gebunden mit goldener Prägung - 530 Seiten , guter Zustand.
97,-

111. Infanterie-Division

-
111
Geschichte der 111. Infanterie-Division 1940-1944 Friedrich Musculus Auf 440 Seiten eine ausgezeichnete Darstellung der Geschehnisse, versehen mit vielen Karten. Unterteilt in 36 Kapitel von "Aufstellung und Ausbildung der 111. Infanteriedivision" bis "Die Auflösung der Division in Rumänien-Verbleib und Schicksale der Restteile , TOP Exemplar, Sammlerstück,-fertigung
99,-

113. Infanterie-Division

-

114. Infanterie-Division

-
114a
Pioniere 1943 - 1945 in Kroatien und Italien. Das Pionier- Bataillon 114 der 114. Jäger- Division (vormals 714. Infanterie- Division). Berthold Voth Buch von Berthold Voth (ehemaliger Kompanieführer (3.) Pionier Bataillon 114) – Pioniere 1943-1945 in Kroatien und Italien – Das Pionier Bataillon 114 der 114.JägerDivision (vormals 714.Infanterie Division). Ein Zeitzeuge berichtet. Ein sehr gutes und interessantes Buch über die Entstehung und Kämpfe der 114.Jäger Division. Das Buch ist nie im Handel erschien sondern wurde vom Verfasser im Selbstverlag nur in sehr kleiner Auflage als Fotokopie hergestellt. Eine absolute Rarität da es über die 714.Infanterie Division / 114.Jäger Division so gut wie keine Lektüre gibt. Geschrieben aus der Sicht der Pioniere. Geschildert werden u. a. die Einätz (Partisanenbekämpfung) in Jugoslawien, die Kämpfe bei Anzio-Nettuno, Monte Cassino, Abruzzen, Ravenna, das “Inferno” am Po, am Tessin u. v. m. Da eine Geschichte der 114.Jäger Division fehlt und auch kein Traditionsverband existiert, kann diese Chronik auch als Divisionsgeschichte angesehen werden. Soweit bekannt ist, dürfte es das einzige Buch seiner Art sein, das es auf der Ebene einer Kompaniegeschichte der Pioniertruppe gibt. Selbstverlag 1996 A4, gebundene Ausgabe, 355 Seiten, Erlebnisberichte, Bilder, Karten, Dokumente, Personalangaben aller Kommandeure, Unter - stellungen, Stellenbesetzung, Nachbardivisionen in Kroatien u. Italien, Pionierbataillone, Pioniergerät, u. v. m.
105,-
114b
Artillerie- Regiment 661 der 114. Jäger- Division. Kroatien und Italien 1943- 1945. Helmut Rusch Buch von Helmut Rusch: Artillerie- Regiment 661 der 114. Jäger- Division Kroatien und Italien 1943 - 1945. Aufgestellt am 1. April 1943 durch die Umbildung der 714. Infanterie- Division in Kroatien. Die Einsätze der 114. Jäger- Division erfolgten in: Kroatien, Bosnien, Italien, Fiume, Nettuno, Monte- Cassino, Rimini, Ravenna, Norditalien. Der Autor Helmut Rusch Artillerieoffizier in der 71. Infanterie- Division und 1943 nach Kroatien versetzt zur Aufstellung der 114. Jäger- Division schildert seine persönlichen Kriegserlebnisse in Frankreich, Russland, auf dem Balkan (Bandenbekämpfung), Italien (Brückenkopf Anzio- Nettuno, Badenbekämpfung) bis zur Kapitulation im Raum Brescia. Das Buch ist eine gute Ergänzung zur Divisionsgeschichte von B. Voth „Pioniere in Kroatien 1943 - 1945“. A4, Selbstverlag, 76 Seiten, Karten, Bilder.
69,-

116. Panzer-Division

-
116e
3 BÄNDE WINDHUND-DIVISION - 16. ID - 16. PGD -116. PD Sehr seltene und opulente Triologie „Die Kriegsgeschichte der Windhund-Division – 16. ID (mot), 1940-1943 – 16. PGD, 1943 - April 1944 – 116. Panzer-Division, April 1944 - April 1945“ – dreibändige Dokumentation der kompletten Kriegsgeschichte in allen Einzelheiten, mit durchgängig historischen Fotografien, aber kein reiner Bildband, sehr viele Übersichtskarten und Marsch-/Kampfpläne, sowie Tabellen und Dokumenten-Abschriften, z.B. Geheimberichte, Befehle, und, und... – Sammleranfertigung (Die lose Blattsammlung fest in Leineneinband mit Silberprägung professionell gebunden)komplett– 2198 Seiten – im TOP Zustnd
235,-
wh44
Endkampf 116. Panzerdivision ("Windhund-Division") Raum Aachen Fritz Memminger Aachen im September 1944, Ergänzung zur Truppengeschichte, gebunden Halbleinen, HC ,117 S., einige Fotos, Namensverzeichnis, guter Zustand
37,-,-

117. Jäger-Division

-

118. Jäger-Division

-
118jda
118. Jäger Division - vorher 718. Infanterie Division Kameradschaft Erinnerungen an die 118 . Jäger Divsion ( frühere 718.Infanteriedivision ) Gebundener Textband im Großformat - 330 Seiten mit einigen Bildern und Karten . Erschienen 1984 im Eigenverlagder Kameradschaft in Klagenfurt Buch hat nur minimalste Gebrauchsspuren
79,-
118jd
Geschichte der 118. Jäger- Division . Kameradschaft Weißt du noch Kamerad! , 84 Seiten A4 gebunden
46,-

121. ostpreußische Infanterie-Division

-
121a
Geschichte der 121. ostpreußischen Infanterie-Division 1940 - 1945 Stahl/Eppendorff: k Geschichte der 121. ostpreußischen Infanterie-Division 1940-1945. Hrsg. vom Traditonsverband der Division. Mit Abbildungen. Gewicht: 1100 g Verlag: Selbstverlag, 1970. Sprache: Deutsch Kurzinfo: 363 S.,nachtrag, Karten und Skizzen für Teil I, 3 Karten Oln. Selbstverlag
115,-

122. Infanterie-Division

-
122a
122. Infanterie-Division. Erinnerungen der pommersch-mecklenburgischen Greif­Division Helmut Weber, Erinnerungen der Pommersch-Mecklenburgischen Greif-Division ! Erscheinungsdatum 1988 in nur einer kleinen längst vergriffenen Auflage im Meißner Druck Verlag ! Hellgrauer Leinenband mit sehr schöner Divisionswappenprägung Seiten und Einband rekonstr.TOP Zustand - 400 Seiten, Minimalste Gebrauchsspuren
120,-

125. Infanterie-Division

-
125a
Das Wiesel - Geschichte der 125. Infanterie-Division 1940 bis 1944 Helmut Breymayer, Geschichte der 125. Infanterie- Division 1940- 1944. Helmut Breymayer, 360 Seiten, Bilder, Karten u. v. m
89,-

126. Infanterie-Division

-

129. Infanterie-Division

-

131. Infanterie-Division

-
131a
"Im Zeichen des Schwertes" Wilhelm Blankenhagen Erinnerungen an den Weg der 131. Infanterie - Division Das Buch befindet sich in einen sehr guten Zustand, grau kartoniert, 126 Seiten, karten komplett
59,-

132. Infanterie-Division

-
132c
Warum ! Die 132. Infanterie-Division Dorle Ochssner 2004 Textband, 171 S., gebunden Gerhard Hess Verlag
28,-

134. Infanterie-Division

-
134a
Geschichte der 134. Infanterie-Division Werner Haupt Kameradenkreis d.ehem.134.Inf.Division, 1971, 238 S. mit Karten, Bildern, HC Pappe ,Bobruisk , Kiew , Nowy Dwor , Brjansk , Woronesh , Orel , Gomel , Rogatschew , Kessel von Bobruisk , Minsk
48,-
134. Infanterie-Division- Infanterie-Regiment 445 Kriegstagebuch Oberstleutnant Hans Schulze A4, Leinen gebunden,230 S., Titel: Angriff auf die Sowjetunion "Unternehmen Barbarossa" - Einsatz der 134. Infanterie-Division (Planung, Angriffsbeginn, Kriegsmonate Juni bis Dezember 1941) Kriegstagebuch des Oberstleutnant Hans Schulze - Kdr. III./I.R. 445 (März bis Dezember 1941) einige Karten und Abb.
59,-

137. Infanterie-Division

-

161. ostpreussische Infanterie-Division

-
161id1
Das Kampfgeschehen der 161. ostpreußischen Infanterie-Division von der Aufstellung 1939 bis zum Ende Gerhard Kippar In dunkelblauem Einband gebunden ( vorne mit Divisionswappen , auf dem Rücken mit dem Buchtitel in Silberschrift ) Guter Zustand ! Das Buch ist A 4 groß und wiegt ca. 2,5 - 3 Kilo ! Erschienen in kleiner Auflage ( daher wohl auch die Seltenheit ) im Eigenverlag des Verfassers . 823 Seiten mit Karten zum ausklappen
148,-

162. Infanterie-Division

-
mw
Der Mückenwald zwischen Moskau und Toulouse Rolf Oberheid Der Mückenwald Eigenverlag, 193 Seiten Der Autor schildert seine Erlebnisse als Soldat der 162.ID, im Anhang dann zusätzlich der Beitrag "Alexander Braun - Die Turkstaner Legion"
39,-
Die 2./N 236 Beiträge zur Geschichte der Funkkompanie der 162. Infanterie-Division (Turk) 1943-1945 Hans H. Götting Vom Verfasser signiert, A5, Leinen gebunden, ca. 300 S., viele seltene Abb. und Karten in sehr guter Qualität, Stationen in Slovenien und Italien, Toskana, Adria,Apenninen, Po, Etsch...
75,-

163. Infanterie-Division

-
163c
Der Weg der 163. Infanterie- Division. Von Potsdam zum Polarkreis und zurück. Teil I, II, III und den dazugehörigen Band IV unter Mitternachtssonne und Polarnacht. Mit dem III. Bataillon GR 324 bei der Lappland- Armee. Kameradschaft A5 über 1000 Seiten gebunden
nur alle 4 Bände zusammen 159,-
163b
Der Weg der 163. Infanterie- Division. Von Potsdam zum Polarkreis und zurück. Teil I, II, III und den dazugehörigen Band IV unter Mitternachtssonne und Polarnacht. Mit dem III. Bataillon GR 324 bei der Lappland- Armee. Kameradschaft A5 über 1000 Seiten gebunden
siehe oben !

164.leichte Infanterie-Division

-
164a
Odyssee II 164. leichte Division , Panzer-Grenadier-Regiment 433 TOP-Rarität wie neu !!! , Hans Dittner Selbstverlag 1982, Afrikakorps , Rommel , Panzerarmee Afrika , Libyen , Tunis , Gefangenschaft ... Kartoniert mit 550 Seiten, Karten und Fotos ungelesen
45,-
3 BÄNDE Kriegstagebuch der 164. Infanterie-Division ACHTUNG !!! 2611 Seiten !!! Stab 164. Infanterie Division Gebunden A4,goldgeprägte Titel, Hartpappe marmoriert, Kriegstagebücher, so auch dieses sind größtenteils maschinegeschrieben ,teilw. handschriftl. verfaßt. Band 1: 27.11.39-30.12.42 Garnision Deutschland, Frankreichfeldzug,Rumänien, Bulgarien,Feldzug Griechenland mit Kreta, Afrika Band 2 und 3 : 27.02.41-31.03.43 Rumänien, Bulgarien,Feldzug Griechenland mit Kreta, Afrika
175,-

167. Infanterie-Division

-
167a
167 Infanterie Division Geschichte Grenadier Regiment 315 Almhütten Division (Eigenverlag) 534 S. / Großformat + Fototafeln
139,-
167b
Das Grenadier-Regiment 339 im Kriege 1939/45 und sein Einsatzweg im Rahmen der 167. Infanterie-Division Gustav Zeibig , 113 Seiten A4 leinengebunden
83,-

168. Infanterie-Division

-

169. Infanterie-Division

-
n230
: Der Weg der Funkkompanie 2./N 230 im 2. Weltkrieg. Georg Uhlig ca. 1960, 348 Seiten, Grossformat (hier In Leinen gebunden !!!). Privatdruck im Selbstverlag. Die Infanterie-Divisions-Nachrichten-Abteilung 230 war eine Divisionseinheite der 169. Infanterie-Division. Aufgestellt am 10. Januar 1940 im Raum Offenbach. nur ganz wenige Exemplare gedruckt
63,-

170. Infanterie-Division

-

170a

Die Geschichte der 170. Infanterie-Division 1939 - 1945 Hennecke Kardel Verlag Hans-Henning Podzun 1953. Mit einigen Skizzen im Text. seltene Truppengeschichte, 88 Seiten, dem Alter entspr. Gebrauchsspuren , Zust. 2-3
98,-
170d s
Martin Blanken Hartcover A4 147 Seiten gebunden
70,-
170c
- 170. Infanterie- Division - Den Kameraden. Artillerie- Regiment 240 November 1940 bis 1944 Kameradschaft A4 42 Seiten gebunden
52,-

183. Infanterie-Division

-

197. Infanterie-Division

-
197 id
197. Infanterie-Division (Infanteriedivision) Vom Kampfverband zur Traditionsgemeinschaft Willi Nickel 190 S., Leinen gebunden A4, dutzende Abb. , Karten , Skizzen usw. gute Truppengeschichte
67,-
197id a
Taten und Schicksal der mittelrheinischen, hessischen, saarpfälzischen 197. Infanterie-Division Robert Sessig 1939-1945 , 50 S. Leinen gebunden , A5, einige Abb. Anlagen Karten und Skizzen
39,-
197a
Die 197. Infanterie- Division . Kameradschaft, Teil I-III in einem Band !!! Teil I Taten und Schicksal der mittelrheinischen, rheinhessischen, saarpfälzischen 197.Infanterie Division Traditionsgemeinschaft 1969, 60 Seiten, Gliederung, Karten, Fotos, Ritterkreuzträger, Träger der Ehrenblattspange, Deutsches Kreuz in Gold, Deutsches Kreuz in Silber, EK, KVK u. v. m. Teil II Die mittelrheinische, rheinhessische, saarpfälzischen 197.Infanterie Division (Rollbahnbrecher Division) Traditionsgemeinschaft,1986, 198 Seiten, Erlebnisberichte, Bilder, Gefechtsskizzen, Ritterkreuzträger, Träger der Ehrenblattspange, Deutsches Kreuz in Gold, Deutsches Kreuz in Silber, Eisernes Kreuz, Kriegsverdienstkreuz u. v. m. Teil III „Vom Kampfverband zur Traditionsgemeinschaft“. Traditionsgemeinschaft 1989, 189 Seiten, Bilder, Aufstellung, Karten, Dokumente, Erlebnisberichte, Orden/Ehrenzeichen u. v. m Die Bücher gab es nicht im Handel, die Aufgelöste Traditionsgemeinschaft hat die Bücher nur als Fotokopie an Kameraden abgegeben.
99,-

198. Infanterie-Division

-
198a
Zwischen Kattegat und Kaukasus - Weg und Kämpfe der 198. Infanterie-Division ( Divisionsgeschichte der 198. Infanteriedivision ) Gerhard Graser Selbstverlag, 1961, 392 S. Kartoniert
78,-

205. Infanterie-Division

-
205i
Pilzdivision im Einsatz/205. Infanterie-Division Oberrhein-Frankreich-Rußland Fritz Kammerer ( Hrsg. ) Kriegserlebnisse der Infantrie im 2. WK - fotografisch festgehalten! Selbstverlag, Copyr. 1969, ca 224 S. hpts. Fotografien und rel. wenig Text, SU farbkop.
89,-
beer
Die 13. (Infanteriegeschütz-) Kompanie Infanterie-Regiment 358 / Infanterie-/Grenadier-Regiment 245 September 1939 - Mai 1945 Fritz Beer, Traditionsverband 88. und 323. I.D.e.V. (Hg.) Eberhard Müller von Bayreuth Eigenverlag 1979 Taschenbuch 116 S., mit vielen Abbildungen, Kartenskizzen und Dokumenten
69,-
205a
bespanntes Artillerie-Regiment 205 der 205. Infanterie-Division - Von Chemnitz zur Balga Werner Storl Bericht von 1992, 297 Seiten, diverse Karten, einige Dokumente
59,-

206. Infanterie-Division

-
206id
Die Geschichte der 206. Infanterie-Division 1939 - 1944 Ernst Payk: Broschiertes Buch erschienen 1952 im Verlag Hans-Henning Podzun, 64 Seiten mit 13 Skizzen in schwarz-weiß. Einsatz und Unterstellung: Aufgestellt am 17. August 1939 als Übungs-Division, seit dem 26. August 1939 als Division 3. Welle durch den Landwehr-Kommandeur Insterburg. Nach dem Frankreichfeldzug war die Division vom August 1940 bis zum April 1941 beurlaubt. Am 24. April 1943 wurde das Grenadier-Regiment 312 aufgelöst. Am 12. April 1944 Umbildung zur Division neuer Art 44. Die Division wurde im Juni 1944 bei der 3. Panzerarmee bei den Kämpfen um Witebsk vernichtet und am 3. August 1944 aufgelöst.
55,-

207. Infanterie-Division

-
207id
Geschichte der 207. und 281. Infanterie-Division (281. Sicherungs-Division - 285. Sicherungsdivision) mit ihren Zwischengliederungen 1939 - 1945 Mueller/Guttmann TOP-Rarität, Selbstverlag, umfangreiche Stellenbesetzung der 3 Divisionen !!! - 276 Seiten, A4, Seiten und Einband rekonstr.Leinen gebunden mit geprägtem Divisionswappen auf Deckel und Rücken , Seiten minimal gedunkelt ansonsten TOP
99,-

211. Infanterie-Division

-
211i
Unternehmen Erinnerung. Chronik Weg und Einsatz des Grenadier- Regiments 317 der 211. Infanterie- Division. Rudolf Grube leinengebunden, 228 Seiten, Karten, Bilder u. v. m. ,
89,-

212. Infanterie-Division

-

214. Infanterie-Division

-
214ia
Bermerkungen zur Divisionsgeschichte der ehem. 214. Infanterie-Division Kameradschaft Heft, 16 S. Weg der Division, Untergang an der Weichsel, Gedanken zum ersten Divisions-Kommandeur Th. Groppe, 1 Karte
16,-
214ib
Vom Kommandeur der 214. Infanterie-Division Dokumente und Geschehen aus den 12 Jahren Groppe, Theodor General Groppe war konsequenter Gegner des NS-Regimes. Er überlebte durch Fucht sein Todesurteil.Ein Kampf um Recht und Sitte. Trier, Paulinus, erstmals 1947 oder spätere Aufl.. 48 S. Klein 8°.Broschur. Einband etwas fleckig und verblichen
19,-€

215. Infanterie-Division

-

e120

Über Moskau ins Kurland Ritterkreuzträger Georg Bleher erzählt Ingo Möbius 212 Seiten, 115 bisher unveröffentlichte Fotos und Abbildungen, Hardcover, gebunden Georg Bleher ist Jahrgang 1919. In diesem Buch erinnert er sich an die prägendste Zeit seines Lebens. Im Sommer 1940 wurde Bleher in die Deutsche Wehrmacht eingezogen. Nach der Grundausbildung und der Zeit als Besatzungstruppe in Belgien stand er von 1941 bis 1945 vier Jahre lang im Krieg gegen Rußland. Bleher erlebte als Gruppenführer den deutschen Vormarsch im Jahr 1941, die Schlacht um die sowjetische Hauptstadt und die folgenden Abwehrkämpfe im Mittelabschnitt der Ostfront. Er bewährte sich dabei bald als erfahrener Späh- und Stoßtruppführer und wurde als Unteroffizier zum Kompanietruppführer ernannt. Nach seiner Kommandierung zur Offiziersausbildung kehrte Bleher im Sommer 1944 als Leutnant zur 215. Infanteriedivision an den Nordabschnitt der Ostfront zurück. Als Bataillonsadjutant erlebte er den Zusammenbruch im Osten und bewährte sich mehrfach in den gewaltigen Materialschlachten im Kurlandkessel. Für seinen persönlichen Einsatz wurde Georg Bleher mit dem Deutschen Kreuz in Gold und dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet. Das Kriegsende erlebte er in einem Lazarett in Süddeutschland. Es folgten zwei bittere Jahre in französischer Kriegsgefangenschaft
25,-

216. Infanterie-Division

-

217. Infanterie-Division

-
217a
Grünes Herz in Feldgrau, Kriegstagebuch eines ostpreußischen Forstmanns Hubert Hundrieser 2000 Textband, 288 S., Taschenbuch Arndt Verlag Hundrieser war Bataillonsführer der Div
46,-
217b
1944 - Kessel von Brody - 217.Infanterie-Division Alois Bader Leinen gebunden, A5, Dokumentation - Erschienen 1987 im Selbst-Verlag mit 240 Seiten
75,-

225. Infanterie-Division

-

227. Infanterie-Division

-
227a
227. Infanterie-Division , Artillerie-Regiment 227 - Kriegstagebuch Ost Wolfgang Buff Vor Leningrad - Kriegstagebuch 1941/42, 120 S., einige Fotos
14,-
suem
In den Sümpfen vor Leningrad - Aus dem Tagebuch eines Wengler-Grenadiers - 227 Infanterie-Division - Grenadier-Regiment 366 Anton Stöckeler Es handelt sich um eine Art Regimentsgeschichte (I.R. 366), die um 1943/44 erschienen sein muss. Hier die erweiterte Neuauflage mit diversen Abb. , Gliederungen ec. 123 S
36,-

232. Infanterie-Division

-

246. Infanterie-Division

-
gr313
Geschichte des Grenadier-Regiments 313 1939-1945 Schmidt/Mittelsteiner Das Regiment gehörte erst zur 246. ID und ab Dezember 1941 zur 337. Infanterie-Division. Von beiden Divisionen gibt es keine eigene Truppengeschichte ! Das Buch ist sehr gut erhalten, 138 S. Unter Mitwirkung der Arbeitsgemeinschaft ehemaliger 313er in WiesbadenBearb. von W. Schmidt, W. Mittelsteiner, W. KieserBad Schwalbach, im September 1961Broschur, 138 S. mit einigen Zeichnungen + 2 Fototafeln. Inhalt:VorwortI. Aufstellung und WestfeldzugII. Rußlandfeldzug im Bereiche der Heeresgruppe Mitte1. Antransport und Einsatz bei der 9. Armee im Gshatsk-Abschnitt und Büffelbewegung2. Stellungskämpfe an Wopez und Dnjepr im Bereiche der 4. Armee3. Panther-Bewegung, Kämpfe beiderseits der Rollbahn Wjaßma Smolemsk4. Schlacht bei Lenino5. Stellungskämpfe nach der Leninoschlacht und an der Pronja6. Rückzugskämpfe während der russischen Großoffensive an der Pronja über die Beresina bis zur Grenze Ostpreußens7. Kämpfe der Restteile des Regiments im Verbande der 299. Infanterie-Division in OstpreußenDiese Chronik ist 1961 in nur kleiner Auflage im Traditionsverband erschienen und seit X Jahren vergriffen !
59,-

251. Infanterie-Division

-

IR471

Erinnerungen an das Infanterie-Regiment 471 /II. Bataillon Inf.Rgt. 36; E. Bataillon Inf.Rgt. 36; ROB Bataillon IX Butzbach ) - Hans Reimer - Eigenverlag - Bad Vilbel - o.J. (1971
89,-

252. Infanterie-Division

-

252i

Geschichte Der 252. Infanterie-Division 1939-1945 Walther Melzer Geschichte Der 252. Infanterie-Division, hellgrüner Leinen gebunden mit geprägtem Divisionszeichen Einband und Seiten rekonstr., minimale gedunkelt, in TOP Zustand, 42 Kartenskizzen , diverse Bilder , 367 S., kein SU
89,-

253. Infanterie-Division

-
253a k
253. Infanterie-Division Weg und Ende einer rheinischen–westfälischen Division im Osten 1 Clemens Frh.v. Bönninghaus Textband, 25 S.,A4 gebunden kartoniert Eigenverlag
24,-

254. Infanterie-Division

-
ir 484 w
Das Infanterie Regiment 484 im Westfeldzug 1940 - 254. Infanteriedivision Willi Lemke A 4 Leinenband, 247 S. - Geschichte des Regiments im Westfeldzug 1940 im Rahmen der 254. Infanterie-Division
99,-
ir 484 o
Das Infanterie Regiment 484 im Ostfeldzug 1941 - 254. Infanteriedivision Willi Lemke A 4 Leinenband , 233 S. - Geschichte des Regiments im Ostfeldzug 1941 im Rahmen der 254. Infanterie-Division
99,-
ir 484 o1
Das Infanterie Regiment 484 im Ostfeldzug 1942 - 254. Infanteriedivision Willi Lemke A 4 Leinenband, 293 S. - Geschichte des Regiments im Ostfeldzug 1942 im Rahmen der 254. Infanterie-Division
99,-
254a k
Erinnerungswerk: 254. Infanterie-Division im Osten 1941 – 1945 Clemens Frh.v. Bönninghaus 1972 Textband, 30 S., kartoniert Eigenverlag
24,-

256. Infanterie-Division

-

257. Infanterie-Division

-
257id
Die Berliner Bären - Division Geschichte der 257. Infanterie - Division 1939 - 1945 - Albert Benary Mit 15 Kartenskizzen - Verlag Hans - Henning Podzun - Bad Nauheim 1955 Buch komplett rekonstr. in grünem Leineneinband mit geprägtem Divisionszeichen TOP Zustand, sehr aüsführlich beschrieben mit interessanten Fotografien Karten - Stellenbesetzung der 257. Infanterie - Division mit allen Daten in 216 Seiten
89,-

258. Infanterie-Division

-

260. Infanterie-Division

-

262. Infanterie-Division

-
262id
"Ran an den Don Kampfgruppe 482!" Pfleger, E.K. 1970 , kartoniert,.R. 482 - Selbstverlag - Wien -erstmals 1958 - 351 S
89,-

263. Infanterie-Division

-
gemm
Jugendzeit 1921 bis 1949 Vom Hitlerjungen zum Kriegsgefangenen Willi Gemmer Als MG-Schütze in der 263. Infanterie-Division IR 485, später 267. ID, als Tapferkeits-Offizier 22. SS Kavallerie-Division "Fegelein-Division" Autor/in: Gemmer, Willi Titel: Jugendzeit - 1912 - 1949. Vom Hitlerjungen zum Kriegsgefangenen. Gewicht: 476 g Verlag: Selbstverlag Auflage: 3. Auflage Erschienen: 2002. Sprache: Deutsch Zustand: gebraucht; gut Kurzinfo: 306 S., ill., 21 cm, Broschiert
32,-

267. Infanterie-Division

-
spur
Erloschene Spuren - Der zweite Weltkrieg bei der 267. Infanterie-Divison - eine illustrierte Dokumentation Meinhard Genz 4 Format mit vielen Bildern und Karten vom Einsatz der Division, 160 Farbseiten auf Glanzpapier
78,-
ir467 s
Zeitzeuge Zweiter Weltkrieg" Infanterie Regiment 467 und 12 Halberstadt, 267. Infanterie-Division von Fritz Bindhack ( DK-Träger )Hauptmann a.D. Zeitzeuge Zweiter Weltkrieg" von Hauptmann a.D. Fritz Bindhack ( DK-Träger ) ( ehem. Infanterie-Regiment 12 Halberstadt und 467 Halberstadt ), beschreibt seinen militärischen Lebensweg in den 30er Jahren, im Krieg und Gefangenschaft, 220 Seiten, Festeinband, z.T. bebildert, Skizzen u.v.m.
69,-
IR497
Infanterie-Regiment 497 Kameradschaft A4,Leinen gebunden, 155 SEITEN; STELLENBESETZUNGEN; BILDER UVM
76,-

268. Infanterie-Division

-
268id
. 268. Infanterie- Division Teil I und II in einem Band !!! Kameradschaft Erinnerungen, ca.250 Seiten A4 leinengebunden
89,-
268ia
Die 468er. Chronik eines Infanterie- Regiments (268. ID). Kittel u. a. 131 Seiten A4 leinengebunden
69,-
268ar
. Das AR 268 im Kampf gegen den Bolschewismus. Kurt Scheffler 31 Seiten A4 gebunden
26,-

269. Infanterie-Division

-
gr469
Bilder und Skizzen vom Weg des Grenadier-Regiments 469 Bruno Wegner A5,gebunden,kart. 83 vorwiegend Fotoseiten
49,-

278. Infanterie-Division

-
Die 278. Infanterie-Division in Italien 1944/45 Harry Hoppe Verlag Hans-Henning Podzun 1953, 112 Seiten, 15 Kartenskizzen im Text, gebunden grau mit Divisionswappen auf dem Einband norm. Gebr.Spuren und l. Vergilbt, Bindung fest, keine fehlenden oder lose Seiten, guter Allgemeinzustand. Die 278. Infanterie-Division wurde eingesetzt in Italien. Aufgezeichnet wird der Weg der Division von der Aufstellung 1944 bis zur Auflösung 1945. Seltene Chronik einer Infanteriedivisionen der Wehrmacht. Sammlerstück,-fertigung
79,-
278c
. Grenadier- Regiment 993 (278. ID). , Rolf Dittmann 92 Seiten A4 leinengebunden
79,-
278d
. Geschichte des Artillerie- Regiment 278 in der 278. ID. . Karl- Heinz Baenitz 163 Seiten A4 leinengebunden
96,-

281. und 285. Sicherungs-Division

-
207id
Geschichte der 207. und 281. Infanterie-Division (281. Sicherungs-Division - 285. Sicherungsdivision) mit ihren Zwischengliederungen 1939 - 1945 Mueller/Guttmann TOP-Rarität, Selbstverlag, umfangreiche Stellenbesetzung der 3 Divisionen !!! - 276 Seiten, A4, Seiten und Einband rekonstr.Leinen gebunden mit geprägtem Divisionswappen auf Deckel und Rücken , Seiten minimal gedunkelt ansonsten TOP
99,-

282. Infanterie-Division

-
282ia
Geschichte der ehemaligen 282. Infanterie- Division. Band 1 und 2. Kameradschaft Erweiterte Neuauflage, Kameradschaft 2002, A4 leinengebunden, zusammen 838 Seiten, Karten, Dokumente, Stellenbesetzung,
180,-
282ia2
Geschichte der ehemaligen 282. Infanterie- Division. Band 1 und 2. Kameradschaft Erweiterte Neuauflage, Kameradschaft 2002, A4 leinengebunden, zusammen 838 Seiten, Karten, Dokumente, Stellenbesetzung,
nur zusammen siehe oben
kur
In 396 Tagen von Kursk bis zu den Karpaten 282. Infanterie-Division Friedrich Kaufmann Kameradschaft 282 ID 444 S.,A5, Leinen gebunden, Herrausgegeben von der Kameradschaft der 282. Infanterie-Division. Enthältmehrere Titel folgender Autoren: Ferdinand Heim- Die letzte deutsche Gegenoffensive im Raum kursk Unbekannt- Die Schlacht der Panzerkolosse. A.Buchner - Im Kessel von Kischinew. Walter Rehm- Jassy Kurt Schiebold- Opfergang in Rumänien
59,-

290. Infanterie-Division

-
290
GR 503 2 Teile in einem Buch Kameradschaft A4 leinengebunden 270 Seiten
89,-
a290
290. Infanterie Division - Tagebuch des Artillerieregiment 290 ! Beide Bände ! Helmut Thode Tagebuchaufzeichnungen eines Artillerie-Offiziers Artillerie-Regiment 290 der 290. Infanterie-Division - Teil 1 und 2 Polenfeldzug - Westfeldzug - Russlandfeldzug Beide im A 4 Format - zusammen 380 Seiten Erschienen im Eigenverlag ohne Jahresangabe
105,-

291. Infanterie-Division

-
291
291. Infanterie-Division in Rußland Völlering Meine verlorenen Jahre - Erinnerungen nicht nur aus Rußland. , einige Abb. und diverse Karten, gilt als umfangreichere Truppengeschichte.
96,-
291a
Die Geschichte der 291 Inf.Div. 1940-1945 Prof. Dr. Werner Conze 119 Seiten mit 21 Skizzen, 9 Kapitel, insgesamt 13 Anlagen unter anderem: Gefechtsbezeichnungen, Anerkennungen und Auszeichnungen, Friedhöfe der 291., Feldpostnumern, sehr gutes und seltenes Buch von 1953 guter Zustand - kaum gelesen - Altersbedingt ist der Umschlag etwas vergilbt
49,-
291b
Sturmbataillon - Die 291. im Raum Welikije Luki Erich Gliesche 1970/80 Textband, 109 S.,A4, gebunden Leinen, einige Fotos,Zeichnungen und diverse Karten Eigenverlag in s. guter Erhaltung
59,-
291d
Kesselschlacht Wolchow. 291. Inanterie-Division (Elchdivision). Dokumente des Grauens 1941-1942. Gundlach, Georg Erscheinungsjahr: 1995., Verlag/Ort: Bingen am Rhein, Selbstverlag., 1. Auflage. 4° (30 cm). Mit zahlr. Fotografien und etlichen Karten. 318 S. Illustr. O.-broschiert.
84,-

292. Infanterie-Division

-
292c
Die 292. Infanterie-Division Günther Nitz leinengebunden,mit Goldprägung, 240 Seiten diverse Fotos und Karten
99,-

294. Infanterie-Division

-
294
Die 294. Infanteriedivision 1940-1944.: Ihr Weg, ihre Geschichte, ihre Einsätze Stefan Hänsel Das Buch behandelt den Weg und die Geschichte der 294. Infanteriedivision von 1940 bis 1944. Tag für tag werden die Ereignisse bei der 294.I.D. genannt, beginnend bei Ihrer Aufstellung im Februar 1940 über den Westfeldzug, den Balkanfeldzug und die ostfront bis hin zu ihrer Vernichtung Ende August 1944. 304 Seiten
52,50

295. Infanterie-Division

-
295
Die 295. Infanterie-Division von 1940 bis 1945 "Rekonstruktion eines Tage-Buches" Selbstverlag Wolfgang Kirstein 2 Teile !!! Chronik 295. Inf.Div. in Tagebuchform, Großformat: 21 x 29,5 cm, 1297 Seiten, über 500 Fotos (teilw. in Farbe) von der 295. ID, sowie Auszüge von Gefechtsberichten und Akten der Division, gebunden und Chronik 295. Inf.Div. "Gefechtskarten-Mappe", Großformat: 31 x 43 cm, 46 Gefechts- und Übersichtskarten DIN A 3 farbig, 4 Luftbilder DIN A 3 von Stalingrad Beide Teile in grünem Einband und Silberdruck in aufwendigem Design
375,-

297. Infanterie-Division

-

298. Infanterie-Division

-
298a
"Ruhm und Untergang" der 298. Infanterie-Division 1940-1943 Kameradschaft 187 S.,kartoniert, Leimbindg., Kartenskizzen, Grossformat. Manuskript ehem. Kämpfer, Erlebnisberichte/Kampfberichte / Der Band war nicht im Handel erhältlich, nur für ehemalige Mitkämpfer !
35,-

299. Infanterie-Division

-
299a
299. Infanterie-Division ID - Episoden Kameradschaft 68 S., A4, Leinen gebunden, mit einigen Zeichnungen,
54,-
299i
Grenadier- Regiment 530 Emil Gössel Selbstverlag, 183 Seiten, Bilder, Karten u. v. m.
89,-

302. Infanterie-Division

-
Rückblick auf die Geschichte der 302. Infanterie-Division Emil Kilgast Leinen gebunden (erneuert siehe Bild), A4, Goldprägung, sehr seltene Chronik, 401 S.
99,-

303. Infanterie-Division

-
303id
Mit dem Füsilier-Bataillon 303 in Küstrin - 303. Infanterie-Division Fritz Kohlase Erinnerungen aus den Jahren 1944 und 1945, 68 Seiten, Kartoniert, TOP-Bildmaterial, Endkampf Festung Küstrin
26,-

305. Infanterie-Division

-

306. Infanterie-Division

-
306i
Chronik 306. ID 1940- 1944 Kameradschaft A4,Leinen gebunden Goldeindruck des Truppenwappens, 700 Seiten.,alle 5 Teile,diverse Abbildungen Karten, Verlustlisten,Divisionskommandeure, Ritterkreuzträger, Erlebnisberichte, Kriegstagebuch Stellenbesetzungen, Dokumente u.v.m.
99,-
306b
Chronik 306. ID 1940- 1944 Kameradschaft A4,Leinen gebunden Goldeindruck des Truppenwappens, 700 Seiten.,alle 5 Teile,diverse Abbildungen Karten, Verlustlisten,Divisionskommandeure, Ritterkreuzträger, Erlebnisberichte, Kriegstagebuch Stellenbesetzungen, Dokumente u.v.m.
99,-

323. Infanterie-Division

-
323i
Datentafel der 323. Infanterie Division. - Schwarz Dr.A. 1942 Das Ski Bataillon 323 v. 31.10.1942 - 20.2.1943. Etl. Bilder. Kartoniert. 110 Seiten
52,-

324. Infanterie-Division

-
324i
. Die 324. Infanterie- Division - Infanterie- Division "Hamburg". Generalleutnant Walter Steinmüller 15 Seiten A4 gebunden
26,-

329. Infanterie-Division

-

331. Infanterie-Division

-
ar331
Notizen über den Einsatz und das Leben in der 5. Batterie Art.Reg. 331 vom Dezember 1941 bis zum Mai 1945 Ernst Herz ca. 50 S. kartoniert
26,-

334. Infanterie-Division

-
334ida
Die 334. Infanterie- Division. (Afrika) Josef Fössinger A4 445 Seiten leinengebunden
129,-
334idb
334. Infanterie- Division (neu) im etruskischen Apennin (Italien) von September 1944 bis Kriegsende Mai 1945 Josef Fössinger Kameradschaft A4 104 Seiten leinengebunden
69,-
334idc
Geschichte der 334. Infanterie-Division im Zweiten Weltkrieg zusammengestellt von Karl Schaper Leinen gebunden,Signierung von K. Schaper, 182 Seiten, Inhalt u.a.: 334. ID als Teil der Heeresgruppe Süd, 10. und 14. Armee, Südfrankreich, Levantinische Küste, Verlegung in die Abruzzen, Stellungskrieg in den Abruzzen, Monte Cassino, Rom, Rückzug von Rom bis zum Trasimenischen See, Kämpfe am See, Kampf in der Grünen Linie im Apennin, Einsatz der 334. Infanteriedivision im Saternotal, Letzter Kampf SW Bologna und das Ende der 334. ID, umfangreiche Anlagen, Karten, Erlebnisberichte, Skizzen, Erinnerungen, Berichte
69,-

335. Infanterie-Division

-

337. Infanterie Division

-
gr313
Geschichte des Grenadier-Regiments 313 1939-1945 Schmidt/Mittelsteiner Das Regiment gehörte erst zur 246. ID und ab Dezember 1941 zur 337. Infanterie-Division. Von beiden Divisionen gibt es keine eigene Truppengeschichte ! Das Buch ist sehr gut erhalten, 138 S. Unter Mitwirkung der Arbeitsgemeinschaft ehemaliger 313er in WiesbadenBearb. von W. Schmidt, W. Mittelsteiner, W. KieserBad Schwalbach, im September 1961Broschur, 138 S. mit einigen Zeichnungen + 2 Fototafeln. Inhalt:VorwortI. Aufstellung und WestfeldzugII. Rußlandfeldzug im Bereiche der Heeresgruppe Mitte1. Antransport und Einsatz bei der 9. Armee im Gshatsk-Abschnitt und Büffelbewegung2. Stellungskämpfe an Wopez und Dnjepr im Bereiche der 4. Armee3. Panther-Bewegung, Kämpfe beiderseits der Rollbahn Wjaßma Smolemsk4. Schlacht bei Lenino5. Stellungskämpfe nach der Leninoschlacht und an der Pronja6. Rückzugskämpfe während der russischen Großoffensive an der Pronja über die Beresina bis zur Grenze Ostpreußens7. Kämpfe der Restteile des Regiments im Verbande der 299. Infanterie-Division in OstpreußenDiese Chronik ist 1961 in nur kleiner Auflage im Traditionsverband erschienen und seit X Jahren vergriffen !
59,-

337.Volksgrenadier-Division

-
337vgd
Die 337. Volksgrenadierdivision Pantenius Von Döberitz bis Danzig 1944/1945. Erinnerung und Erfahrung eines jungen Regimentskommandeurs. OHardc. 370 S. m. Abb. und Karten. - 28 x 22
34,-

349. Volksgrenadier-Division

-
349vgd
349. Volksgrenadier- Division in Ostpreußen von Januar bis April 1945 Heinz Simat Blutiger Abschied Tatsachenbericht über die verzweifelten Abwehrkämpfe der 349. Volksgrenadier- Division in Ostpreußen von Januar bis April 1945 , 58 Seiten A4 gebunden
36,-

352. Volksgrenadier-Division

-
352i
Geschichte der 352. Infanterie- Division -Omaha- Beach- /352. Volks- Grenadier- Division. Kameradschaft Aufgestellt am 5. November 1943 als Infanterie- Division neuer Art 44 (21. Welle) in St. Lo Nordfrankreich. Die Division wurde während der Invasionskämpfen zerschlagen und als 352. Volks- Grenadier- Division im Raum Flensburg wieder neu Aufgestellt. Grenadier- Regiment 914, Grenadier- Regiment 915, Grenadier- Regiment 916 Die Einsätze der Division erfolgte in der Normandie, Omaha- Beach, St. Lo, Bayeux, Ardennen, Westwall, Prüm, Kyll, Nahe, Trier, Mosel, Darmstadt, Bensheim, Heilbronn, Cannstadt, Böpfingen, München u. v. m. A4, gebundene Ausgabe, 154 Seiten, Stellenbesetzung, Stärke u.. v. m.
109,-

353. Infanterie-Division

-
353i
Geschichte der 353. Infanterie- Division Eberhardt Tesch 117 Seiten A4 leinengebunden.
97,-

Artillerieregiment 357

-
357ar
. Der Abwehrkampf der 6./AR 357 an der Ostfront 1944/45. Kameradenkreis 155 Seiten A4 leinengebunden
86,-

356. Infanterie-Division

-
brett6
Die letzten Kämpfe des Zweiten Weltkrieges im südlichen Niederösterreich: Kriegsschule Wiener Neustadt, Kampfgruppe Keitel, 356 Infanterie Division Friedrich Brettner Kriegsschule Wiener Neustadt Kampfgruppe Keitel - Kampfgruppe 356. Infanteriedivision Copyright 1999 by Eigenverlag Friedrich Brettner 293 Seiten und fünf abgedruckte farbige Karten Karte 1 -- Kampf um Erlach mit Hauptmann Dr. jur. Rudolf Kirchschläger Karte 2 - Kampf um Wiener Neustadt Karte 3 - Kämpfe Bad Fischau - Wöllersdorf Karte 4 - Vorstoß der Roten Armee Anfang April Karte 5 - Unternehmen Sieding Die Kampfhandlungen in folgenden Ortschaften und Städten werden ausführlich beschrieben Sauerbrunn, Hochneunkirchen, Wiener Neustadt, Krumbach, Aspang, Mönichkirchen, Edlitz, Lichtenegg, Hollenthon, Wiesmath, Bromberg, Hochwolkersdorf, Erlach, Walpersbach, Lanzenkirchen, Frohsdorf, Katzelsdorf, Steinabrückl, Wöllersdorf, Dreistetten, Piesting, Bad Fischau - Brunn, Winzendorf, Muthmannsdorf, Gemeinde Hohe Wand - Maiersdorf, Kämpfe auf der Hohen Wand, Kämpfe im Schwarzatal, Neunkirchen, St. Egyden am Steinfeld, Schwarzau am Steinfeld, Breitenau, Würflach, Warth, Hassbach, Penk, Ternitz, St. Johann, Sieding, Stixenstein, Pottschach, Grafenbach, Wimpassing im Schwarzatal, Gloggnitz, Prigglitz, Gahns, Hochschneeberg, Willendorf, Unterhöflein, Schrattenbach, Grünbach, Puchberg am Schneeberg, Piestingtal, Rohr im Gebirge, Schwarzau im Gebirge,.... Bild der zerstörten Kommandantenvilla von Generalfeldmarschall Erwin Rommel Bild der zerstörten Kriegsschule Wiener Neustadt Bild St. Egyden am Steinfeld - Betriebsleitung der Munitionsfabrik
74,-
brett7
Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges vom Neusiedler See zur Donau, March und Thaya: 2. SS Panzerkorps - 8. Deutsche Armee Friedrich Brettner Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges im südlichen Niederösterreich von Friedrich Brettner. - Kriegsschule Wiener Neustadt - Kampfgruppe Keitel - Kampfgruppe 356. Infanteriedivision. Eigenverlag 1999. 293 S. mit Fotos. Inhalt: Pitten- und Leithatal, Kampfeinsatz der Kriegsschule Wiener Neustadt, Kämpfe um die Stadt Wiener Neustadt, Kämpfe auf der Hohen Wand, Kriegszeit und Kämpfe im Schwarzatal, Kampf um Stixenstein - Siedling, Kampfgebiet Prigglitz - Gahns, Gahns und Hochschneeberg, Tagesmeldungen der Heeresgruppe Süd, Kämpfe im Raum Willendorf - Unterhöflein - Schrattenbach, Kämpfe im Raum Grünbach - Puchberg, Puchberg am Schneeberg, Piestingtal, Letzte Abwehrstellungen der Kampfgruppe Keitel im Raum Schwarzau im Gebirge, Anhang, Legende der verwendeten taktischen Zeichen
69,-
brett8
Die letzten Kämpfe des II. Weltkrieges. Pinka - Lafnitz - Hochwechsel (1743 m): 1. Gebirgsdivision - 1. Panzerdivision - Divisionsgruppe Krause - 117. Jägerdivision - Kampfgruppe Arko 3 Friedrich Brettner 255 S. - ill. -- HC -- ill. Schutzumschlag
69,-
brett1
Enzenreith - Gloggnitz - Prigglitz: Schicksalsjahre 1938-1955. Band 1 Friedrich Brettner 144 Seiten TOP Exemplar
35,-
brett12
Schottwien - Breitenstein - Semmering: Schicksalsjahre 1938-1955 Band 2 Friedrich Brettner 152 Seiten Verlag: Brettner, F (2009)
33,-
brett11
Payerbach-Reichenau / Rax-Schwarzau / Geb.: Schicksalsjahre 1938-1955 Band3 Friedrich Brettner 122 Seiten Verlag: Brettner, F; Auflage: 1., Aufl. (September 2010)
33,-
brett5
Wimpassing - Pottschach - Ternitz: Schicksalsjahre 1938-1955 Band 4 Friedrich Brettner TOP Bild- und Textband, 136 S.
33,-
brett10
Kirchberg - Otterthal - Trattenbach: Schicksalsjahre 1938 -1955 Band 5 Friedrich Brettner 96 Seiten Verlag: Brettner, F; Auflage: 1., Aufl. (10. Mai 2012)
33,-
brett2
Höflein, Grünbach,Puchberg: Schicksalsjahre 1938 -1955 Band 6 Friedrich Brettner TOP Bild- und Textband, 120 S.
33,-

363. Infanterie-Division

-

363i

Geschichte der 363. Infanterie- Division - 363. VGD Helmut Gohlke Selbstverlag, 210 Seiten, Karten, Bilder
109,-

369. Infanterie-Division

-
369id
Kriegsschauplatz Kroatien - Die deutsch-kroatischen Legions-Divisionen - 369., 373. Inf.-Div. (kroat.) - ihre Ausbildungs- und Ersatzformationen Janßen, Karl-Heinz / Tobias, Fritz Neckargemünd Vowinckel Verlag 1962, 312 Seiten mit 23 Karten und Skizzen und 46 Abbildungen. OLeinen mit Goldprägung
99,-

371. Infanterie-Division

-

377. Infanterie-Division

-
377id
KTB der 377. ID mit GR 768, 769, 770 und Divisionstruppen. , Karl Herdener Kriegstagebuch der 377. Infanterie-Division, 265 Seiten A 4 leinengebunden
99,-

384. Infanterie-Division

-
384i
Geschichte der 384. Infanterie-Division 1942 - 1944 Karl Norbert Lang Selbstverlag, 1965, 33 S.
39,-
384a
Vom Donez zum Don’ Erfahrungsbericht der 384 Infanterie-Division vom 17.5. - 5.9. 1942 Kameradschaft kartoniert (29,5 x 21 cm) mit 69 Seiten
49,-

405. Infanterie-Division

-
405d
Division Nr. 405 - Division Nr. 405 (E. u. A.). Generalleutnant Willy Seeger 72 Seiten A4 gebunden
59,-

RAD ID "Ludwig Jahn" RAD Infanterie-Division

-
RAD ID "Ludwig Jahn" RAD Infanterie-Division Kameradschaft A4 leinengebunden 128 Seiten
78,-

schwere Panzerabteilung 507

-
507a
Geschichte der schweren Panzerabteilung 507 ( Tiger ) von 1943 - 1945 Helmut Schneider Chronik 507 Die Geschichte der s.Pz.Abt. 507 (Tiger ) 1943 - 1945 als einem Teil des Panzer-Regiment´s 4 ( seit 1935 ) A 4 Format - 360 Seiten mit einigen Skizzen und Bildern Erschienen 1992 ( überarbeitete und erweiterte 2.Auflage ) im Eigenverlag
89,-

549. Volksgrenadier-Division

-
549vgd
KTB der "Gneisenau - Division" des WK XI (Division- Denecke). 549. VGD. General Denecke Kriegstagebuch der “Division Denecke” (aufgestellt im Januar 1945 ursprünglich als “Gneisenau- Verbände” des Wehrkreises XI aus den Ersatztruppen der Division Nr. 471). Am 9.10.1944 in 549. Volks-Grenadier-Division umbenannt. Die Division führte während des Einsatzes im Raum Stettin (Mitte März 1945) einen Igel als Kennzeichen und als „Igel- Division“ bezeichnet wurde. Das Kriegstagebuch bezieht sich auf die Zeit vom 24.1.1945 - 20.3.1945 Dieser Bearbeitung des Kriegstagebuches haben zu Grunde gelegt: Für die Zeit vom 24.1. bis 1.3. enthaltende Notizen zum Entwurf. Sie wurden weitest möglich im Wort -laut übernommen, soweit zum Verständnis nötig, aus persönlichem Wissen ergänzt und durch eine Anzahl teils kritischer, teils erläutender „Bemerkungen“ erweitert. Für die Zeit vom 2.3. bis 20.3. die erhaltenden Durchschläge der „Tagesmeldungen“ der Division. Sie sind als Anlage im Original- Wortlaut beigefügt. Das Kriegstagebuch berichtet über die Kämpfe um den Brückenkopf Stettin, Festung „Schneidemühl“, Märkisch- Friedland, Stargrad, Pyritz, Madü- See, Plöne- See, Bahn, Friedrichsthal, Gebersdorf, Kunow, Bad Schönfliess, Fiddichow, Sabow, Isinger, Greifenhagen, Kunow, Groß Rischow, Oder- Reglitz- Brückenkopf, Hökendorf, Schwedt, Kladow, Schwochow, Horst, Möllendorf u. v. m. Folgende Einheiten werden bei den Kämpfen erwähnt: 9. Fallschirmjäger- Division, 4. SS Polizei Division, 10. SS Panzer Division „Hohenstaufen, Volksartillerie Korps 406, Jagdpanzer Abteilung 6 (Hetzer), SS Sanitäts- Ersatz Bataillon, Polizei Wach Bataillon II, Panzer Division „Holstein“, M- Bataillon 1453 und 1454, „Grenadier- Regiment Pommern I“ und II, 25. Panzer Division, 281. ID, Volkssturm- Bataillon„Kurhessen“, Volkssturm- Bataillon „Hamburg“ u. v. m. A4, gebundene Ausgabe, 189 Seiten mit Stellenbesetzung.
98,-

553. Volksgrenadier-Division

-
553vgd
Einsatz der 553. Volks- Grenadier- Division vom Dezember 1944 bis März 1945 Generalmajor Gerhard Hüther, 25 Seiten A4 gebunden
26,-

Volksgrenadier-Regiment 690

-

Nebelwerfer

-
ehe
Die Werfer-Abteilungen der ehemaligen Waffen-SS Gerhard Herbst, Walter Vahldieck Leinen gebunden, A4, ca 70 S. TOP Vahldiek/ Herbst : Die Werfer-Abteilungen der ehemaligen Waffen-SS Das Buch erschien 1958 und behandelt in Form von Kurzchroniken alle Werferabteilungen der W-SS von der Aufstellung über ihren Einsatz bis zu ihrem Ende. Ferner werden auch die A.u. E. Einheiten und die Sonderformationen wie z.B. Vielfachwerferbatterie 521 ausgerüstet mit dem verbesserten deutschen Nachbau der sowj. 8 cm Stalinorgel und der Werfer-Abt 500 ( V2- Einheit) dargestellt.
69,-
nebel2
Entwicklung der Nebeltruppe im 2. Weltkrieg Günter Schendel Leinen gebunden, 226 A4 Seiten. enthalten sind die Kurzchroniken aller Nebel-Abteilungen, Regimenter und Brigaden
79,-
Die Nebel und Werfertruppe Regimentsbögen Teil 1 und 2 diverse Nebel- Lehrregiment 1 - Nebel- Abteilung 1, 2, 3, 5 - Nebelwerfer- Abteilung 1, 4, 6, - Nebelwerferbatterie 151 - Werfer- Regiment 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 70, 71, 81, 82, 83, 84, 85, Werfer- Abteilung 11 - Schweres- Werfer- Regiment 1, 3 - Volks- Werfer- Brigade 16, 17, 18, 19, 20 - Entgiftungs- Abteilung 5/105 - Nebelwerfer- Lied. A4, 447 Seiten, Aufstellung, Einsätze, Gefechtsbezeichnungen, Wappen, Feldpostnummern, Erinnerungen, Stellenbesetzungen, Ereignisse u.v.m.
99,-

Werferbrigade 6

-
wer7
Beiträge zur Geschichte der Nebeltruppe. Werferbrigade 6, Teil I - VI mit Anhang 1, 2, 3. diverse A4, Selbstverlag, über 900 Seiten, Karten, Feldpostnummern, Vermisstenliste, Bilder (Qualität Selbstverlag), Offiziersverluste, Erlebnisberichte, u.v.m. Das Exemplar ist dick wie ein Telefonbuch und mehrere Kilogramm schwer.
125,-

Werferbrigade 7

-

wer7

Overlord - Werfer-Brigade 7 Günter Schendel Overlord 6.6.44 Die alliierte Invasion. Einsatz der Werfer-Brigade 7 vom 9.6. bis 24.8. 1944 A4, leinen gebunden mit dutzenden Karten teils A3 und teils in Farbe. Einige Abb., diverse Listen, Schwerpunkt ist das Kartenmaterial
89,-

Nebelwerfer-Regiment 51

-
29ak1
Nebelwerfer- Regiment 51 Band I 1940 - 1943 Nebelwerfer- Regiment 51 Werfer- Regiment 51 Band II 1943 - 1945 Hermann Friedel - signiert !!!- Band I , 356 Seiten A4 leinengebunden , - Band II ,167 Seiten A4 leinengebunden
146,- - Teil I und II nur zusammen 523 Seiten !!!
29aka
siehe oben siehe oben
siehe oben !!!

Werfer- Regiment 51 und Werfer- Regiment 57

-
29ak2
. Im Zeichen des Drachen. Als Nebelwerfer an der Ostfront 1939 - 1945 Werfer- Regiment 51 und Werfer- Regiment 57. Hermann Friedel - signiert !!!- 226 Seiten A4 leinengebunden
124,-

Werfer- Regiment 53

-
53a
Werfer- Regiment 53 Band I. und Werfer- Regiment (mot.) 53 Band II. (1. Neuaufstellung). Günter Schendel Teil I 151 Seiten A4 und Teil II(viele A3 Karten) , 230 Seiten A4 leinengebunden.
124,- (Teil I u. II) nur zusammen !!!
53b
siehe oben Günter Schendel
siehe oben !!!

Fallschirm-Panzerkorps

-
402b
. Vom Garigliano zur Weichsel. Meine Zeit als Chef der schweren Kompanie der Fallschirm- Panzer- Aufklärungs- Abteilung "Hermann Göring" 12. November 1943 - 31. August 1944. , Wolfgang Bach 230 Seiten A4
99,-
402c
Die Geschichte der Fallschirm- Panzer- Ersatz- und Ausbildungs- Brigade „Hermann Göring“, September 1944 - bis März 1945 Rippin - Graudenz aus der Sicht des Kommandeurs des II. Bataillons Wolfgang Bach A4 362 Seiten Leinengebunden, Aufstellung, Gliederung, Ausrüstung u. Bewaffnung, 30 Farbkarten, 3 schw./w. Karten, Dokumente, Abwehrkämpfe in Westpreußen, Festung Graudenz u. v. m.
154,-
4029
KTB 4. Kp. I./Pz. Rgt. 4 - Panther- Abt. Förster Italien 1944/45 Panzerkampfgruppe Hinz. , A. Derleth 240 Seiten A4 leinengebunden,Abschusserfolge, Verluste, Auszeichnungen, Beförderungen, Panzerlage, Zu- und Abgänge- Stärkemeldungen, Totalausfälle, Karten, Stellenbesetzung u. v. m.
105,-
402d
Die Geschichte des Fallschirm-Panzerfüsilier-Bataillons 2 HG !!! 1944 - 1945 "Der letzte Hieb" - Achtung !!! - Das Buch ist signiert vom Ritterkreuz Träger, Major Hans T e u s en , Kommandeur FschJgRgt 16 (Ost) Karl Knoblauch mit Abbildungen,Lage u.Gefechtskarten, Selbstverlag , A4 Leinen gebunden TOP-Rarität , Beilage: Zum Tode von Oberst a.D. Gerhard Schirmer Träger des Eichenlaubs zum Ritterkreuz des eisernen Kreuzes
128,-
402e
1. Fallschirm-Panzer-Division Hermann Göring K.Schmeelke A 4 Format – Leinenband – 330 Seiten
95,-

SS-Fallschirmjägerbataillon 500

-
rybka
Kurt Rybka Leonhard Schaap SS-Fallschirmjäger-Bataillon 500 im Unternehmen "Rösselsprung", einige Seiten und Abb.,Leimbindung (Kopien)
13,-

SS-Jagdverbände

-

w9

Die SS-Jagdverbände die umfangreichste Dokumentation über die SS Jagdverbände in deutscher Sprache! 46 Seiten, zahlreiche Abbildungen! Din A4 1. Die Vorläufer der SS – Jagdverbände, die SS Jägerbataillone 2. Der Sonderverband „Friedenthal“ 3. Das SS- Jägerbataillon 502 4. Der SS- Jagdverband „Mitte“ 5. Der SS- Jagdverband „Südost“ 6. Der SS- Jagdverband „Südwest“ 7. Der SS- Jagdverband „Ost“ 8. Der SS- Jadgverband „Nordwest“ 9. Lebensläufe und Personenangaben 10. Quellen Es wird ausführlich die Entstehung, Gliederung und die Einsätze erläutert. Der Verbleib an den Fronten, Offiziersposten (soweit bekannt), Ablauf der Unternehmungen und deren Analyse! Die Ritterkreuzträger Otto Skorzeny Adrian von Foelkersam Walter Girg sind gesondert mit genauen Angaben, Lebensläufen und Bildern verewigt! Es handelt sich um ein Skript(Kopie) was ursprünglich als Vorlage für eine Buchveröffentlichung gedacht war.
25,-
oben